Connect with us

Kreisliga B1 Lemgo

TBV Jahn Alverdissen – Drei Jungspunde stoßen zum Kader

Der TBV Jahn Alverdissen hat drei junge Spieler für die kommende Saison hinzugewinnen können. Und die haben sich einiges vorgenommen.

 

Neue Offensivkräfte für den TBV Jahn

Kreisliga B1 Lemgo (ab). Der TBV Jahn Alverdissen senkt seinen Altersschnitt weiter, geht in der kommenden Serie mit einer Mannschaft an den Start, die im Schnitt 23 Jahre jung ist. „Wir konnten in der letzten Saison bereits fünf Jugendspielern die Möglichkeit geben, viel Spielpraxis zu sammeln. Die Jungs haben jetzt Fuß gefasst und wissen wie gespielt wird“, sagt Coach Markus Hein. Gleiches erhofft er sich auch von den drei Neuzugängen. Allerdings gibt es einen schmerzhaften Abgang zu verzeichnen.

 

Die drei neuen Jungs sind 19, 20 und 21 Jahre alt. Der jüngste ist Klaas Lübeck, spielte bisher beim RSV Barntrup und hat sich für den TBV entscheiden, weil es „eine nette Mannschaft“ ist und auch „ein nettes Umfeld“ hat Alverdissen zu bieten. Der VfB Stuttgart-Fan, der im Sturm einsetzbar ist, hat sich vorgenommen, „der Mannschaft zu helfen“ und will mit dem TBV Jahn „oben mitspielen.“ Markus Hein beschreibt Lübeck wie folgt: „Klaas Lübeck kenne ich bereits aus meiner Tätigkeit im Jugendbereich. Wir haben uns damals schon immer gut verstanden, deswegen war ein Wechsel zu uns fast schon absehbar. Klaas ist vorwiegend ein Spieler der Offensive und er kann durch eine gute Technik fast jede Position offensiv bekleiden. Klaas kennt die Jungs alle schon sehr lange und wird mit Sicherheit einen guten Start hinlegen.“

 

Der 20-jährige Felix Stegemann ist ebenfalls ein Mann für die Offensive. Der Anhänger des FC Bayern München spielte bisher für den TSV Germania Reher, den TSV 05 Groß-Berkel und zuletzt für den SSV Königsförde. „Weil es Spaß macht hier Fußball zu spielen und die Mannschaft gut miteinander funktioniert“, hat sich Stegemann dazu entscheiden, die Schuhe nun für den TBV Jahn Alverdissen zu schnüren. Er will sich schnell einen Stammplatz erkämpfen und dann „nicht nur im Mittelfeld mitspielen, sondern oben angreifen.“ Das dürfte auch seinem Coach gefallen. Der sagt zu Stegemann: „Felix Stegemann ist ein junger Kicker, der aus Königsförde zu uns stoßen wird. Durch seinen Willen, unbedingt das Tor zu erzielen, haben wir somit eine weitere Offensivkraft gewinnen können. Felix ist noch jung und dynamisch und daher erhoffen wir uns, dass er uns weiterhelfen kann. Da er zusammen mit Dennis Niere bereits die ein oder andere Einheit mitgemacht hat, weiß er, was verlangt wird und kann dieses auch abrufen.“

 

Von links: Betreuer Tim Rose, Dennis Niere, Felix Stegemann, Klaas Lübeck, Trainer Markus Hein

Dennis Niere ist nämlich der dritte neue im Bunde, ist 21 Jahre jung und spielte zuletzt ebenfalls beim SSV Königsförde. Davor noch für die SSG Halvestorf. „Der TBV ist ne sympathische Truppe“, meint Niere, der mit dem Hamburger SV mitfiebert. Im rechten Mittelfeld fühlt er sich am wohlsten, schaltet sich von dort immer wieder mit in die Angriffe ein. Sein persönliches Ziel: „Torschützenkönig.“ Sein Ziel mit Alverdissen: „Eine gute Saison spielen.“ Markus Hein charakterisiert Niere so: „Mit Dennis Niere konnten wir einen enorm ballsicheren Spieler für uns gewinnen. Er wird mit dafür sorgen, dass unsere Jungs in der Offensive viele Tore erzielen sollen. Auch erhoffen wir uns, dass er den Weg mit nach vorne sucht und auch erfolgreich sein wird. Genau wie Felix kommt Dennis aus Königsförde zu uns. Wir freuen uns, die drei Jungs ab nächster Saison als Mitspieler begrüßen zu dürfen.“

 

Einen schmerzlichen Abgang gibt es allerdings auch zu verzeichnen, denn Maurice Lübeck zieht es zum TBV Lemgo II. „Aber wir erhoffen uns, diesen Abgang gut abzufangen“, so Hein. „Die kommende Saison wird keine leichte, aber wir werden alles dafür tun, um unsere Spiele so gut wie möglich zu bestreiten.“

 

Die Mannschaft des TBV Jahn Alverdissen & das Friseurteam Karina Meier in Barntrup

Verbessert werden in naher Zukunft auch die Trainingsmöglichkeiten für den TBV Jahn Alverdissen in den Wintermonaten: „Durch einen Kunstrasen-Trainingsplatz, der im Herbst fertig gestellt werden soll, haben wir somit auch die Möglichkeit, zu jeder Jahreszeit zu trainieren oder uns bereits im Vorfeld auf einen Gegner vorzubereiten.“ Außerdem gibt es zwei neue Sponsoring-Partner. „Dadurch war es möglich, auch für die gesamte Mannschaft neue Trainingsanzüge sowie neue Aufwärmshirts zu organisieren. Hiermit bedanken wir uns noch einmal bei dem Friseursalon Karina Meier in Barntrup und dem Team Hameln für die gute Zusammenarbeit und wir freuen uns schon auf die neuen Projekte mit unseren Partnern.“

More in Kreisliga B1 Lemgo

%d Bloggern gefällt das: