Connect with us

Kreisliga C2 Lemgo

Vorberichte 1. Spieltag 17/18 C2 Lemgo

Auch in der Kreisliga C2 Lemgo gibt es nur sechs Spiele, denn die Partie bei der SG Hörstmar/Lieme III fällt dem Regen zum Opfer. Der erste Ausfall gleich am ersten Spieltag. Für die übrigen sechs Spiele gibt es hier vor Vorberichte.

Ein neues Team und der erste Ausfall

Kreisliga C2 Lemgo (ab). Lange hat der Wettergott nicht gewartet. Gleich am ersten Spieltag sorgt er für einen Ausfall, die Partie zwischen der SG Hörstmar/Lieme III und dem FC Union Entrup II muss wegen der andauernder Regenfälle ausfallen, der Platz ist gesperrt. Gespielt wird dafür beim TuS Bexterhagen II, die den SC Lemgo/West III zu Gast haben. Die zweite Mannschaft des SC Lemgo/West ist zeitgleich zu Gast beim TuS RW Grastrup-Retzen II. Top-Favorit TuS Ahmsen II gastiert auf der West-Alm beim SC St. Pauli. Ein ganz neuer Verein gibt sein Debut, der VfB Matorf II hat Borussia Bad Salzuflen zu Gast. Außerdem trifft die TSG Holzhausen/Sylbach II auf den TuS Brake III und der SV Rojhilat Bad Salzuflen bekommt es mit dem SV Wüsten II zu tun. Der BSV Leese II hat noch spielfrei und steigt erst nächste Woche in den Spielbetrieb ein.

Von André Bell

TuS Bexterhagen II vs. SC Lemgo/West III

Saisonstart beim TuS Bexterhagen II, die Vorfreude ist groß und spürbar. Als erstes gastiert der SC Lemgo/West III bei den Rot-Weißen. Im letzten Winter konnte der TuS ein Testspiel klar und deutlich gewinnen. Ganz so einfach wird es diesmal wohl nicht werden. Bexterhagen II startet auch „wie immer mit großem Respekt vorm Gegner”, ins Spiel. Bevor Trainer Sven Gleisner aber auf das Spiel eingeht, möchte er sich erst beim Kreis Lemgo dafür bedanken, „dass abgestimmt wurde und nicht bestimmt, ob wir in zwei oder drei Ligen spielen. Danke hierfür nochmal. Nicht selbstverständlich sowas.”

Die Saisonvorbereitung lief beim TuS Bexterhagen II zumindest ergebnistechnisch nicht zufriedenstellen: „Wir haben in der Vorbereitung kein Spiel gewonnen, was man jetzt so oder so deuten kann. Wir haben nochmal viel ausprobiert und am Teamgeist gearbeitet, was uns hoffentlich auch gelungen ist. Niederlagen werden uns im Laufe der Saison nicht umwerfen.” Zur Seite stehen wird Gleisner das „gewohnte Trainer-Team um Timo Winter als Co-Trainer und Stefan Pohl als Betreuer.” „Bei beiden möchte ich mich auch recht herzlich für die tolle Zusammenarbeit und das große Verständnis mit mir zusammen zu arbeiten bedanken.” Winter und Pohl werden am Sonntag auch an der Seitenlinie stehen, da Gleisner noch im Urlaub weilt. „Wie der Kader letztendlich aussehen wird weiß ich noch nicht, da noch ein, zwei aus dem Kader der ersten dazustoßen werden. Fehlen wird aufgrund von Verletzung unser Kapitän Daniel Kampen. Sonst sind alle an Bord”, verrät der Coach vor dem Spiel. „Ich freue mich den SC Lemgo/West III in Bexterhagen zum Serienstart begrüßen zu dürfen. Wir freuen uns auf eine neue, aufregende Saison mit vielen neuen Gegnern. Wichtig ist für mich der gegenseitige Respekt und die Fairness gegenüber den anderen. Was dann am Ende der Saison rausspringt werden wir sehen. In diesem Sinne: Auf geht’s Nachbarn. Auf eine tolle Saison. We are the Red’s.” Bei den Gästen vom SC Lemgo/West III gab es zu Wochenbeginn noch eine neue Entwicklung. Kurz vor Saisonstart wurde doch noch ein Trainer gefunden. Kevin Grogan, bis zuletzt beim RSV Barntrup III als Spieler, wird das Amt des Übungsleiters bekleiden. Vor dem Gastspiel in Bexterhagen verrät der neue Coach, dass er „im ersten Spiel noch nicht viel von den Jungs verlangt.” „Die sollen ihre Positionen halten und einiges ausprobieren, was ich den Jungs noch sagen werde. Und die neuen Spieler sollen eingebunden werden”, so Grogan, für den das Spiel noch „ein Freundschaftsspiel ist, weil ich ja erst seit Montag im Amt bin.” Man darf gespannt sein, wie sich der SC Lemgo/West III in dieser Spielzeit entwickelt, das erste Spiel beim TuS Bexterhagen II wird dafür allerdings noch kein Maßstab sein. Los geht’s um 13 Uhr auf dem Sportplatz Bexterhagen unter der Leitung von Schiedsrichter Achim Jelitko.

SC St. Pauli vs. TuS Ahmsen II

Eine hoch interessante Paarung gibt es auf der West-Alm, wo der SC St. Pauli den letztjährigen Beinah-Aufsteiger der Kreisliga C3 Lemgo zu Gast haben wird. Der TuS Ahmsen II will auch diese Saison wieder ganz oben angreifen. Darauf ist auch der SC vorbereitet. „Ahmsen geht ja, denke ich, mit dem Ziel Aufstieg in die Saison”, hat auch Simon Meschonat Respekt vor dem Gegner, der auch feststellt: „Es gäbe auf jeden Fall leichtere Gegner direkt zu Beginn. Für uns wird das aber ein guter Indikator in Bezug auf unser Potenzial.” Doch personell kann Meschonat nicht aus dem Vollen schöpfen: „Leider fehlen bei uns immer noch eine Vielzahl wichtiger Spieler verletzt, die gilt es zu kompensieren.” Erfreulich ist hingegen, dass Sören Langhammer vor seinem Auslandsaufenthalt noch einmal „den Saisonstart aktiv mitgestalten kann.” Doch gegen den Favoriten aus Ahmsen braucht der SC St. Pauli einen guten Tag, zumal Thomas Peters verrät, dass „wir den Kader aus der letzten Saison komplett so halten können und es somit keine Abgänge gab.” Eine eingespielte Mannschaft, die sich zudem „über fünf Zugänge freuen kann.” „Einer davon ist Bilel Karoui aus Oerlinghausen, über den sich Frank sehr freut”, verrät Peters, dass TuS-Coach Frank Nie schon Gefallen am Neuzugang gefunden hat. „Der letztjährige Trainer vom TSV Oerlinghausen III, Felix Köster, hat uns diesen Spieler anvertraut, nachdem klar gewesen ist, dass es nächste Saison keine dritte Mannschaft aus Oerlinghausen mehr geben wird.” Die Zielsetzung für den Saisonstart ist klar: „Gegen St. Pauli soll es ganz klar auf einen Sieg gehen um direkt die ersten drei Punkte holen zu können. Das ganze Team freut sich sehr, dass es endlich wieder losgeht und sind gespannt auf diese Saison mit einer größeren Gruppe und mehr Spielen.” Spielbeginn auf der West-Alm ist um 13 Uhr, Ernst-Albrecht Kuhlmann ist der Unparteiische in diesem Spiel.

VfB Matorf II vs. Borussia Bad Salzuflen

Auf eine große Unbekannte trifft die zweite Mannschaft des VfB Matorf, die zum Auftakt auf die neu gegründete Mannschaft von Borussia Bad Salzuflen. Doch auch für uns ist die Borussia eine Unbekannte, eine erste Anfrage seitens Lippe-Kick an die neue Mannschaft blieb bisher leider noch unbeantwortet. Erste Antworten liefert vielleicht das erste Spiel, welches um 13 Uhr auf dem Sportplatz Matorf angepfiffen und vom Unparteiischen Klaus Teller geleitet werden wird.

TSG Holzhausen/Sylbach II vs. TuS Brake III

Ein Spiel, welches keine große Aussagekraft für die TSG haben wird, ist die erste Begegnung gegen den TuS Brake II, denn „wir müssen leider noch auf diverse Spieler im Kader verzichten, daher wird das erste Spiel noch nicht unser Maßstab an die Saison werden”, verrät Jannik Ruthe. „Trotzdem bin ich zuversichtlich, dass wir nach unserer Vorbereitung mit einer schlagfertigen Mannschaft antreten und versuchen die ersten drei Punkte am heimischen Platz zu behalten”, gibt es eine Ansage an den TuS. Dessen Trainer Björn Menze freut sich auf das erste Spiel: „Das erste Saisonspiel steht an und wir sind mit einer guten Vorbereitung ins Training gestartet. Es sind auch Neuzugänge dazugekommen”, freut sich Menze über einen größeren Kader. „Den Gegner kann ich noch gar nicht einschätzen, da wir das erste Mal aufeinandertreffen, aber ich erwarte ein spannendes Spiel von beiden Seiten und ein faires”, so Menze, der aber „trotzdem hofft, dass wir die drei Punkte mit nach Brake nehmen können. Meine Jungs sind dieses Jahr gut vorbereitet auf die kommende Saison”, sind die Voraussetzungen dafür gegeben. Peter Tietz wird das Spiel um 13 Uhr anpfeifen, gespielt wird auf dem Sportplatz Holzhausen.

TuS Rot-Weiß Grastrup-Retzen II vs. SC Lemgo/West II

Mit einem neuen Trainer startet der TuS Rot-Weiß Grastrup-Retzen II in die Spielzeit, Timo Drechshage schwingt jetzt das Zepter bei den Rot-Weißen. Und der ist vor dem Aufeinandertreffen mit dem SC Lemgo/West II „optimistisch, da mir die Truppe auf den letzten Schritten in der Vorbereitung ein gutes Gefühl gegeben hat. Die Jungs brennen und ich auch”, scharrt man bereits mit den Hufen. „Wir wollen von der ersten Minute an Gas geben und keinen Zweifel aufkommen lassen, dass die drei Punkte am Platz in Retzen bleiben.” Die Marschroute steht fest: „Otto Rehhagel nannte es mal eine kontrollierte Offensive, hinten konsequent, vorne mit Risikobereitschaft und Mut zum Abschluss.” Für C-Liga-Verhältnisse und vor allem für eine zweite Mannschaft hat Drechshage eine riesige Auswahl: „Aus einem 26-Mann-Kader habe ich die Qual der Wahl und ich bin überzeugt, dass diese 16 Mann, die im Kader sind, alle über 100% geben werden für den Erfolg.” Das klingt nach einer ordentlichen Kampfansage an den SC Lemgo/West II. Doch Ingo Beckmeier ist guten Mutes: „Die Mannschaft ist zurzeit zumindest von der Laune her gut drauf.” Viel spricht für ein interessantes Spiel. Doch Beckmeier stapelt tief: „Eine genaue Zielsetzung für das Spiel habe ich nicht. Es sind neue Spieler dabei und wir sind noch personell durch Urlauber und Verletzte geschwächt, zudem ist Grastrup kein leichter Gegner. Wir werden versuchen unser Bestes zu geben und uns gut und ehrenhaft zu präsentieren.” Um 13 Uhr geht es los auf dem Sportplatz Grastrup, Schiedsrichter der Begegnung ist der Unparteiische Detlef Hübner.

SV Rojhilat Bad Salzuflen vs. SV Wüsten II

Mit einer heftigen 0:10-Klatsche gegen Bexterhagen aus dem Kreispokal ausgeschieden wird der SV Rojhilat Bad Salzuflen in der Liga sicherlich ein anderes Gesicht zeigen, denn man hat sich zum Ziel gesetzt oben mitzuspielen. Dementsprechend deutlich verkündet Spielertrainer Saleh Maan auch das Ziel zum Auftakt: „Natürlich drei Punkte und wir treten auch mit einer ganz anderen Mannschaft an.” Doch der Respekt ist vorhanden vor dem Gegner, den mit dem SV Wüsten II gastiert ein Absteiger am Zentrum Lohfeld. „Wir wissen natürlich auch, dass Wüsten oben mitspielen wird, von daher wird es dementsprechend schwer”, so Maan. Der SV Wüsten II gilt als heißer Favorit auf den direkten Wiederaufstieg, im letzten Test vor dem Start gab es ein überzeugendes 4:1 gegen den TuS Lüdenhausen II. „Die Mannschaft hat sich am letzten Wochenende im Spiel gegen Lüdenhausen stark verbessert”, sagt dann auch Trainer Sascha Filles. „Von daher sehen wir recht positiv auf das Spiel. Jedoch wissen wir, dass Rojhilat ein sehr unbequemer Gegner ist, den wir keineswegs unterschätzen dürfen.” Die drei Punkte will man trotzdem mitnehmen: „Wir wollen ganz klar mit drei Punkten in die Serie starten. Ich erwarte ein enges Spiel auf Augenhöhe. Wir befinden uns weiterhin in der Findungsphase und müssen jetzt im ersten Härtetest sehen, wo wir wirklich stehen.” Doch wichtig ist etwas anderes, nämlich, „dass wir Spaß am Fußball haben und zeigen wollen, was in uns steckt. Ich denke, dass, wenn wir zu unserem Spiel finden, drei Punkte möglich sind.” Auf dem Hartplatz am Zentrum Lohfeld ist um 15 Uhr Anstoß, Dieter von Dahlen wird die Partie leiten.

Stadtwerke Bad Salzuflen

More in Kreisliga C2 Lemgo

%d Bloggern gefällt das: