Connect with us

TuS RW Grastrup/Retzen II — FC Union Entrup II

Spielbericht

Entrup II überflügelt Grastrup/Retzen II

(ab). Es gibt einen Wechsel an der Tabellenspitze. Der FC Union Entrup II siegt mit 2:0 beim bisherigen Tabellenführer TuS Rot-Weiß Grastrup/Retzen II mit 2:0 und erklimmt dadurch den Platz an der Sonne.

 

Und das auch verdient. Für den TuS Rot-Weiß Grastrup/Retzen II ist es die erste Heimniederlage seit langem. Fast 1 ½ Jahre muss man zurückdenken. Am 12. April 2018 konnte mit dem SC St. Pauli letztmals ein Team alle drei Punkte aus Grastrup entführen. Vergangene Saison gab der TuS zu Hause sogar keinen einzigen Punkt ab. Doch „irgendwann reißt jede Serie.“ Die „Vorzeichen standen nicht besonders gut“, meint Timo Drechshage dann auch, der „im Spiel schon gemerkt“ hat, dass sich sein „Bauchgefühl bewahrheiten“ würde. Zu schwerwiegend waren die personellen Ausfälle, was eine Erklärung, keinesfalls aber eine Ausrede für die Niederlage sein kann. „Gewisse Leute waren nicht zu ersetzen. Gegen eine sehr starke Entruper Mannschaft ist das sehr unglücklich, wenn dir dann die Leute ausfallen. Gegen andere Mannschaften aus der Liga kann man besser kompensieren, gegen gewisse Mannschaften sind manche Leute aber zu wertvoll.“ Hinzu kommt ein bärenstarker Gegner, der „so gespielt hat, wie ich mit das von meiner Mannschaft vorgestellt habe. Aggressiv, aber nicht unfair, sportlich immer korrekt, diszipliniert, couragiert, jeden Zweikampf angenommen, jeden ersten Ball gewonnen, sie waren einfach schneller und wacher.“ Damit zählt Drechshage gleichzeitig auch auf, was sein Team nicht gemacht hat. „Sie wollen den Sieg einfach mehr. Ich habe schon sehr früh im Spiel gemerkt, dass das in die verkehrte Richtung geht. Da spielt dann auch die Erfahrung rein, dass man sowas auch als Spieler schon häufiger erlebt hat. Ich glaube, wir hätten am Sonntag zehnmal gegen Entrup spielen können und hätten zehnmal verloren.“

 

Dickhut-Doppelpack bringt Union in Führung

Max Dickhut

Auch Union-Spielertrainer Philip Kalesse kann mit dem Auftritt seiner Jungs mehr als zufrieden sein: „Wir haben von Anfang an gut ins Spiel gefunden, die Einstellung bei jedem einzelnen hat gestimmt. Der frühe Führungstreffer hat uns noch zusätzlich Sicherheit gegeben.“ Sieben Minuten Anlaufzeit braucht Max Dickhut für seinen Führungstreffer. Dennoch ist es natürlich kein Spaziergang für den FC Union: „Unsere Defensive wurde stark gefordert durch die gegnerische Offensive. Wir haben es aber immer wieder geschafft, die gegnerischen Angriffe zu unterbinden und gleichzeitig gefährliche Konter zu spielen. So konnten wir uns immer wieder gute Torchancen erspielen.“ So erhöht Max Dickhut „zu einem guten Zeitpunkt“, nämlich nach 22 Minuten, auf 2:0 für Entrup II.

 

Union hält großem Druck stand – Drechshage wird deutlich

Nach dem Seitenwechsel erhöhen die Rot-Weißen natürlich den Druck, können das gegnerische Tor aber nur selten in Gefahr bringen. Stattdessen handelt man sich noch zwei Platzverweise ein, die Timo Drechshage nur mit dem Kopf schütteln lassen: „Die zwei gelbroten Karten waren überflüssig und dämlich. Mit solcher Grütze schaden wir uns nur selber. Das werde ich aber intern noch klären. Für uns ist das die nächste Schwächung. Wir haben uns von keiner gute Seite gezeigt, weder sportlich noch auf dem Platz. Wenn wir angegriffen werden von anderen verbal übers Netz, dann stelle ich mich vor die Mannschaft. Diesmal habe ich mich direkt von Union Entrup gestellt, die Gespräche gesucht und zum verdienten Sieg gratuliert. Für meine Mannschaft hatte ich nur wenig Worte. Das war grauenhaft.“

 

Drechshage: „Haben noch nichts erreicht“

Auch in einem anderen Punkt findet Timo Drechshage überzeugende Worte: „Man muss sich mal eines ganz klar vor Augen halten: Es sind vier Spieltage gespielt, ein Spiel haben wir gar nicht gespielt, zwei davon nicht gut und eins bei Neun-gegen-neun gegen eine unterirdische Hörstmar-Mannschaft gewonnen. Wer sich darauf ausruht, hat was verkehrt gemacht mit seinem Hobby.

Timo Drechshage

Ganz nüchtern betrachtet: Wir werden als Aufstiegsfavorit gehandelt, haben aber noch nichts richtig geleistet und neun Punkte. Das muss ich auch der Mannschaft deutlich sagen: Wir haben bis jetzt noch nicht geschafft, kein richtig gutes Spiel gemacht. Das muss sich ändern.“ An den FC Union Entrup II gerichtet meint der Coach: „Gratulation an Entrup zur Tabellenführung und zum verdienten Sieg.“ Auf der Gegenseite ist die Stimmung deutlich besser. Philipp Kalesse meint nach dem Spiel: „Insgesamt war es ein gutes Kreisliga C-Spiel, in dem wir uns durch eine starke Teamleistung die drei Punkte hart erarbeiten mussten. Der Saisonstart ist geglückt, auf den bisher gezeigten Leistungen können wir weiter aufbauen.“

 

Lob für Schiri Prüßner

Timo Drechshage kann aber auch Lob verteilen, das geht in diesem Fall an den Unparteiischen Marco Prüßner: „Meiner Meinung nach der beste Schiedsrichter, den ich seit langem in einem C-Liga-Spiel auf einem Sportplatz gesehen hatte. Geradlinige Führung, keine Fehler, und wenn, dann haarklein, nichts Gravierendes. Er war immer auf der Höhe, hat seine Entscheidungen erklärt in einem vernünftigen Ton, bei jedem Pfiff wusste man, in welche Richtung es geht. Konsequent, vernünftig, hatte das Spiel immer in Griff. Und das in einem Spitzenspiel, das bestimmt nicht einfach zu pfeifen war. Davor muss ich meinen Hut ziehen, das habe ich auch nach dem Spiel. Wenn man nölt, gerade in unserer Liga man ist froh, wenn einer kommt, dieser blöde Satz. Aber wenn das die Leute sind, die unsere Spieler pfeifen, dann ist grandios. Ich mag das, wenn Schiedsrichter die Präsenz haben und argumentieren auf dem Platz.“

 

Fazit: Der FC Union Entrup II zeigt eine richtig starke Vorstellung und siegt beim TuS Rot-Weiß Grastrup/Retzen II verdient mit 2:0 und übernimmt damit die Tabellenführung. Die Gastgeber zeigen keine gute Einstellung, schaden sich mit zwei Platzverweisen sogar noch selbst.

 

Tore:

0:1 Max Dickhut (7. Min.)

0:2 Max Dickhut (22. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
1. September 201990'Kreisliga C2 Lemgo2019/204

Spielort

Sportplatz Grastrup
97a, Lemgoer Straße, Grastrup, Grastrup-Hölsen, Bad Salzuflen, Kreis Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, 32108, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
TuS RW Grastrup/Retzen II000Loss
FC Union Entrup II202Win

More in