Connect with us

Kreisliga B1 Lemgo

TuS Almena – Keine Abgänge, Bode kommt zurück

Der TuS Almena stellt die Weichen für die neue Spielzeit. Ohne Abgänge, dafür mit vielversprechenden Verstärkungen geht man in die Saison.

Brandt bleibt Trainer – Bode kommt vom FC La/Si

Kreisliga B1 Lemgo (ab). Die vergangene Saison geht sicher nicht in die Geschichtsbücher des TuS Almena ein. Man will auch gar nicht zurückblicken, sondern fokussiert sich bereits auf die neue Spielzeit. Für die hat man bereits einiges getan. Das Wichtigste: Trainer Christoph Brandt wird auch 2018/2019 an der Seitenline stehen. Dafür gibt Co-Trainer Christian Brandt seinen Posten ab.

 

„Wir freuen uns, dass unser Trainer Christoph Brandt die Mannschaft auch in der kommenden Saison trainieren wird“, freut sich Christian Brandt (Bild rechts) über den Verbleib. Er selbst wird dann aber nicht mehr als Co-Trainer zur Verfügung stehen, verrät aber: „Mit Albert Lignowski und Denis Mörtenhuber werden ihm zwei erfahrene Männer als Betreuer zur Seite stehen.“ Christian Brandt wird sich auf die „Aufgaben im Vorstand des Vereins konzentrieren. Außerdem werde ich weiter als Jugendtrainer der künftigen D-Jugend tätig sein.“ Erfreulich ist ebenfalls, dass alle Spieler ihre Zusage für die kommende Spielzeit gegeben haben. Dazu kommen junge Spieler mit viel Potenzial. Frederic Frey rückt aus der A-Jugend auf, hat bereits zum Ende der Rückrunde in der ersten Mannschaft mitgespielt und dort „im zentralen Mittelfeld überzeugt.“ Mit Adrian Thoben steht ein weiterer junger Spieler mit „enormem Potenzial“ in den Startlöchern. Thoben musste sich im Sommer 2017 einer OP unterziehen und wurde erst Ende der Saison fit, gilt somit eigentlich auch als Neuzugang für die kommende Serie.

Bode „passt menschlich super in die Truppe“

Mit Franz Sentker und Nikolaus Zekelidis hat Trainer Christoph Brandt zwei weitere Alternativen. Sentker kommt aus einer zweijährigen Pause, hat zum Ende der Rückrunde aber bereits wieder gegen den Ball getreten. Zekelidis betreibt seit rund einem Jahr ein Restaurant in Almena und hat zuvor im niedersächsischen Ahnsen gespielt. „Besonders freue ich mich darüber, dass es gelungen ist, meinen alten Freund Felix Bode nach zweijährigem „Gastspiel“ beim FC LaSi zu überzeugen, ab Sommer wieder für Almena zu spielen“, kehrt der Keeper zum TuS zurück. Christian Brandt meint: „Felix hat sich in der Kreisliga A super weiterentwickelt und wird der Mannschaft als Torwart Stabilität verleihen. Hinzu kommt, dass er auch menschlich super in die Truppe passt.“ Mit all diesen Zugängen will der TuS Almena die nächste Spielzeit deutlich sorgenfreier absolvieren. Abstiegskampf soll dann kein Thema mehr sein.

More in Kreisliga B1 Lemgo

%d Bloggern gefällt das: