Connect with us

Kreisliga C1 Lemgo

TuS Almena – Die rasante Transferoffensive

Es herrscht Aufbruchstimmung rund um den TuS Almena, der in der jüngsten Serie mit der Aufstiegsthematik nicht in Berührung gekommen ist. Binnen einem Jahr soll der Sprung in das Liga-Unterhaus nunmehr funktionieren.

 

High Five für den Aufstieg?

 

Kreisliga C1 Lemgo (hk). Die Maßgabe aus Sicht vom TuS Almena ist klar: Im Jubiläumsjahr soll die Radkappe im Bükerfeld hochgehalten, die Rückkehr in die B-Klasse gefeiert werden. Das wäre das definitiv beste Geschenk. Auch TuS-Trainer Alexander Hoffmann möchte emporsteigen, sagt deshalb: „Für die neue Saison wollen wir ganz oben angreifen.“ Insgesamt fünf neue Spieler finden den Weg zum Tabellenvierten aus der jüngst beendeten C1 Lemgo-Spielzeit. Eine Soforthilfe erhofft sich Hoffmann von den Neuerwerbungen, lobt er doch: „Das Gute an den Spielern ist, dass sie uns alle sofort weiterhelfen, den Kader in der Breite sehr verstärken.“

 

Dieser Bericht wird präsentiert von:

 

 

 

Von Henning Klefisch

 

Timothy Voldness

Vom SC Extertal kommt Timothy Voldness. Für Voldness ist es ein Comeback an ehemaliger Wirkungsstätte. Seine komplette Jugendzeit hat der zweikampfstarke, schussgewaltige und mit einer wohltuenden Übersicht ausgestattete Voldness in Almena verbracht, ehe er für eine Spielzeit bei der damaligen SG Extertal/LaSi kickte. Hoffmann adelt insbesondere „den guten Bums im rechten Bein“, lassen sich hiermit echte Kanonenschüsse abfeuern. Von Hoffmanns Ex-Verein RSV Schwelentrup wechseln Alfred Schnaidt (Bild links), Igor Ribitsch (Bild rechts) und Martin Slivka zu ihrem Ex-Verein zurück. Schnaidt bestritt seine fußballerische Lehrzeit beim TuS Almena, ehe es ihn zum FC Oberes Extertal, dann nach Schwelentrup verschlug. Hoffmann faltet die Hände, bekreuzigt sich hektisch und schmunzelt: „„Jetzt kehrt der verlorene Sohn zurück nach Hause.“ Team Lemgo-Auswahl-Kicker Igor Ribitsch ist 2004 aus Bonn nach Almena gezogen, hat seitdem bis 2018 für den Turn- und Sportverein seine Ballkünste zelebriert. Die letzten beiden Serien schnürte er seine Fußballschuhe für den RSV Schwelentrup. Mit den Ex-RSV-Jungs ist eine geballte Ladung Erfahrung anzutreffen, informiert Hoffmann doch via Lippe-Kick: „Alfred ist 35 Jahre alt, Igor ist 38 Jahre alt. Das Alter sagt aber nichts über die Qualität der Spieler aus“, appelliert er an mögliche Skeptiker. Für den fünften Neuen gibt es gänzlich neue Erfahrungswerte. Marcel Hendrich kickte zuletzt bei Germania Hagen, ist nun nach Almena gezogen, weshalb es naheliegt, sich dem lokalen Verein anzuschließen.

More in Kreisliga C1 Lemgo

%d Bloggern gefällt das: