Connect with us

Schlangen bricht den Bann

Spielbericht

(hk). Ja, Kruzifix, ein Sieg wie ein Donnerhall. Sehnsüchtig hat Fortuna Schlangen den ersten Saisonsieg herbeigesehnt. Beim verflixten siebten Mal hat es zum ersten Mal funktioniert. Im Gastspiel beim RSV Hörste triumphiert das Team von Trainer und Prophet Mark Meinhardt mit 5:2. Trainerfuchs Meinhardt hat nach der Niederlage bei CSL Detmold prognostiziert, dass seine Mannschaft eben das nächste Spiel dreifach punktet. Gesagt, getan, kann man hier nur sagen, schüttet der Autor der Zeilen Asche über sein Haupt, hat er doch einen 5:2-Sieg vorhergesagt – allerdings für den RSV Hörste.

 

Von Henning Klefisch

 

L. Heise

„Endlich, endlich, haben wir mal wieder ein Tor geschossen“, freut sich Fortuna-Betreuer Andre Jesse gewaltig über diesen Sieg, der durch fünf erzielte Treffer zustande kommt. Jesse wirkt durchaus etwas perplex nach diesem Triumph, der überraschend deutlich ausfällt. „Ich weiß gar nicht mehr, wie sich ein Sieg angefühlt hat“, stammelt er emotional bei Lippe-Kick. Das Spiel macht der RSV Hörste in der Anfangsphase, doch Schlangen schießt das erste Tor. Elf Minuten sind absolviert, als Luca Heise die Fortuna mit 1:0 in Führung bringt. Kevin Berg markiert in der 36. Spielminute jedoch den Ausgleichstreffer, dreht vier Minuten später die Partie mit seinem zweiten Tor vollends. Das Indiz für eine tolle Moral der Hausherren? Kann gut sein, aber auch Schlangen erweist sich als Mentalitätsmonster. Michael Feldmann trifft prompt zum Ausgleich, profitiert dabei von Kommunikationsproblemen in der gegnerischen Verteidigung. Es kommt noch besser für die Blau-Weißen. Mit einer 3:2-Gästeführung geht es in die Halbzeitpause, da Luca Heise in der ersten Minute der Nachspielzeit erfolgreich ist. Im zweiten Spielabschnitt ist es ein Doppelschlag von Simon Tronich (70. Min.) und A-Jugend-Kicker Gabriel Bailman (75. Min.) in der Crunch-Time, der diesen Sieg vorzeitig eintütet. Küken Bailman bekommt ein Extra-Lob: „Ein guter, technisch und körperlich starker Junge, der keine Angst vor Zweikämpfen hat. Bei seiner immensen Körpergröße ist jeder Gegner ein Jugendspieler.“

 

„Schnell aufstehen und Punkte sammeln“

 

RSV-Führungsspieler Marcus Baumgartner bemängelt, dass seinem Team gegen diese langen Bälle der Fortunen kein Gegenmittel einfällt. „In unserer aktuellen Verfassung reicht das leider aus, um Tore zu erzielen.“ So sei sein Team nach dem 2:2 „von der Rolle“ gewesen. Wer hinfällt, muss allerdings auch aufstehen, weshalb er diese Niederlage als „verdient“ bezeichnet. Die Vorgabe ist unzweifelhaft: „Nun heißt es schnell wieder aufzustehen und Punkte gegen den Abstieg zu sammeln.“ Seine Endorphine tanzen in seinem Körper Tango, weiß er schließlich nicht, wie viele Auswärtssiege seine Mannschaft in dieser Serie tatsächlich noch für sich verbuchen kann. „Jeder im Kader hat alles gegeben, was er konnte. Es hat gereicht. Ich muss den Hut ziehen, weil die Einstellung bis zum Ende gepasst hat. Wir haben unsere ersten drei Punkte“, weshalb wieder die Hoffnung auf den Rennekamp zurückkehrt. Bemerkenswert ist der treue Support der Schlänger-Schlachtenbummler, die trotz des Fehlstarts die weite Reise nach Hörste auf sich genommen haben, um ihr Team vor Ort zu unterstützen. „Dafür möchte ich mich im Namen der Mannschaft bedanken. Das zeigt, dass die Zuschauer an uns glauben, so wie wir das auch tun“, findet Jesse solch eine Einstellung „klasse.“ Dieser zwölfte Mann hat auch seinen Anteil an diesem klaren Sieg.

 

Fazit: In einer fairen Partie siegt Schlangen völlig verdient. Ein großes Kompliment muss dem Referee Yilmaz Demir gezollt werden, der eine einwandfreie Leistung abliefert. Es ist eine Partie für Malocher, nichts für Feingeister, geht es doch im harten Abstiegskampf primär um den Ertrag, nicht um die Schönspielerei. Für die Akteure vom FC Fortuna Schlangen schmeckt das Siegerbierchen nun besonders gut.

 

Tore:

0:1 Luca Heise (11. Min.)

1:1 Kevin Berg (36. Min.)

2:1 Kevin Berg (40. Min.)

2:2 Michael Feldmann (40. Min.)

2:3 Luca Heise (45. + 1 Min.)

2:4 Simon Tronich (70. Min.)

2:5 Gabriel Bailman (75. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
4. Oktober 202090'Kreisliga A Detmold2020/217

Spielort

Sportplatz Hörste
Am Freibad, Hörste, Lage, Kreis Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, 32791, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
RSV Hörste202Loss
FC Fortuna Schlangen325Win

Fahrschule Duru

Autohaus Stegelmann

Schiewe

Concordia

Vogt Reisedienst GmbH

Fahrschule Isaak

More in