Connect with us

FC Fortuna Schlangen II — SG Brakelsiek/Wöbbel

Spielbericht

FORTUNA VERLIERT UNGLÜCKLICH

(ab). Am Rande des Punktverlusts hat der FC Fortuna Schlangen II die SG Brakelsiek/Wöbbel, doch am Ende stehen die Vukadinovic-Mannen mit leeren Händen da, 0:2 heißt es nach 90 offenen und spannenden Minuten.

Früh, nämlich nach bereits elf Minuten, gehen die Gäste in Führung. Erik Torosyan besorgt das 1:0 für die SG. Doch vom Rückstand lässt sich die Fortuna nicht aus der Bahn werfen, im Gegenteil, die Gastgeber kommen mit zunehmender Dauer immer besser ins Spiel. Die durch drei Spieler aus der ersten Mannschaft verstärkte Fortuna bietet dem Favoriten ein Spiel auf Augenhöhe. Zu einem Treffer reicht es in der ersten Halbzeit aber nicht.

Auch in der zweiten Hälfte ist es ein offenes Spiel, Schlangen II hält weiterhin gut. In der Schlussphase gehen die Hausherren dann volles Risiko und kommen zu zwei ganz dicken Chancen, können diese aber nicht verwerten. Ein „Riesenbock” in der Schlussminute besiegelt dann die Niederlage, Pascal Hannibal macht für die SG den Deckel drauf. „Wir haben Pech gehabt”, meint Fortuna-Coach Douglas Vukadinovic. „Wir hatten drei Mann von der ersten dabei, zum ersten Mal war es so, wie wir eigentlich in die Serie gehen wollten. Die drei, Engelbrecht, Fehse und Tracht haben so einen guten Job gemacht, dass wir Wöbbel kurz davor hatten”, so der Übungsleiter, doch: „Es sollte nicht sein an diesem Sonntag.” „Kompliment an die ganze Mannschaft und natürlich auch an Wöbbel, die dann auf Grund der einen Aktion in der ersten Halbzeit das bessere Ende für sich hatten. Nochmals Chapeau an meine Mannschaft, die bis dato wohl das beste Spiel überhaupt gemacht hat”, schickt der Aufsteiger auch ein Zeichen an die Konkurrenz: „Wir leben noch!”

SG-Trainer Falk Weskamp (Bild rechts) muss man dem Spiel konstatieren: „Leider haben wir keinen guten Tag erwischt. Dazu Sturm und Regen. Schlangen war kämpferisch da und immer wieder gefährlich. Wir gehen früh 1:0 in Führung und geben das Spiel schleichend aus der Hand. Am Ende machen wir das 2:0 und alles ist gut. Drei Punkte, Mund abwischen und weiterarbeiten.”

Fazit: Der Sieg ist glücklich, fällt unter die Kategorie „Dreckiger Sieg”, wie Weskamp nach dem Spiel meint. Für die Fortuna ist, wenn sie ihrem Namen alle Ehre gemacht hätte, mehr drin, so liefert man nur ein gutes Spiel, bleibt aber ohne Punkte. In der Form wird der Aufsteiger aber noch ein gewaltiges Wörtchen im Abstiegskampf zu sagen haben. Die SG Brakelsiek/Wöbbel ist nach dem Sieg wieder Tabellenführer.

Tore:

0:1 Erik Torosyan (11. Min.)

0:2 Pascal Hannibal (90. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
29. Oktober 201790'Kreisliga B Detmold2017/1815

Spielort

Rennekamp
Badstraße 2a, 33189 Schlangen, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
FC Fortuna Schlangen II000Loss
SG Brakelsiek/Wöbbel112Win

More in