Connect with us

Kreisliga B2 Lemgo

TSV Schötmar – Nicht nur der Siviloglu-Zugang beeindruckt

Respekt, was der TSV Schötmar in diesem Jahr auf die Beine gestellt hat. Die kommende B-Ligaspielzeit kann kommen, wenn man einen Blick auf die Personalaktivitäten wirft.

Wechsel mit Sinn

 

Kreisliga B2 Lemgo (hk). Nicht gerade die erfolgreichste Zeit seiner Vereinshistorie erlebt der TSV Schötmar in diesen Tagen. Der Abstieg in die B-Liga zeichnete sich relativ deutlich ab, auch gab es Schlagzeilen, die nichts mit der sportlichen Thematik zu tun hatten. Bitter, dass einige geistige Tiefflieger das Fehlverhalten von zwei TSV-Spielern, die beim Ligaspiel gegen den TBV Lemgo II den Schiedsrichter schubsten, dazu nutzten, um ein Pauschalurteil über den Türkischen Sportverein aus Schötmar zu fällen. Das Ganze differenziert zu betrachten, zu erkennen, dass es sich hier um Einzeltäter handelte und die Vereinsführung schnell und goldrichtig mit dem Ausschluss der beiden Protagonisten handelte, kam einigen Kritikern nicht in den Sinn. Positiv, dass die Schötmaraner nunmehr positive Schlagzeilen schreiben, auf dem Transfermarkt den einen oder anderen Coup sich gegönnt haben. Man konzentriert sich auf eine Mannschaft, die in der B2 Lemgo durchaus über Potenzial für den Aufstiegskampf verfügt.

 

Von Henning Klefisch

 

Die Saka-Brothers sind wieder vereint. Burhan und Burak zeigen gemeinsam ihre fußballerischen Fähigkeiten im Lohfeld-Stadion. Der 21-jährige Burhan hat bereits in der abgelaufenen Spielzeit bei den Schötmaranern mitgewirkt, ist in der Winterpause zum TuS Lockhausen jedoch gewechselt. TSV-Vereinsboss Ersan Dargecit umschreibt den schillernden Stern am Horizont: „Er sticht mit seinem Willen und seinem Kampfgeist hervor. Er ist in der Defensive ein sehr wichtiger und zweikampfstarker Spieler.“ Konträr dazu agiert sein sechs Jahre älterer Bruder Burak, der sich am und im gegnerischen Strafraum heimisch fühlt. Auch der technisch so starke und abschlusssichere Ältere der beiden Saka-Brüder hat in der Vorsaison in Lockhausen gespielt, bestritt dort zwei Partien. Dargecit ist überzeugt, dass bei ihm im Bereich der Kondition noch einiges getan werden muss, was in der Vorbereitung aber behoben werden sollte. Sinan Siviloglu bringt reichlich Erfahrung aus dem Bezirksligafußball mit. Dargecits Augen strahlen: „Er ist im Mittelfeld ein sehr ballsicherer Spieler, der einen super Überblick auf dem Spielfeld hat, er ist technisch begabt und hat eine super Schusskraft. Er ist immer für Einzelaktionen gut“, ist sein Repertoire wirklich facettenreich. Allerdings darf man von ihm noch keine Wunderdinge erwarten, kommt er aus einer längeren Verletzungspause, weshalb er auch körperlich noch rapide zulegen muss, um seine Klasse auf dem Platz in ganzer Pracht zu präsentieren.

 

Siviloglu-Zugang sorgt für Euphorie

 

Der Königstransfer ist wohl der von Ilker Siviloglu. Wer ihn nicht kennt, hat die letzten zwei Jahrzehnte im lippischen Fußball offensichtlich verpennt.

I. Siviloglu

Wie kam es zu diesem Coup? Ersan Dargecit hat darauf eine Antwort: „Er ist ein fester Bestandteil vom TSV Schötmar und war die Führungsperson in unserer Bezirksliga-Zeit. Er hat sich bei unserem Gespräch sofort bereit erklärt, zurückzukehren und dem Verein zu helfen, wofür wir ihm überaus dankbar sind. Er wird nicht nur fußballerisch, sondern auch charakterlich eine wichtige Rolle in der Mannschaft spielen“, glaubt der Vereinsboss. Aufgrund der Tatsache, dass sich die Vereinsführung des TSV Schötmar dazu entschlossen hat, die Reserve zurückzuziehen, „haben wir uns natürlich von einigen Spielern getrennt“, erklärt Dargecit, der letztjährige Capitano vom TSV Schötmar II. Zum Detmolder A-Ligisten SC Türkgücü Detmold wechseln Talha Özdin und Fatih Cihan. Kerem Er zieht es zum TV Herford. Weitere Abgänge wird es auch noch geben. Ersan Dargecit erklärt: „Von einigen anderen Spielern mussten wir uns trennen, da sie nicht die Vision verfolgen, die wir als Verein anstreben.“

Werbegruppe B2 Lemgo

More in Kreisliga B2 Lemgo