Connect with us

SuS Lage – TuRa Heiden

Spielbericht

LAGENSER HOLEN SICH SÜSSEN DERBYSIEG

(hk). Im Zuckerstadtderby siegt SuS Lage gegen den TuRa Heiden mit 3:1. Dastin Reinsch glänzt bei den Hausherren mit einem Doppelpack. Die Lagenser müssen auf Chefcoach Christian Martens, der auf einer Taufe weilt und Dominik Zlatar, der kurzfristig vergrippt ist, verzichten. Ehrlich räumt Heiden-Coach Thorsten Schmiech via Lippe-Kick ein: „Wir müssen die Niederlage heute gegen Lage als verdient hinnehmen!“ Dabei beginnt die Partie aus Sicht seiner Truppe hervorragend, bringt doch Christian Böckhaus seine Farben nach neun Minuten mit 1:0 in Führung. Es ist ein Traumtor, denn die Kugel zirkelt der Zauberfuß direkt in den Winkel. Für Lage-Kicker Manuel Eßer (Bild links) fällt dieses Tor „aus dem Nichts.“ Löblich findet er, dass seine Mannschaft „zum Glück nicht die Köpfe hat hängen lassen, weitergespielt und folgerichtig die Tore gemacht hat.“ Trotz dieses Vorteils können sich die Heidener nicht die nötige Stabilität erspielen, da sie sich eine ausgesprochen hohe Fehlerquote leisten, „eine höchst unintelligente Zweikampfführung an den Tag gelegt haben und weil wir taktisch zu undiszipliniert waren“, zählt Schmiech die Defizite im Spiel seiner Truppe auf. Dazu kommen die zahlreichen Ausfälle, die nicht kompensiert werden können. Ein Punkt, der für innere Unruhe bei Schmiech sorgt: „Die Mentalität in der Mannschaft ist derzeit noch nicht im Kampfmodus, sondern noch zu sehr im Spaß- und Spielmodus“, ist es daher ein „schwacher Auftritt mit einem verdienten Sieger“, so sein Resümee. Die SuS-Erfolgsformel: Die Lagenser stehen defensiv konzentriert und diszipliniert und lassen nur wenige gegnerische Einschussmöglichkeiten zu. Eßer sieht mit dem 3:1 die Vorentscheidung gefallen und lobt: „Ich kann die Mannschaft nur für diese kämpferische Leistung loben, die wirklich alles in diesem Derby rausgehauen hat“, ist es deshalb auch „ein verdienter Sieg für uns.“

Fazit: Diese Lagenser machen große Freude, brillieren mit einer mannschaftlichen Geschlossenheit, treffen zum richtigen Zeitpunkt kurz vor der Halbzeitpause und zeigen auch tolle Kombinationen. Sogar ohne Coach Martens holen sich die Zuckerstädter diesen verdienten Derbysieg. Heiden offenbart zu viele Defizite, um für einen Punktgewinn in Frage zu kommen.

Tore:
0:1 Christian Böckhaus (9. Min.)
1:1 Hüseyin Haner (30. Min.)
2:1 Dastin Reinsch (38. Min.)
3:1 Dastin Reinsch (73. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
5. November 201790'Kreisliga A Detmold2017/1814

Spielort

Eichenallee
Jahnpl. 14, 32791 Lage, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
SuS Lage213Win
TuRa Heiden101Loss

More in