Connect with us

Kreisliga A Lemgo

Vorbericht SG Kalldorf vs. TSV Kirchheide, Nachholspiel 14. Spieltag

Kalldorf und Kirchheide sind am Samstag gefordert. Im Nachholspiel des 14. Spieltags geht es ab 14.30 Uhr zur Sache.

Kalldorf will zweiten Heimsieg

Kreisliga A Lemgo (ab). Im Nachholspiel des 14. Spieltags stehen sich die SG Kalldorf und der TSV Kirchheide gegenüber. Der damalige Spielausfall sorgte für Unverständnis bei TSV-Coach Andre Plaß, was wiederum für Verwunderung bei SG-Trainer Stephan Brill sorgte, da die Schwarz-Gelben mit der Absage rein gar nichts zu tun hatten. Am Samstag geht es für den Aufsteiger um drei wichtige Punkte, um sich vor der Winterpause noch ein wenig Luft im Abstiegskampf zu verschaffen. Mit einem Sieg würde man definitiv auf einem Nichtabstiegsplatz überwintern. Es wäre aber auch der erst zweite Heimsieg der Saison.

 

SG Kalldorf vs. TSV Kirchheide

Der Aufsteiger hält sich wacker auf einem Nichtabstiegsrang, wartet aber nun schon seit sieben Spielen auf einen Sieg. Coach Stephan Brill bezeichnet das Spiel gegen den TSV Kirchheide als „Sechs-Punkte-Spiel.“ Mit „120 % Motivation“ und einer kämpferischen Einstellung wird die SG ins Spiel gehen. Denn mit einem Sieg würde man den Vorsprung auf die Abstiegsplätze auf vier Punkte ausbauen, damit würde man auch über dem Strich überwintern. Die bisher einzige Begegnung dieser beiden Teams war ein Testspiel Anfang März, welches Kirchheide mit 3:1 für sich entscheiden konnte. Das Wetter wird am Samstag keine Probleme bereiten, meint Brill: „Da in Kalldorf ja eine andere Klimazone ist, erwarten wir strahlenden Sonnenschein, mindestens 20 Grad und einen grasgrünen Platz, auf dem sich jeder Gegner wohlfühlen wird.“ Damit nimmt der Coach Bezug auf die Aussagen von TSV-Coach Andre Platz nach dem Spielausfall. Er findet es „schade, dass im Vorfeld diese komischen Diskussionen aufgekommen sind und wir in eine Ecke der Wettbewerbsverzerrung gedrückt wurden.“ Brills Ratschlag an Plaß: „Vielleicht sollte man erst zwei, drei Nächte darüber schlafen und sich genau überlegen, ob man solche haltlosen Äußerungen in der Öffentlichkeit kundtut.“

Andre Plaß konzentriert sich nur auf das Spiel und weiß: „Es wird kein leichtes Spiel in Kalldorf.“ Denn, anders als Brill, vermutet der TSV-Coach: „Der Platz wird wahrscheinlich tief und kaum zu bespielen sein. Das könnte für uns ein kleines Problem werden.“ Doch trotz dieser Schwierigkeiten wird der TSV „versuchen, dort zu gewinnen.“ Die personellen Voraussetzungen dafür sind zumindest schonmal gut. Lediglich Pampel und Gradke fallen noch länger aus, ansonsten sind alle Spieler dabei.

Timo Franz-Sauerbier wird das Spiel leiten. Los geht’s um 14.30 Uhr.

Fahrschule Duru

Autohaus Stegelmann

Stadtwerke Bad Salzuflen

Fahrschule Isaak

Gaststätte Wittelmeyer – Der Grieche

More in Kreisliga A Lemgo

%d Bloggern gefällt das: