Connect with us

Bezirksliga

RSV Barntrup – Erst ein guter Start, dann die halbe Miete

Mit einer großen Portion Menschenfängertum, ganz viel Leidenschaft und einem enormen Sachverstand coacht Daniel Barbarito seinen RSV Barntrup. Im folgenden Inside-Report blicken wir auf die Roten Teufel.

„Trainer und Mannschaft sind gefordert“

Bezirksliga 3 (hk). Well done, RSV Barntrup, so lautet das Motto für den wackeren Aufsteiger, der sich einen Sicherheitsabstand von sieben Zählern auf den Abstiegsrang erspielt hat. Sich zu früh zurückzulehnen, diese Gefahr droht keineswegs für die Nordlipper, denn Barbarito’ s Sinne sind scharf wie Rasierklingen. Dass seine Jungs zwei von drei Test-Partien verloren haben, jagt ihm keine Angstschauer über den Rücken, geht es primär um den Lerneffekt, erst nachrangig um ein Ergebnis, gilt für den Ur-Barntruper doch das Motto: Vorbereitung First.

 

Dieser Bericht wird Ihnen präsentiert von:

Von Henning Klefisch

 

Abwechslung ist ein ganz wichtiger Punkt für Barbarito, der folglich unterschiedliche Testspielgegner auswählt. Gegen das Detmolder B-Liga-Spitzenteam SF Oesterholz/Kohlstädt erlitten die Barntruper eine empfindsame 2:3-Niederlage. Auch gegen einen zweiten Vertreter aus dem FuL-Kreis Detmold, das Kreis-Oberhaus-Spitzenteam TuS WE Lügde, musste man nach einem 1:2 als Verlierer das Spielfeld verlassen. Im Duell mit dem abstiegsbedrohten Vorletzten aus der niedersächsischen Bezirksliga 3, den SC Rinteln, gab es abschließend einen 6:5-Erfolg. Barbarito erklärt im Lippe-Kick-Gespräch ehrlich: „In den Testspielen habe ich ein neues System spielen lassen, weshalb die Ergebnisse auch nicht optimal waren. Aber das ist für mich zweitrangig.“ Er stellt sich vielmehr die rhetorische Frage: „Wenn ich solche Spiele nicht nutze, um etwas zu probieren, wann soll ich es dann machen?“ Der neueste Schrei im Taktikbereich ist gewiss die Dreierkette, die sich akkordeonartig zu einer Fünferkette umwandeln lässt. In der fußballerischen Evolutionsphase ist bestimmt vieles Neuland bei diesem System, doch dauerhaft überwiegen eindeutig die Vorteile. Zu früh ein Risiko einzugehen, wie zuletzt, um ein prominentes Beispiel zu benennen, der FC Bayern München gegen den SC Paderborn (3:2-Heimsieg) praktiziert hat, dagegen wehrt sich Barbarito allerdings entschieden: „Bis wir aber so weit sind und es im Ligabetrieb spielen werden, werden noch einige Monate ins Land gehen.“ Dass noch mit der alten Spielweise 26 Zähler in 20 Spielen eingesammelt wurden, stimmt ihn definitiv zufrieden, bezeichnet er diese Ausbeute als „ordentlich“, gleicht sich im Laufe einer Saison alles immer aus.

Barbarito’ s Mängelliste

 

Das „Wie” ist für den gewissenhaften Trainer aber auch sehr entscheidend, denn oftmals entspricht der eigene Vortrag nicht den eigenen Ansprüchen, verbalisiert er mit einer wohltuenden Offenheit: „Stellst du mir die Frage, ob ich vom taktischem/spielerischem Niveau meiner Mannschaft zufrieden bin, dann muss ich klar mit Nein antworten.“ Was stört Daniel Barbarito denn? „Insgesamt waren zu viele Spiele dabei, bei denen ich gewisse Sachen vermisst habe. Zum Beispiel das schnelle, vertikale Spiel nach vorne, über die Außen doppeln nach hinten und das Angriffspressing konnte von zu vielen Mannschaften zu einfach gelöst werden. Das sind Sachen, wo ich als Trainer, aber auch die Mannschaft gefordert sind“, könnten diese Inhalte tatsächlich in die Trainingsarbeit einfließen. Am Sonntag erwartet die Barntruper eine knifflige Aufgabe mit dem aufstiegsinteressierten Tabellendritten SF DJK Mastbruch. Hier sind Bonuspunkte zu vergeben. In den weiteren Begegnungen kommt es zu Duellen mit der Spielvereinigung Brakel II (17 Punkte), dem VfR Borgentreich (21), SV GW Anreppen (23) und TSC Steinheim (5), weshalb die Forderung von neun Zählern aus fünf Begegnungen keineswegs überambitioniert daherkommt. Barbarito ist davon überzeugt: „Schaffen wir das, sind wir zu 50 Prozent durch“, mit dann 35 Punkten im Gepäck. Ob tatsächlich 70 Zähler für den Klassenerhalt benötigt werden, erscheint reichlich abwegig.

More in Bezirksliga

%d Bloggern gefällt das: