Connect with us

Kreisliga C2 Lemgo

TuS RW Grastrup/Retzen – 1. FC Köln-Fußballschule zu Besuch

Eine tolle Sache ist es, was Timo Drechshage als Programm für seinen Verein so anbietet. Bei Lippe-Kick haben wir die komplette Geschichte dazu.

 

 

„Eine Menge Spaß, Dynamik, Freude und viel Lernstoff“

 

Kreisliga B2 Lemgo (hk). Man darf dem Turn- und Sportverein aus Grastrup/Retzen durchaus ein Kompliment zollen, denn das Vereinsleben floriert. Dies in einer Zeit, in der im Jugendbereich die Kinder in Scharen aus den Fußballmannschaften austreten. Zudem werden konstruktive Gedankengänge angeworfen, wie man auch den Nachwuchs-Jungs und -Mädels Höhepunkte anbieten kann. Von Freitag, dem 4. September, bis Sonntag, dem 6. September 2020, ist die 1. FC Köln-Fußballschuhe Heinz Flohe zu Besuch im Nordwesten von Lippe. Seit 2013 gibt es die Fußballschule, die zum zweiten Mal beim TuS RW Grastrup/Retzen zu Besuch ist. Timo Drechshage, Coach der rot-weißen Reserve und leidenschaftlicher 1. FC Köln-Anhänger, ist hellauf begeistert von der Professionalität dieser Veranstaltung, lobt: „Die Rahmenbedingungen sind klasse. Das Catering, ob warmes Essen, Obst, Kaffee für Eltern und Großeltern, auch überdachte Sitzmöglichkeiten, stehen zur Verfügung“, ist es das große Ganze, was die Attraktivität von diesem Camp spürbar steigert.

 

Dieser Bericht wird präsentiert von:

 

 

 

Von Henning Klefisch

 

Timo Drechshage

Interessant für die Übungsleiter der Region: Eine Stippvisite lohnt sich definitiv, denn unter Anleitung von echten Trainer-Cracks lassen sich viele Rückschlüsse, Feedbacks und Inspirationen für das eigene Handeln und Training ziehen. „Unter professionellen Bedingungen und unter Anleitung lizenzierter und erfahrener Jugendtrainer” ist der Lerneffekt gewaltig, wie der Bundesligist auf seiner Homepage anpreist. Die Spieler können Nektar daraus ziehen, viel mitnehmen, sind es fünf Einheiten, die über das gesamte Wochenende von Freitag bis Sonntag praktiziert werden. Was wird im Detail vermittelt? „Neben der Schulung fußballerischer Fähigkeiten wie Dribbling, Finten, Passspiel oder Torschuss, sollen die Kinder vor allem in Spielformen und Turnieren ihrer Kreativität freien Lauf lassen”, teilt der Verein offiziell mit. Drechshage spricht von „einer Menge Spaß, Dynamik, Freude und viel Lernstoff“, auch Übungen, die er selbst so noch nicht praktiziert hat. Bei einigen Spielformen sammelt er völlig neue Erfahrungswerte, vollzieht er dadurch bis dato noch nicht existente Gedankengänge. Auch spezielle Torwartübungen haben es ihm regelrecht angetan, denn notgedrungen kommt bei vielen Amateurvereinen das ausgeklügelte Keeper-Coaching oft zu kurz. Selbst die richtigen Lehren daraus zu ziehen, um die Übungseinheiten variantenreicher, interessanter, auch effizienter zu gestalten. Das ist wichtig für Timo Drechshage, der nicht nur die unvergesslichen Momente hervorhebt, die die teilnehmenden Kids erwartet. Die Ausstattung kann sich ebenfalls sehen lassen. Eine Identifikation wird auch für Außenstehende sichtbar. Ob Trikot oder Trinkflasche, vielleicht tritt die eine oder andere Nachwuchshoffnung in Drechshages Fußstapfen und wird Anhänger vom 1. FC Köln. Hilfreich. Man zeigt sich für sämtliche Wetterkapriolen vorbereitet. Innere Unruhezustände sind nicht zu befürchten, falls der Wettergott Petrus einen schlechten Tag verspürt. Bei Regen kann auf den nigelnagelneuen Kunstrasenplatz ausgewichen werden.

 

Bild- und Textquelle: TuS RW Grastrup/Retzen, 1. FC Köln.

Stadtwerke Bad Salzuflen

More in Kreisliga C2 Lemgo

%d Bloggern gefällt das: