Connect with us

Kreisliga B Detmold

SuS Pivitsheide II – Quintett aus Hiddesen/Heidenoldendorf kommt

Der Kader wächst beim SuS Pivitsheide II eher exponentiell als kontinuierlich zusammen. Die nächsten Neuzugänge präsentieren die Lila-Grünen nun. Lippe-Kick sagt euch, wer kommen wird.

„Es ist für uns alle ein Neuanfang!“

Kreisliga B Detmold (hk). Der SuS Pivitsheide II zieht die nächsten Verstärkungen an Land. Vom Ligakonkurrenten SG Hiddesen/Heidenoldendorf II lockt die sportliche Leitung fünf neue Spieler an die Hebbelstraße. Das Quintett Frederick Esau (23 Jahre alt), Stefan Klundt, Mamadou Saidou Barry (beide 20), Aslanbek Nuraev und Rodin Ahmado (beide 21) hat den Weg vom Liga-Konkurrenten zu ihrem Ex-Coach gefunden. Der neue SuS II-Coach Jörg Jöstingmeier kann es kaum erwarten, seine ehemaligen Zöglinge wieder coachen zu dürfen: „Jetzt kommen sie zum Sommer zu uns. Dann sind wir wieder alle zusammen, worauf sie sich freuen, ich auch.“

 

Dieser Bericht wird präsentiert von:

 

 

 

Von Henning Klefisch

 

Esau stabilisiert den Defensivbereich. In der Abteilung Attacke wirbeln mit Nuraev und Ahmado zwei Filetfußballer, die besonders viel Esprit und fußballerischen Hochgenuss verströmen. Klundt und Barry (Bild rechts) sind für die Spitze eingeplant. Die potenziellen Tormaschinen sind technisch versierte und durchsetzungsfähige Angreifer. Jöstingmeier (Bild links) verspricht: „Zwei sehr gute Stürmer, die viel Freude machen.“ Die Bande zu den fünf Neuzugängen ist eng, sagt doch Jöstingmeier bei Lippe-Kick: „Ich stehe mit den Jungs in Kontakt. Wir hoffen alle, dass wir uns bald wiedersehen. Es ist für uns alle ein Neuanfang und wir freuen uns alle sehr darauf.“ SuS-Obmann Henning Diekmann ist begeistert über „junge, motivierte Kicker“, die den Weg von der Spielgemeinschaft nach Pivitsheide gefunden haben. Ganz bewusst steht den Neuzugängen „der Weg nach oben offen“, betont der langjährige Pivitker, dass bei passenden Leistungen auch ein Mitwirken in der A-Liga-Mannschaft realistisch ist. Für Klundt und Esau ist es zugleich eine Rückkehr an die ehemalige Wirkungsstätte, denn in Jugendjahren spielte das Duo bereits im SuS-Jersey. Dass die aktuelle Saison tatsächlich noch ein reguläres Ende erfährt, kann sich Diekmann nur schwerlich vorstellen. Falls dieser unrealistische Fall dennoch eintritt, betrachtet er mit dem runderneuerten Kader den Klassenerhalt als oberste Prämisse. Derzeit rangiert SuS II mit vier Punkten nach acht Partien an drittletzter Position in der Kreisliga B Detmold. Für die kommende Saison sind die Ansprüche deutlich gestiegen, formuliert er ein Vorrücken in das „obere Tabellendrittel“ als Wunschvorstellung.

Bahnhof-Apotheke Detmold

Vogt Reisedienst GmbH

Vigilant Team Sports

Taskin Haustechnik

More in Kreisliga B Detmold