Connect with us

Kreisliga A Detmold

RSV Hörste – Comeback in der A-Klasse

Gekommen, um zu bleiben. Dies ist das Motto des RSV Hörste, der erfolgreich durch die Knochenmühle B-Liga marschiert ist. Nun ist die Vorfreude auf die höchste Detmolder Kreisliga groß.

„Wir sind extrem stolz“

 

Kreisliga A Detmold (hk). Nach dreijähriger Abstinenz kehrt der RSV Hörste zurück in die A-Klasse des Detmolder Fußballs. Mit einem Punkt Vorsprung vor FSV Pivitsheide schaffen die Hörster den langersehnten Aufstieg. Defensivspezialist Marcus Baumgartner atmet tief durch und konstatiert gegenüber Lippe-Kick: „Es war eine riesen Last, die wir endlich abwerfen konnten.“ Immerhin ist der Rasensportverein über diese „längst überfällige Rückkehr in die A-Liga sehr froh.“ Kein Wunder, dass auch Wochen nach dem Aufstieg „wir immer noch überglücklich sind.“

Von Henning Klefisch

Da die Erleichterung über das A-Ligacomeback gewaltig ist, haben die Aufstiegsfeierlichkeiten doch etwas Zeit in Anspruch genommen. Reichlich Gerstensaft wurde konsumiert und das ganze Wochenende ausgiebig genutzt, um diesen Triumph gebührend zu feiern. Denn auch Baumgartner gibt zu bedenken: „Wir haben eine Menge investiert und wurden nun endlich dafür belohnt, darauf sind wir extrem stolz“, ist der Aufstieg voll verdient. Als entscheidend für die Ligaversetzung ist nach Augenschein vom RSV-Kicker gewesen: „Wir wollten es über die ganze Serie am meisten, haben immer alles reingehauen.“ Auch die Tatsache, dass die Hörster als Einheit aufgetreten sind, dazu über die nötige individuelle Qualität verfügen, hat dazu beigetragen. „Jeder haut alles für seinen Nebenmann rein“, freut sich Baumgartner darüber sehr. Um allerdings in dieser komplizierten und leistungsstarken B-Liga tatsächlich einen der ersten beiden Plätze zu ergattern, mussten die Kicker „meistens ans Limit gehen.“ Auch haben die Hörster aus den Vorjahren die Erkenntnis gewonnen, dass auch die Teams aus dem unteren Tabellendrittel ernst genommen werden müssen. In den letzten Spielzeiten ist als ursächlich für das Scheitern erkannt worden, dass gegen machbare Gegner gepatzt wurde. In dieser Serie hat der RSV sich gegen die Kellerkinder schadlos gehalten.

Bedauern über FCA II-Nichtaufstieg

Der Aufstiegskampf war über die gesamte Serie spannend, sind es doch gleich fünf Teams gewesen, die ihren Hut in den Ring im Kampf um die beiden A-Ligatickets geworfen haben. Ausruhen konnte sich kein Team in dieser Konstellation. Zunächst haben vor allem die Kicker des FC Augustdorf II überrascht, zeigten die Sandhasen doch einen ansehnlichen Fußball. Marcus Baumgartner empfindet es als „schade“, dass die Rot-Weißen den Sprung in die A-Liga verpasst haben. Er räumt ein: „Ihnen würde ich es nächste Saison wirklich gönnen.“ Etwas überraschend kam aus seiner Sicht der „brutale Lauf“ des BSV Müssen. Mit einem tollen Endspurt hat der Ballsportverein fast noch den Aufstieg gepackt. Allerdings weiß auch der Hörste-Kicker, dass die blau-weißen Nachbarn „sehr ehrgeizig sind und immer alles geben.“ Lange Zeit auf Aufstiegskurs war auch das Charov-Team vom FSV Pivitsheide, „doch ihr überhartes Spiel wurde am Ende nicht belohnt“, so das Urteil von Baumgartner. Er glaubt aber mit Blick auf die kommende Serie: „Ich denke, dass auch sie natürlich in der nächsten Serie wieder ein Wort mitreden werden, wenn es um das Ticket für die A-Liga geht.“

Neuzugang mit Landesligaerfahrung

Für den RSV Hörste gehört die B-Liga nun der Vergangenheit an. Sie legen ihren Fokus auf die erste Spielzeit seit 2014/15 in der A-Klasse. Eine Liga höher geht es künftig für Sven Assmann, der beim lippischen Bezirksligisten TSV Horn Erfahrungen sammeln möchte. Mit Dennis Gerstenberg begrüßen die Hörster einen Rückkehrer. Der polyvalente Defensivhaudegen hat zuletzt in Müssen gespielt. Ein überkreislich aktiver Kicker konnte auch dazugewonnen worden. Malte Piechottka spielte zuletzt in der anspruchsvollen Landes- und Bezirksliga in Hamburg. Weitere Neuzugänge sind in Planung. Mit einer schlagkräftigen Truppe ist die Zielsetzung klar: „Wir wollen relativ früh den Klassenerhalt eintüten und eine konstante Saison spielen. Ein guter Start wird dafür entscheidend sein“, glaubt Marcus Baumgartner.

More in Kreisliga A Detmold

%d Bloggern gefällt das: