Connect with us

Kreisliga A Detmold

FC Fortuna Schlangen – Wieder Bezirksliga im Blick

Der ohnehin schon ansprechende Kader des FC Fortuna Schlangen ist weiter verstärkt worden. Diesmal soll der Sprung in den überkreislichen Fußball gelingen, wie auch Capitano Yannik Vukadinovic hofft.

„Wollen ein Wort im Aufstiegskampf mitreden“

 

Kreisliga A Detmold (hk). Und jährlich grüßt das Murmeltier. Jedes Jahr wird vor Saisonbeginn der FC Fortuna Schlangen als ganz heißer Aufstiegstipp gehandelt. Der Sprung in die Bezirksliga ist den Fortunen aber stets nie gelungen – zumindest in den letzten Jahren. In der vergangenen Serie musste nach einigen unnötigen Niederlagen dem SV Eintracht Jerxen/Orbke der Vortritt gewährt werden. Zehn Punkte Rückstand waren ein Brett, auch Vizemeister TuS WE Lügde hatte im Endklassement sechs Zähler mehr auf der Habenseite. Ein Trostpflaster: Mit 103 Toren stellten die Blau-Weißen die gefährlichste Offensive der gesamten Spielzeit. Nun soll der Sprung gelingen.

Von Henning Klefisch

 

Seit dem 10. Juli befand sich Schlangen wieder in der Vorbereitung. Das letzte Spiel lag da bereits mehr als anderthalb Monate zurück. Im Kreispokalfinale gab es gegen den Bezirksligisten Türkischer SV Horn eine 1:4-Niederlage im Elfmeterschießen. Am 12. August stand schließlich der A-Ligaauftakt mit dem Gastspiel beim Post TSV Detmold II an, welcher souverän mit 6:0 gewonnen werden konnte.  Bei Brakelsiek/Wöbbel war man mit 3:1 siegreich. Vorab hat Cheftrainer Uwe Hohnhold seiner Truppe ein ansehnliches Testspielprogramm verpasst. So ging es gegen den Lemgoer A-Ligavertreter TuS Brake (8:0), den Bezirksligisten SG Hörstmar/Lieme (1:1) und die Paderborner A-Ligisten SV Marienloh (4:1), TuRa Elsen (3:3) und SSC Scharmede (6:1). In diesen Partien wollten sich die Blau-Weißen die nötige Form erspielen. „Wir wollen natürlich auch wieder ein Wort im Aufstiegskampf mitreden“, ändert sich laut Spielführer Yannik Vukadinovic an der Zielsetzung nichts. Als Hauptkonkurrenten im Aufstiegskampf hat er den Blomberger SV, den TuS WE Lügde und SV Diestelbruch/Mosebeck im Blick. Um die Kaderqualität zu erhöhen, hat sich der FC mit Mamadou Diallo (vom TSV Rischenau), Thomas Schulz (DjK Mastbruch), Joschua Kehne (BV Bad Lippspringe) und Marcel Bailmann (TuS Horn Bad Meinberg) verstärkt. Mika Schwamborn, den es nach Bad Lippspringe zieht, ist der einzige Abgang beim Tabellendritten der Vorsaison.

More in Kreisliga A Detmold

%d Bloggern gefällt das: