Connect with us

Regionalliga West

Rot-Weiß Oberhausen – Terada kommt aus Straelen

Rot-Weiß Oberhausen hat den ersten Sommertransfer getätigt. Vom Oberliga-Spitzenreiter SV Straelen wechselt Shun Terada an die Lindnerstraße.

 

Oberliga-Torjäger Terada trägt künftig das Kleeblatt

Der 26-jährige Japaner gilt in Fachkreisen seit Jahren als torgefährlich. Allein in der Saison 2019/20 traf der ehemalige Wuppertaler in 22 Ligaeinsätzen 20 Mal für den SVS und hat damit maßgeblichen Anteil aktuellen Erfolg der Grenzstädter in der Oberliga Niederrhein.

 

„Shun ist ein echter Torjäger, der weiß, wo das Tor steht“, sagt Rot-Weiß Oberhausens Sportlicher Leiter Patrick Bauder. „Wir beobachten ihn schon lange und freuen uns, dass er in Zukunft für RWO auf Torejagd gehen wird.“

 

Auch Terada freut sich auf den neuen Lebensabschnitt: „Ich bin dem SV Straelen und den Verantwortlichen sehr dankbar für zwei erfolgreiche Jahre. Dadurch konnte ich diesen nächsten Schritt erst gehen. Nun freue ich mich, meine Tore für einen großartigen Traditionsverein zu schießen. Auch hier danke ich Patrick Bauder und Dimitrios Pappas für die bisherigen positiven Gespräche.“

 

Zur Person:

Name: Shun Terada
Geb.-Dat. (Alter): 17.07.1993 (26)
Geburtsort: Himeji, Hyogo (JPN)
Nationalität: japanisch
Größe: 1,85 m
Position: Mittelstürmer
Bisherige Vereine: SV Straelen, Wuppertaler SV, FSV Vohwinkel, Düsseldorfer SC 99, Wuppertaler SV, Düsseldorfer SC 99, Ritsumeikan University (Japan)

More in Regionalliga West

%d Bloggern gefällt das: