Connect with us

Allgemeines

Futsal – Nachbericht: 15. Spieltag

Die Black Panthers aus Bielefeld haben gegen die Ex-Mannschaft von Trainer Raùl de Azevedo mit 1:4 Toren verloren. Lippe-Kick Redakteur Marcel Todte liefert alle Infos.

Formstarke Bonner Lions schlagen dezimierte „Panthers“

 

 

Der Tabellenfünfte trat mit nur sechs Spielern in der ehemaligen Landeshauptstadt an. Die „Lions“, zuletzt mit guten Leistungen, schlugen die Bielefelder verdient mit 4:1 Toren.

 

Von Marcel Todte

 

(mt). Trainer Raùl de Azevedo war schon vor dem Spiel bewusst, dass es gegen seinen Ex-Verein „mit diesem Kader schwierig werden würde“. Einer der sechs Spieler vom Samstag, Taha Baroudi, verletzte sich auch noch in der ersten Halbzeit und erschwerte die Aufgabe damit.
Ohne Auswechselspieler spielten die verbliebenen Jungs die komplette Spielzeit durch. Die „Panthers“ lagen zur Halbzeit mit 0:2 zurück, Malte Siekmann unterlief leider in der ersten Spielminute ein Eigentor. Nach dem unglücklichen Start und diesem „Kommunikationsfehler“ hatte das Team von de Azevedo auch „Pech“ mit drei Aluminiumtreffern. In der zweiten Halbzeit haben sich die Bielefelder Futsalkönner laut ihrem Trainer „weiterhin nicht versteckt“ und nach der Vorentscheidung und dem 3:0 bäumte sich der Tabellenfünfte noch einmal auf und kam durch Siekmann zum Anschlusstreffer. De Azevedo sah seine Mannschaft dem „3:2 näher, als Bonn der Entscheidung“. Diese fiel dann aber ebenfalls aus einer Standardsituation in der 39. Minute. Ein Sonderlob verteilte der ehemalige Bonner an seinen Torwart Maik Grywatz für eine „super“ Leistung und den 41-Jährigen Goran Novakovic, der sich am Samstag für die Mannschaft „geopfert“ hat. Am Ende konstatierte er seiner Ex-Mannschaft aufgrund der Effektivität allerdings einen „verdienten“ Sieg.

 

Die Torschützen:
1:0 Malte Siekmann (ET, 1. Minute)
2:0 Dennis Prause (16. Minute)
3:0 Dennis Prause (33. Minute)
3:1 Malte Siekmann (34. Minute)
4:1 Dennis Pause (39. Minute)

More in Allgemeines

%d Bloggern gefällt das: