Connect with us

Allgemeines

Cakmak-Brüder – Warten auf das Duell

Groß ist die Begeisterung für den Fußball bei den Cakmaks, die beinahe zuletzt ihre Weltpremiere mit einem direkten Aufeinandertreffen gefeiert hätten. Das Wetter machte diesem aber einen Strich durch die Rechnung. Dafür fand am Sonntagabend, den 25. Februar 2018, jedoch das Mitfiebern mit unterschiedlichen Herzensvereinen vor dem Fernsehgerät statt, denn das Istanbuler Derby stand an.

Duell als Kindheitstraum

Allgemein (hk). In zwei verschiedenen FuL-Kreisen kicken zwei gleiche Brüder. In der C2 Lemgo ist Erkan Cakmak beim TuS Brake III unterwegs, während Bruder Sinan für den Detmolder C1 Ligisten SC Ditib Detmold III seine Fußballschuhe schnürt. Es gibt einige gemeinsame Erinnerungen, beinahe hätten sich die beiden Familienmitglieder am 25. Februar in einem direkten Testspiel getroffen, was jedoch aufgrund der Unbespielbarkeit des Platzes nicht ausgetragen werden konnte.

Von Henning Klefisch

Erkan (Bild rechts), 28 Jahre alt und beruflich als Produktions-Assistent unterwegs, ist bereits im sechsten Lebensjahr dem TuS Brake beigetreten. Der zehn Jahre ältere Bruder Sinan hat ihn zu seinem ersten Training beim Kultklub vom Walkenfeld mit der berühmten Jugendabteilung gebracht. Mit elf Jahren hat Sinan beim FC Donop/Voßheide seine Vereinskarriere begonnen, ehe auch er dann in die TuS Brake-Jugend gewechselt ist.  „Schon als kleines Kind war es mein Wunsch, gegen meinen Bruder in einem offiziellen Spiel aufeinander zu treffen”, ist dies für Erkan zwei Spielzeiten mehr Wunsch als Realität gewesen, spielten sie doch zusammen beim VfB Matorf, ehe Erkan den Gang zu den „türkischen Delfinen”, zu Yunus Lemgo, gegangen ist. Gas- und Wasserinstallateur Sinan weiß bei Lippe-Kick zu berichten: „Mein Bruder Erkan war zuhause immer ein frecher Kerl, der immer nur Fußball im Kopf hatte und schon viele Sachen zuhause kaputtgeschossen hat.” Bis zum heutigen Tag hat es zwischen dem Abwehrspieler Sinan und dem Rechtsaußen Erkan noch kein Duell gegeben. Vor dem Fernseher ist die Rivalität ebenfalls nicht außer Acht zu lassen, kam es jüngst doch zum Süper Lig-Aufeinandertreffen zwischen Besiktas und Fenerbahce Istanbul. Erkan hielt für den Champions League-Gegner des FC Bayern München, während Sinan Fener die Daumen drückte. Übrigens: Besiktas gewann mit 3:1 dieses Prestigeduell.

 

More in Allgemeines

%d Bloggern gefällt das: