Connect with us

Kalldorf gewinnt mit Anlauf

Spielbericht

(ab). Die SG Kalldorf gewinnt mit 4:0 beim TuS Almena II, braucht aber eine Halbzeit, um Anlauf zu nehmen.

 

 

Von André Bell

 

Stefan Eichkorn

Denn die erste Halbzeit des TuS Almena II ist „echt gut“, findet Coach Stefan Eichkorn. Dabei sind die Hausherren mit einer „ziemlichen Rumpftruppe angetreten“. Eichkorn hatte grade einmal elf Spieler zur Verfügung. Die haben aber „was Zweikampf und Laufbereitschaft angeht, eine deutliche Leistungssteigerung gezeigt“, so der Coach. Auch Kalldorf-Coach Sven Finne erkennt die gute Leistung der Hausherren in den ersten 45 Minuten an: „Ganz großen Respekt an den TuS Almena II, der trotz momentaner arger Personalprobleme angetreten ist und uns die ersten 45 Minuten etwas geärgert hat.“ Der TuS kann bis zum Halbzeitpfiff von Jaleleddin Mejri das 0:0 halten, was aber zugegebenermaßen auch schon schmeichelhaft ist, wie Finne meint: „Wir waren zwar überlegen und spielbestimmend, aber haben die Chancen sehr leichtfertig vergeben. Unser Spiel war einfach zu statisch, wir haben uns die Räume weitestgehend selbst zugestellt.“

 

Schlecht-Doppelpack bringt Kalldorf auf Siegerstraße

Samuel Schlecht

Deutlich besser läuft es dann in der zweiten Halbzeit, in der Kalldorf aber auch mehr Platz bekommt. Denn Almena-Kicker Oliver Fleischer muss verletzt raus und ohne Wechseloptionen müssen die Hausherren deshalb zu zehnt weiterspielen. Samuel Schlecht bringt die Gäste aus dem Gewühl heraus mit 1:0 in Front und legt auch 15 Minuten später nach einer tollen Passstafette auch das 2:0 noch. Mit einem trockenen Schuss aus 18 Metern macht Fabian Schmidt mit dem 3:0 den Deckel auf die Partie, den Endstand besorgt Marius Berkner kurz vor Schluss. „Kalldorf war die bessere Mannschaft, am Ende war es dann vielleicht ein Tor zu hoch. Dennoch bin ich zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft“, so Stefan Eichkorn nach dem Spiel. Die Gäste haben ihre Sache „besser gemacht. Wir haben mehr Bewegung reinbekommen und klarer gespielt. In der Defensive haben wir kaum was zugelassen und wieder einmal stand die Null“, so Finne, der seiner Mannschaft an dieser Stelle „ein ganz großes Lob“ ausspricht. „Drei Punkte, zu Null gespielt, weiter geht es.“

 

 

Die nächsten Aufgaben

Für den TuS Almena II steht am kommenden Wochenende das Gastspiel beim VfB Matorf auf dem Plan. Nach fünf Siegen und vier Auswärtsspielen in Folge empfängt die SG Kalldorf am nächsten Spieltag den FC Schwelentrup-Spork/Wendlinghausen II zum Top-Spiel.

 

Fazit: Ganz nach dem Motto „Ein gutes Pferd springt nicht höher als es muss“ erledigt die SG Kalldorf ihre Aufgabe beim TuS Almena II letztlich souverän.

 

Tore:

0:1 Samuel Schlecht (51. Min.)

0:2 Samuel Schlecht (64. Min.)

0:3 Fabian Schmidt (75. Min.)

0:4 Marius Berkner (87. Min.)

Details

Datum Zeit Liga Saison Spieltag
8. Oktober 2023 90' Kreisliga C1 Lemgo 2023/24 9

Spielort

Sportplatz Bükerfeld
Sporthaus Almena, 10, Ostpreußenweg, Schnorbeck, Extertal, Kreis Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, 32699, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
TuS Almena II000Loss
SG Kalldorf044Win

More in