Connect with us

Futsal

„Cracks“ bleiben an der Spitze

Goran Novakovic, der Boss der Black Panthers aus Bielefeld, spricht sogar von „absoluter Werbung für den Futsal-Sport”, als er über das Spiel sinniert. Die Cherusker siegen unterdessen ohne Aktivität. Hier ist der Rückblick.

„Panthers“ verlieren das Derby

 

(mt). Die Cherusker Detmold haben kampflos ihre Tabellenführung in der Futsal Oberliga Westfalen verteidigt.  Derbygegner UFC Paderborn I hatte mit vielen Absagen und Verletzungen zu kämpfen und konnte nicht antreten. Somit gewinnen die „Cracks“ am „grünen Tisch“ mit 5:0 Toren.

 

Von Marcel Todte

 

Die Black Panthers haben auf dramatische Art und Weise das Stadtderby bei MCH Sennestadt mit 6:5 (4:1) Toren verloren. Die erste Hälfte der ersten Halbzeit war laut Black Panthers-Coach Raùl de Azevedo „sehr ordentlich.” Danach zeigte der Tabellenzweite MCH eine gute Reaktion auf die beiden vorangegangenen Niederlagen und zeigten den „Blacks“ bis zum 4:1-Zwischenstand die Grenzen auf, allerdings auch begünstigt durch „Einladungen zu einfachen Toren.” Nach der Halbzeit sorgten die Männer von de Azevedo nach dem 1:5-Rückstand für eine spektakuläre Aufholjagd, da sie auch nach dem hohen Rückstand „nicht aufgegeben“ haben und erzielten in der 28. Spielminute den 5:5-Ausgleich. Laut dem Coach hatte der Tabellenvierte danach „vier dicke Chancen den Sack zuzumachen.” Frei nach dem Motto „machst du die Dinger vorne nicht, dann bekommst du sie hinten“, ärgert sich de Azevedo, dass MCH drei Minuten vor Spielende die schwache Chancenverwertung zum 6:5-Siegtreffer ausnutzte. Abschließend attestierte der Coach seiner Mannschaft „Qualität, Moral und Leidenschaft.” Insgesamt waren „alle enorm stolz auf ihre Leistung“ und der Trainer bedauerte die „fehlenden Trainingseinheiten auch im Gegensatz zu MCH. Er schaut positiv in die Zukunft und ist sich sicher, „wenn die Mannschaft am Ball bleibt, sieht es in der kommenden Saison anders aus.” Präsident Goran Novakovic sah wie in den letzten Jahren „ein großes Spektakel“ mit vielen „Derbygeschichten.” Wie sein portugiesischer Trainer sieht Novakovic die zweite Halbzeit „ganz klar“ auf der Seite seiner Black Panthers und fand den Siegtreffer „unverdient.” Abschließend stellte er allerdings heraus, dass „bei dem besten Derby Deutschlands“ von beiden Teams und den Zuschauern „Werbung für Futsal“ betrieben wurde.

Tore:

1:0 Maximilian Helf ET (10. Minute)

2:0 Fouad Aghaima (12. Minute)

2:1 Nick Mdoreuli (14. Minute)

3:1 Muhammet Razi Sözer (15. Minute)

4:1 Hakan Erdem (18. Minute)

5:1 Hakan Erdem (22. Minute)

5:2 Hakim Aytan (23. Minute)

5:3 Omar Khaled (24. Minute)

5:4 Dennis Lobitz (26. Minute)

5:5 Nick Mdoreuli (28. Minute)

6:5 Hakan Erdem (37. Minute)

 

 

More in Futsal

%d Bloggern gefällt das: