Connect with us

FC Augustdorf hatte einiges gut zu machen      

Spielbericht

(kr.) Der FCA kann die herbe Niederlage vom letzten Wochenende wieder gut machen und gewinnt in Hörste. Der RSV unterliegt den Gästen mit 2:3.

 

Eduard Färber

„Nach letzter Woche hatten wir einiges gut zu machen und jeder wollte zeigen, dass wir besser sind, als das Ergebnis gegen Hagen vermuten ließ“, erklärt Malte Kiel, Spielertrainer vom FCA, lässt die ersten Minuten des Spiels Revue passieren: „Wir sind gut ins Spiel gekommen, haben die ersten 15 Minuten das Kommando übernommen und verdient das 0:1 erzielt.“ Eduard Färber kann schon in der 5. Minute für die Gäste knipsen. Mit der Zeit werden die Gastgeber allerdings stärker und drängen auf den Ausgleich. Eine Unachtsamkeit bei einem Freistoß bringt Hörste den Ausgleich. Marcel „Curry“ Riesenberg (24`) trifft zum 1:1. Es kommt zu einem offenen Schlagabtausch und Chancen auf beiden Seiten. Vor der Halbzeitpause ist es wiederum Eduard Färber (35`), der die Gäste wieder in Front bringt.

 

Hane Younes

„Nach der Pause wollten wir da weitermachen, wo wir in der 1. Halbzeit aufgehört haben. Wir erspielten uns gute Chancen heraus, doch es dauerte etwas, bis das 1:3 fiel“, so Kiel. Bis zur 65. Minute muss der FCA warten, um durch Dennis Schulz auf 1:3 zu stellen. „Mit zunehmender Spieldauer wurde der Platz in Hörste schlammiger, was das saubere Spiel etwas behinderte.“ Kurz vor Ende schmeißen die Gastgeber alles nach vorne, um nochmal ranzukommen. Nico Leps erkämpft den 2:3 Anschlusstreffer in der 75. Minute. Von da an beschränkt sich der FCA ausschließlich aufs Kontern. „Leider waren wir nicht erfolgreich bei diesen Kontern, aber wir konnten das Ergebnis durch eine geschlossene Mannschaftsleistung über die Zeit retten“, ist Kiel zufrieden.

 

Trotz des Ergebnisses ist auch sein Gegenüber, Hane Younes, Trainer vom RSV Hörste II, zufrieden mit seiner Mannschaft: „Wir haben wiedermal knapp verloren. Wir hatten wirklich viele Chancen, die einfach nicht genutzt wurden. Wir hätten auch genauso gut gewinnen können. Da sagt meine Mannschaft auch selbst über sich, dass wir einfach doof sind, dass wir die einfachen Chancen nicht nutzen. Da sind wir selbst schuld. Nichtsdestotrotz bin ich zufrieden mit den Jungs, denn ich sehe es bei solchen Kampfspielen oftmals positiv. Es ging hin und her und letztlich war es sehr ausgeglichen.“ Kiel empfindet Anerkennung für die Leistung der Gegner und sieht seine Truppe wieder auf einem guten Weg: „Ich denke, es war insgesamt ein verdienter Sieg, der durch Hörstes entschlossenes Auftreten am Ende des Spiels nochmal in Bedrängnis gebracht wurde. Wir hätten es unsererseits aber auch schon früher entscheiden können.“

 

Fazit: Nach der Schmach von letzter Woche betreiben die Gäste Wiedergutmachung und können ein umkämpftes Spiel für sich entscheiden. Am Samstag geht es gegen die Drittvertretung von Eichholz-Remmighausen schon weiter. Der RSV muss am Sonntag zum haushohen Favoriten nach Lage.

 

Tore:

0:1 Eduard Färber (5´)

1:1 Marcel Riesenberg (24`)

1:2 Eduard Färber (35`)

1:3 Dennis Schulz (65`)

2:3 Nico Leps (75`)

 

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
29. September 201990'Kreisliga C1 Detmold2019/208

Spielort

Sportplatz Hörste
Am Freibad, Hörste, Lage, Kreis Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, 32791, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
RSV Hörste II112Loss
FC Augustdorf III213Win

More in