Connect with us

Eishockey

Eishockey – Herforder Ice Dragons: Kassel Huskies siegen mit 6:2

Der Herforder Eishockey Verein zeigte trotz der Niederlage jedoch erneut ein gutes Spiel. Wir rekapitulieren hier das Match.

 

Ice Dragons schlagen sich achtbar gegen Huskies – Herford unterliegt Kassel mit 2:6

 

OWL-Sport. Guter Auftritt – der Herforder Eishockey Verein unterlag den Kassel Huskies aus der DEL2 in der Vorbereitung mit 2:6, zeigte jedoch erneut ein gutes Spiel und bot dem Topteam aus der 2. Liga lange Zeit Paroli.

 

Von Beginn an entwickelte sich ein kurzweiliges Spiel, in dem sich die Ice Dragons nicht versteckten und immer wieder versuchte Akzente zu setzen. Kassel zeigte mit schnell vorgetragenen Angriffen viel Qualität und prüfte ein ums andere Mal den stark spielenden Philip Lehr im Tor der Ostwestfalen. Einer dieser schnellen Angriffe sorgte in der 11. Minute für das 1:0 der Gäste in Person von Jamison MacQueen, der nach einer Passkombination aus kurzer Entfernung einnetzte. In der 15. Minute war es erneut MacQueen, der einen Abspielfehler in der Herforder Hintermannschaft nutzte.


Im zweiten Drittel erhöhte Kassel dann zunächst den Druck und kam durch Dieter Orendorz zum 3:0. Als erneut Jamison MacQueen drei Minuten später auf 4:0 erhöhte, drohte den Gastgebern Ungemach, doch Herford stabilisierte sich, verteidigte wieder besser und gestaltete das Spielgeschehen wieder offener. In Überzahl erzielte Rustams Begovs seinen ersten Treffer im Trikot des HEV und verkürzte auf 1:4, womit es schließlich in die letzte Pause ging.

 

Auch im Schlussabschnitt blieben die Ice Dragons stabil und hielten mit viel Kampfgeist gegen die nun immer stärker werdenden Huskies. Nachdem Kassel in der 48. Minute per Penalty an Philip Lehr scheiterten, sorgte ein Traumtor in der 52. Minute zum 5:1. Lukas Laub nahm eine scharfe Hereingabe volley in Hüfthöhe an und versenkte den Puck im Netz der Gastgeber. In der Schlussphase ging es dann noch einmal Schlag auf Schlag. Rustams Begovs verkürzte 70 Sekunden vor dem Ende mit seinem zweiten Treffer des Abends auf 2:5, nur 20 Sekunden später sorgte Hans Detsch für den 6:2-Endstand.

 

„Wir haben uns gegen einen sehr starken Gegner gut verkauft und ich bin mit der Leistung meiner Mannschaft sehr zufrieden. Ein Team wie die Kassel Huskies zeigen uns genau die Punkte auf, an denen wir arbeiten müssen, um uns bis zum Oberligastart weiterzuentwickeln“, äußerte sich Chefcoach Michael Bielefeld im Anschluss an die Begegnung.

 

Am kommenden Wochenende folgt das letzte Testspieldoppelpack gegen die Hannover Indians. Am Freitag ist man zunächst Gast in Hannover, bevor am Sonntag um 18.00 Uhr das mit Sicherheit sehr stimmungsvolle Rückspiel in der imo Eishalle „Im Kleinen Felde“ steigt.

 

Tore:

0:1 10:15 Jamison MacQueen (Corey Trivino / Stephan Tramm)

0:2 14:29 Jamison Mac Queen (Lukas Laub)

0:3 23:53 Dieter Orendorz (Marco Müller)

0:4 26:33 Jamison MacQueen (Lukas Laub)

1:4 31:41 Rustams Begovs (Elvijs Biezais / Quirin Stocker) PP1

1:5 51:47 Lukas Laub

2:5 58:47 Rustams Begovs (Gleb Berezovskij / Aaron Reckers)

2:6 59:07 Hans Detsch (Paul Kranz)

 

Strafen:

Herford 4 Minute + 5 Minuten und Spieldauerdisziplinarstrafe (Emil Lessard-Aydin) + Penalty Quirin Stocker (Philip Lehr hält)

Kassel 8 Minuten + 5 Minuten und Spieldauerdisziplinarstrafe (Tom Geischeimer)

 

Zuschauer: 420
Streambuchungen: 323

 

Beitragsfoto: Rustams Begovs / Photocredit (c): Jürgen Feyerabend – feyerdragon pic art

Werbegruppe OWL Sport

More in Eishockey