Connect with us

Kreisliga B2 Lemgo

Vorbericht Nachholspiel TuS RW Grastrup/R. vs. Hör/Lie II vom 20.04.19

Die Favoritenposition ist eindeutig, doch mit der Hör/Lie-Zweitvertretung muss gerechnet werden.

 

Obacht vor dem Favoritenschreck

 

Kreisliga B2 Lemgo (hk). Die Ausgangsposition spricht eindeutig für den TuS RW Grastrup/Retzen vor dem nachgeholten Spiel der 21. Runde gegen die SG Hörstmar/Lieme II. Sie spielen vor den heimischen heißblütigen Fans, gehen als Tabellenfünfter gegen den Zehnten in das Duell, und haben 13 Zähler mehr auf der Habenseite. Unterschätzt werden sollte Hör/Lie II jedoch keineswegs, hat das Hildebrandt-Team jüngst den SV Wüsten mit einem 3:0 entzaubert. Manfred Miske leitet diese Begegnung am Ostersamstag um 15.00 Uhr.

 

Von Henning Klefisch

 

Wie die Kinder auf den Osterhasen, so sehr freut sich Grastrup/Retzen-Akteur Niklas Prante auf das Heimduell gegen die Reserve aus Hörstmar/Lieme. Er hofft auf „bestes Wetter“ und ein „gutes Spiel“, zaubert diese Mischung ein Lächeln in sein Antlitz. Da die Jedral-Jungs in den vergangenen Spielen fleißig gepunktet haben, ist die Motivation groß, den Gästen auch zum Osterfest ein paar Eier ins Nest zu legen, sich selbst reichhaltig zu beschenken. Prante blickt auf das große Ganze, wenn er zur Gegneranalyse ansetzt: „Wir beobachten natürlich die Ligen und wissen, dass die Erste spielfrei hat. Ob da Personalrotation herrschen wird, können wir erst Samstag sehen. Denkbar isses“, bemüht er hier den nordwestlippischen Dialekt. Dass das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten vorhanden ist, dessen ist sich Prante im Klaren, kündigt er doch via Lippe-Kick an: „Aber wir werden jeden kommenden Gegner zum Tanz bitten, wie schon die zuvor angereisten Mannschaften auch.“ Während die RW-Zweite über den BSV Leese II triumphierte, absolvierte Grastrup/Retzen munter eine Zirkeleinheit als Parallelveranstaltung. Am Donnerstagabend fand das Abschlusstraining statt.

 

Die Erfolgsserie der SG Hörstmar/Lieme II wurde am vergangenen Sonntag jäh unterbrochen – mit einem nachbarschaftlichen 0:2 beim BSV Leese. Davor glich der Auftakt in das neue Fußballjahr einer wahren Triumphfahrt. Bei den Reserveteams aus Schötmar (1:0) und Leopoldshöhe (3:1) wurde gewonnen, gegen den SV Wüsten (3:0) bekanntlich auch. Den TuS Asemissen III remisierte man immerhin torlos. Auf den TuS RW Grastrup/Retzen angesprochen, äußert sich Hör/Lie II-Cheftrainer Hannes Hildebrandt wie folgt: „In den letzten Jahren kam es immer zu guten Spielen gegeneinander, in denen wir meistens die unterlegene Mannschaft waren.“ Der physisch bedingte Ausfall von zahlreichen Akteuren ist in den Vorwochen offensichtlich gewesen. Pünktlich zum Osterfest wünscht sich Hildebrandt eine ansprechend besetzte Mannschaft. Schließlich möchte er doch eine „gute Truppe zusammenbekommen, um gegen Grastrup/Retzen mitzuhalten. Wenn wir einen guten Tag erwischen, könnten wir was mit unser Truppe erreichen“, wiederholt Lippe-Kick gerne auch gebetsmühlenartig die Ereignisse rund um das Wüsten-Spiel.

 

 

 

 

Stadtwerke Bad Salzuflen

Swiss Life Select

More in Kreisliga B2 Lemgo

%d Bloggern gefällt das: