Connect with us

Kreisliga B Detmold

Kreisliga B Detmold – Vorbericht Oesterholz/K. vs. SuS Pivitsheide II vom 31.10.19

Die SF Oesterholz/Kohlstädt wollen heute Abend die Niederlage vom Wochenende wettmachen und gegen den SuS Pivitsheide II drei Punkte einfahren.

 

Sportfreunde können vorlegen

Kreisliga B Detmold (ab). Die SF Oesterholz/Kohlstädt können heute Abend vorlegen und mit einem Sieg gegen den SuS Pivitsheide II zumindest vorübergehend den zweiten Tabellenplatz einnehmen. Gleichzeitig will man damit die Niederlage vom Wochenende in Müssen wettmachen. Der SuS Pivitsheide II hat zuletzt einen Punkt beim FC Augustdorf II einheimsen können und zumindest die rote Laterne schnell wieder abgegeben. Gelingt heute Abend der nächste Coup? Aufgrund des Schlänger Marktes, den die Sportfreunde am Wochenende besuchen wollen, findet das Spiel bereits heute statt.

 

SF Oesterholz/Kohlstädt vs. SuS Pivitsheide II

So sendet SF-Obmann Björn Brinkmann auch „einen Dank an Pivitsheide an dieser Stelle für das Verlegen auf den Donnerstag. Am Wochenende steht bei uns der Schlänger Markt an, das wollen wir natürlich mit einem Sieg gebürtig und ausgiebig feiern.“

Björn Brinkmann

Zuvor muss man aber „das letzte Spiel gegen Müssen ganz schnell abhaken“ und sich wieder auf die „Stärken konzentrieren.“ Zwar relativiert Brinkmann: „In Müssen kann man verlieren, ohne Frage“, dennoch sind die Sportfreunde „jetzt gegen die Reserve von Pivitsheide gefordert und die Hausaufgaben müssen erledigt werden.“ Und bei „allem Respekt vor dem Gegner“, wäre „alles andere als ein Sieg schon eine herbe Enttäuschung und ein Rückschlag für die Saison und dessen Ziel.“ Aber wie jedes andere, so „dauert auch dieses Spiel 90 Minuten und Pivitsheide hat auch Achtungsergebnisse geliefert wie das 2:2 gegen Istrup“, gibt Brinkmann den Mahner: „Wir sind also gewarnt und müssen sie erst einmal knacken. Die Reservemannschaften sind zum Teil leidenschaftliche Kampftruppen, die spielerisch zwar nicht so mithalten können, aber dafür alles geben und sich zerreißen. Wir brauchen Geduld, dürfen nichts überhastet versuchen.“ Brinkmann verlangt ein „geradlinig geführtes Spiel, wo wir zuhause den Gegner beherrschen und nach 90 Minuten den verdienten Sieger stellen.“ Denn: „Diese Spiele sind immens wichtig, um weiter oben dran zu stehen. Schließlich nehmen sich Eichholz und CSL an diesem Sonntag im Spitzenspiel die Punkte ebenfalls weg. So können wir wieder heranrücken.“ Personell ist bei den Sportfreunden kein Ausfall zu verzeichnen.

 

Sören Müller

Der SuS Pivitsheide II fährt zu einem „sehr starken Gegner“, vor dem Sören Müller eine gesunde Portion Respekt hat: „Deren Mannschaftstärke würde ich auf eine A-Liga-Mannschaft tippen. Vom Potenzial her und wie sie spielerisch drauf sind, kann man das mit der A-Liga vergleichen.“ Das soll nicht heißen, dass die Gäste gleich klein beigeben: „Wir haben Selbstvertrauen getankt gegen Augustdorf und fahren nicht dahin, um uns kampflos geschlagen zu geben. Wir werden versuchen, denen ordentlich Probleme zu bereiten.“ Dabei auf einzelne Spieler der Sportfreunde zu achten, wird wohl kaum helfen: „Die ganze Mannschaft gut eingespielt, spielstark, kampfstark, das wird ein harter Brocken.“

 

Denn gilt es ab 19.30 Uhr aus dem Weg zu räumen. Lukas Tormöhlen leitet die Begegnung.

Dorothea Design

Vigilant Team Sports

Reifen Reimann

More in Kreisliga B Detmold

%d Bloggern gefällt das: