Connect with us

Kreisliga C2 Detmold

Kreisliga C2 Detmold – Vorberichte 20. Spieltag 2019/20

Der 20. Spieltag der Kreisliga C2 Detmold steht am kommenden Sonntag an – alle News zum kommenden Spieltag bekommt ihr von Lippe-Kick-Reporter Marcel Todte.

 

Topspiel zwischen Fortuna und SGBW II

Kreisliga C2 Detmold (mt). Am kommenden Sonntag gibt es das Spitzenspiel zwischen Tabellenführer Fortuna Schlangen II und der SG Brakelsiek/Wöbbel II, aktuell auf Platz vier und damit in Lauerstellung. Der Tabellenzweite BHK II muss zu Hause ran im Fernduell, zu Gast ist die Zweitvertretung von SG Belle/Cappel. Das letzte Mitglied der Top-3, die Sportfreunde aus Oesterholz/Kohlstädt II haben spielfrei, die Partie bei Belle/Cappel III fällt aus. Dazu gibt es noch ein Duell aus dem Mittelfeld, der TSV Horn II ist zu Gast bei Pivitsheide II und ein Duell aus dem Keller, wenn der Vorletzte SGSE II zum SV Di-Mo III reist. Das Duell der SG Istrup/Brüntrup II gegen die Drittvertretung aus Müssen wurde ebenfalls abgesagt.

 

 

Von Marcel Todte

 

FC Fortuna Schlangen II vs. SG Brakelsiek/Wöbbel II

Daniel Sens, Trainer des Tabellenführers aus Schlangen, möchte mit seiner Mannschaft „an die guten Leistungen der letzten Spiele anknüpfen“ und erneut „dominant auftreten.“ Auch, wenn personell noch bei „drei bis vier Mann“ Fragezeichen hinter den Einsätzen stehen und sich noch nicht abzeichnet, ob sie „rechtzeitig fit“ werden, geht Sens positiv in das Spitzenspiel. Der Verfolger aus Brakelsiek/Wöbbel hat bisher noch kein Spiel 2020 absolviert, weshalb sie für das Heimteam „schwer einzuschätzen sind.“ Trotzdem möchte die Fortuna gerade „zu Hause die Siegesserie fortsetzen“ und damit abschließend die SGBW auch „tabellarisch distanzieren“, es wären dann zwar 15 Punkte Vorsprung, allerdings bei fünf mehr absolvierten Spielen.

 

Das Training der Gastmannschaft läuft aktuell laut Spieler Julian Kriete „eher bescheiden“, da die aktuelle „Krankheitswelle“ auch durch die Zweitvertretung der SG gezogen ist. Zum Jahresauftakt am Wochenende beim Ligaprimus „scheinen die Jungs soweit wieder fit zu sein“, daher hofft Kriete auf einen guten Kader für das Topspiel. Der Tabellenvierte weiß laut Kriete „aktuell noch nicht, wo man steht“, gerade vor dem „ersten Pflichtspiel“ gegen die „wohl formstärkste Mannschaft“ aus Schlangen scheint das Auswärtsspiel eine Wundertüte zu werden. In der Vorbereitung wurde lediglich ein Spiel absolviert, da gab es für Kriete & Co. eine 2:4-Niederlage bei Hiddesen/Heidenoldendorf II. Abschließend heißen die schwierigen Vorzeichen aber nicht, dass die SG „nicht alles raushauen wird“ und nicht versuchen wird, bei der Fortuna „etwas Zählbares mitzunehmen.“

 

 

SF Berlebeck-Heiligenkirchen II vs. SG Belle/Cappel II

Der aktuelle Rangzweite hat nach der SGBW II die beste Ausgangsposition aller Mannschaften im oberen Drittel, mit ihren zwei Nachholspielen können sie bis auf Brakelsiek/Wöbbel alle Teams noch aus eigener Kraft übertrumpfen. Personell wird sich beim BHK II laut dem Vereinsverantwortlichen Kai Brinkmann „nur wenig verändern“ gegenüber dem letzten Spieltag. Das Heimteam hat „keine größeren Ausfälle“, daher wird die Mannschaft „komplett sein“ und Trainer Kruel „wird ähnlich aufstellen können.“ Der einzige Wechsel wird „definitiv“ auf der Torwartposition passieren, dazu werden „sicherlich ein bis zwei Spieler aus dem erweiterten Kader der ersten Mannschaft abgegeben.“ Die „Marschroute“ ist laut Brinkmann klar, es soll „ohne Wenn und Aber drei Punkte“ geben gegen die SG Belle/Cappel II. Sollte es für das Heimteam „am Wochenende wieder Punktverluste geben“, wird es aus Brinkmanns Sicht „an der Spitze düster“ für den BHK. Kritisch sieht der Verantwortliche „die Formkurve der letzten Spiele“, die nicht „unbedingt berauschend ist“, daher hoffen sie im Lager der Sportfreunde darauf, sich „endlich wieder zu fangen.“ Brinkmann möchte „das dringend benötigte Erfolgserlebnis, um das Selbstvertrauen zurück zu gewinnen.“ Man wird abschließend „sehen, wie die SGBC II drauf sein wird“, alles andere „als ein Sieg ist aktuell aber nicht akzeptabel“ für BHK II.

 

 

FSV Pivitsheide II vs. Türkischer SV Horn II

Unverändert ist die Situation bei der Zweitvertretung des FSV Pivitsheide, Co-Trainer Manuel Niemeyer sieht eine „gemischte Trainingswoche“ angesichts der „unveränderten Personalprobleme.“ Bei „vielen verhinderten oder verletzten Spielern“ hält sich das Training bekannterweise „in Grenzen.“ Trotzdem gilt es aus Sicht der Heimmannschaft „natürlich eine Wiedergutmachung“ zu erzielen im Gegensatz zu den „vergebenen Punkten aus dem Hinspiel“, so der Coach abschließend.

 

Die Trainingswoche beim Gast aus Horn läuft laut Trainer Adem Ünal „sehr gut“, es sind immer „zwischen 11 und 15 Leute beim Training.“ Für das Auswärtsspiel werden allerdings „drei Spieler verletzungsbedingt nicht da sein“, trotzdem freut sich der TSV II „auf das erste Spiel“ im neuen Jahr. Die Zielsetzung ist klar, die „drei Punkte zu entführen“, auch wenn das gegen Pivitsheide „nicht einfach wird.“

 

 

SV Diestelbruch-Mosebeck III vs. SG Sabbenhausen/Elbrinxen II

Trainer Max Mania und seine Drittvertretung mussten in dieser Woche das Training auf Mittwoch verschieben, da die „erste Mannschaft Freitag ein Heimspiel“ bestritten hat. Der Coach bedauert, einige Personalprobleme aus „dem letzten Spiel gegen Kohlstädt“ mitgenommen zu haben, darunter hat es sein Trainerkollege Jan Meier, der Stammtorwart, und Gunnar Fleischhauer wohl „längerfristig erwischt.“ Das Heimteam möchte den zweiten Sieg aus dem zweiten Heimspiel, Mania sieht trotz der Ausfälle einen „starken Kader“ und möchte die „drei Punkte“ zu Hause behalten.

 

Nach dem Unentschieden in der letzten Woche erwartet Holger Piepenhagen, Trainer der SGSE II, erneut ein „schwieriges Auswärtsspiel“, erneut „auf Kunstrasen“ gegen einen Gegner, der vorletztes Wochenende zu Hause „Lügde mit 5:1 geschlagen hat.“ Deshalb ist man beim Gast wegen des „starken Ergebnisses gewarnt“, auf der anderen Seite hat Piepenhagens Team „ein starkes Spiel“ gegen Pivitsheide geliefert, weshalb man sich nicht verstecken muss. Personell gibt es keine großartigen Veränderungen, Spitzer und Rintschel fehlen weiterhin, dazu sind „einige Spieler“ noch „nicht sicher für Sonntag“, da wird man „sehen müssen“, wie die Mannschaft dann schlussendlich aussieht. Nichtsdestotrotz möchte der Coach des Vorletzten „auch aus Diestelbruch/Mosebeck etwas mitnehmen.“

 

EDEKA Wiele

More in Kreisliga C2 Detmold

%d Bloggern gefällt das: