Connect with us

SG Brakelsiek/Wöbbel — FC Augustdorf II

Spielbericht

Brakelsiek/Wöbbel in Feierstimmung

(ab). Die SG Brakelsiek/Wöbbel besiegt den FC Augustdorf II klar mit 4:0 und feiert die Meisterschaft der Kreisliga B Detmold und damit verbunden auch den Aufstieg in die A-Liga.

„Augustdorf war der erwartet hartnäckige, schwere Gegner“, wird Falk Weskamp nach dem Spiel sagen, und auch: „Uns war klar, dass wir nichts geschenkt bekommen.“ Seine Spieler gehen 100%ig fokussiert ins Spiel, wollen den ersten Matchball gleich nutzen. Das sieht man auch an der ersten Szene. Ein Ball kommt weiter in Richtung Strafraum, dort setzt sich Pascal Hannibal gleich gegen mehrere Spieler im Luftduell durch, bringt den Ball vor das Tor, wo Nikita Dell sträflich allein gelassen wird und den Ball am herauseilenden Torwart vorbei ins Netz spitzeln kann. Blitzstart für die SG. „Wöbbel ist von der ersten Sekunde an heiß und überrumpelt uns in den ersten Minuten mit dem 1:0“, meint Raphael Kampmeier (Bild rechts). Doch danach entwickelt sich ein ausgeglichenes Spiel, die SG hat zunächst noch leichtes Oberwasser, doch mit zunehmender Spieldauer kommen die Sandhasen immer besser ins Spiel. Der FCA kommt zu guten Möglichkeiten. „Bis zum zweiten Gegentor war Augustdorf auch gut im Spiel und immer mal wieder gefährlich“, so Weskamp. Es bleibt zur Pause aber beim 1:0, denn: „Nach dem Tor passiert bis zur Pause nicht viel. Sefik Kartal gelingt noch eine super Parade mit der er das 2:0 zunächst verhindert“, so Kampmeier.

Leßmann-Traumtor ebnet den Weg

Der Plan, den Falk Weskamp und Manfred Schrenner ausgetüftelt haben, geht voll auf. „Wir hatten uns vorgenommen sie läuferisch in Grund und Boden zu kämpfen. Das ist uns trotz der Temperaturen sehr gut gelungen“, lobt Weskamp. Im zweiten Durchgang passiert vor dem Tor der Hausherren nicht mehr viel, stattdessen muss Sefik Kartal im Tor des FCA ein ums andere Mal retten. Nach 66 Minuten ist aber auch er machtlos. Nach einer Ecke bekommt Yannick Leßmann auf der rechten Seite den Ball, er dringt in den Strafraum ein, setzt sich doch gegen seinen Gegenspieler durch und zieht aus spitzem Winkel mit recht ab. Es sieht zunächst so aus, als würde der Ball Richtung Eckfahne fliegen, doch die Kugel hat soviel Schnitt, dass sie ins linke Toreck einschlägt. Ein Tor der Marke „Tor des Monats.“ Und auch den nächsten Treffer von Hussein Ahmad muss man so erstmal machen. Er zieht einen Freistoß von der linken Seite flach vor das Tor, der Ball geht an Freund und Feind vorbei ins lange Eck.

Schlusspunkt durch Hannibal-Elfer

Mit dem 3:0 ist das Spiel entschieden. Nach einem weiteren Angriff erwischt Kartal im Strafraum mehr Gegenspieler als Ball, den fälligen Elfmeter verwandelt Pascal Hannibal sicher zum 4:0-Endstand. „Unter dem Strich hochverdient. Was diese Jungs auf den Platz gebracht haben, war hervorragend. Zum Abschluss einer langen Saison und unzähligen englischen Wochen nochmal so eine Schüppe draufzulegen, ist Wahnsinn“, ist der SG-Coach vollauf zufrieden. Was nach dem Schlusspfiff folgt sind nur noch Jubel, Wassereimer und Sektduschen, von denen auch der Schreiber dieser Zeilen nicht verschont geblieben ist. Auch ins aufgestellte Planschbecken springt der ein oder andere Spieler freiwillig, andere müssen oder wollen hineingeworfen werden. Das Geheimnis, wie lange die anschließende Aufstiegssause noch andauerte, wird streng gehütet.

Falk Weskamp, zusammen mit Manfred Schrenner der Vater des Erfolgs, ist „stolz auf jeden einzelnen der 21 Spieler. Alle haben einen geilen Job gemacht. Davor habe ich größten Respekt und bin unendlich stolz auf die wahrscheinlich jüngste Mannschaft der Liga.“ Auch Raphael Kampmeier muss letztendlich anerkennen, dass die SG „verdient gewinnt. Aus meiner Sicht war das 4:0 etwas zu hoch, aber da kräht sowieso kein Hahn mehr nach. Verdient war der Sieg allemal.“ Die SG bleibt dem FCA „als guter Gastgeber in Erinnerung.“ „Glückwunsch an sie für die starke Saison.“

Fazit: Die SG Brakelsiek/Wöbbel siegt hochverdient, erzielt dabei tolle Tore und kann sich zurecht als Meister der Kreisliga B feiern. Entsprechend fallen die Feierlichkeiten auch aus. Lippe-Kick gratuliert zu einer famosen Saison.

Tore:

1:0 Nikita Dell (1. Min.)

2:0 Yannick Leßmann (66. Min.)

3:0 Hussein Ahmad (74. Min.)

4:0 Pascal Hannibal (80. Min., 11m)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
27. Mai 201890'Kreisliga B Detmold2017/1834

Spielort

Emmer-Kampfbahn
23, Hauptstraße, Wöbbel, Schieder-Schwalenberg, Kreis Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, 32816, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
SG Brakelsiek/Wöbbel134Win
FC Augustdorf II000Loss

More in