Connect with us

TuS Lockhausen — TSG Holzhausen/Sylbach

Spielbericht

Lockhausen landet trotz Hypothek einen Punktgewinn

(hk). Ein Gegner lauerte beim TuS Lockhausen bereits vor dem Spiel, denn das dreitägige Sportfest muss auch erstmal verkraftet werden. Beim 2:2 gegen die TSG Holzhausen/Sylbach zeigt sich TuS-Coach Marco Höcker (Bild links) aber mit seinem Team „sehr zufrieden.“ Er verrät aber gewohnt ehrlich gegenüber Lippe-Kick: „Vor dem Spiel sah es anfangs eher nicht danach aus, da der Sportfestabschluss dann doch erst in den frühen Morgenstunden des folgenden Tages zu Ende gegangen ist. Wie heißt es so schön: Wer feiern kann, kann auch arbeiten und warum kann es dann nicht auch in der Form einer sportlichen Betätigung sein“, erklärt er mit einem Lächeln. Wichtig ist ihm vor allem gewesen, dass jeder Kicker „das Möglichste abgerufen hat“, weshalb es zu einem „ordentlichen Unentschieden gegen einen wie immer starken Gegner Holzhausen/Sylbach“ gereicht hat. Ein Sieg wäre sogar möglich gewesen, hätten die Hausherren mit „etwas mehr Coolness und ruhigerem Spiel“ überzeugt. Nach acht Minuten führt Lockhausen mit 1:0. Arne Kaiphas ist nach acht Minuten, bei erheblicher Beteiligung / Begünstigung, der TSG erfolgreich, Christian „Torti“ Hansmann (Bild rechts) gleicht nur vier Minuten später mit einem superschönen Freistoß direkt in den Winkel, aus. In der gleichen Spielminute, erneut durch extreme Fehler der TSG begünstigt, sorgt der TuS erneut für die Führung. Für den verdienten Ausgleich sorgt Pascal Gehring nach einer Stunde Spielzeit. „Ich für meinen Teil bin sehr zufrieden und freue mich, dass wir an unserem Saisonziel des einstelligen Tabellenplatzes immer noch festhalten können“, hat der TuS zurzeit den neunten Tabellenplatz inne, den man auch im letzten Saisonspiel verteidigen möchte. In Richtung vom Referee Melih-Ahmet Güler richtet er ein „dickes Kompliment“, präzisiert er: „Er hat zweifelsohne die richtigen Entscheidungen getroffen. Jene Besonnenheit und jenes kluges Händchen wünscht man sich einfach an jedem Wochenende, so dass man sich einfach auf das reine Fußballspielen konzentrieren kann“, konstatiert er daher gut gelaunt: „So macht ein Spieltag einfach mehr Spaß, wenn das Ergebnis nur an einem selbst liegt, ganz gleich, ob gut oder schlecht!“ TSG-Coach Stefan Brunk hat ein „gerechtes Unentschieden in einem eher mäßigen Spiel“ gesehen. Sein Urteil: „Lockhausen „gehörte“ die erste und uns die zweite Halbzeit.“ Auch er hat eine hohe Meinung über den Unparteiischen, bescheinigt ihm „eine gute Leistung“ abgeliefert zu haben.

Fazit: Es ist abhängig von der subjektiven Wahrnehmung, ob dieses Remis leistungsgerecht ist. Es ist ein Spiel, was schnell mit Toren zu gefallen weiß, ehe es etwas ruhiger wird. Beide Mannschaften zeigen ein ordentliches Fußballspiel bei guten äußeren Bedingungen. Vielleicht hätte die TSG die siebenminütige Überzahl zum Schluss – ein Lockhausen-Kicker ist nach 83 Minuten mit der roten Karte des Spielfeldes verwiesen worden – besser nutzen müssen. Die Chancen dazu sind da.

Tore:

1:0 Arne Kaiphas (8. Min.)

1:1 Christian “ Torti“ Hansmann (12. Min.)

2:1 Christian Rupprecht (12. Min.)

2:2 Pascal Gehring (60. Min.)

Details

Datum Zeit Liga Saison Spieltag
3. Juni 2018 90' Kreisliga B2 Lemgo 2017/18 29

Spielort

Sportplatz Auf dem Sepp
Bad Salzuflen, Kreis Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
TuS Lockhausen202Draw
TSG Holzhausen/Sylbach112Draw

More in