Connect with us

Kreisliga C1 Detmold

Kreisliga C1 Detmold – Vorbericht 1. Spieltag 2020/21

Mit zwei Spielausfällen startet die Kreisliga C1 Detmold in die neue Saison. Fünf Spiele finden immerhin noch statt, hier sind die Vorberichte dazu.

 

 

Saisonstart mit zwei Spielabsagen

Kreisliga C1 Detmold (ab). Eigentlich sollten alle 14 Vereine am Sonntag in die neue Saison starten. Doch für vier Mannschaften wird daraus nichts. Das Spiel zwischen dem SC Türkgücü Detmold II und der FSG Waddenhausen/Pottenhausen wurde für den 17. September neu angesetzt und der erste Auftritt nach über einem Jahr Pause des SuS Lage II bei TuRa Heiden II fällt ebenfalls aus. Auf fünf anderen Plätzen rollt aber der Ball endlich wieder. Los geht es um 13.00 Uhr beim FSV Pivitsheide II, der die SG Belle/Cappel II empfängt. Zeitgleich duellieren sich auch der BSV Müssen II und der SuS Pivitsheide III. Um 15.00 Uhr geht es dann auch für die SG Klüt/Wahmbeck los, zu Gast ist der RSV Hörste II. Eine halbe Stunde später beginnt das erste Top-Spiel der Saison zwischen dem SV Eintracht Jerxen-Orbke II und der Spvg Hagen-Hardissen. Den Abschluss des Tages um 17.00 Uhr bildet die Begegnung zwischen dem FC Augustdorf III und dem TuS Eichholz-Remmighausen II.

 

Von André Bell

 

FSV Pivitsheide II vs. SG Belle/Cappel II

Enthusiasmus ist die vorherrschende Gefühlswelt beim FSV Pivitsheide II. „Durch die ausgezeichnete Vorbereitung gehen wir optimistisch in die Serie. Die Mannschaft ist aufgedreht und fiebert dem Einsatz der Punkte entgegen“, sagt Coach Manuel Niemeyer vor dem ersten Saisonspiel. Die SG Belle/Cappel II muss man aber wie „jeden Gegner erst mal als harten Gegner einschätzen. Alles andere wäre fatal.“ Personell kann Niemeyer „aus dem Vollen schöpfen. Die Jungs sind heiß, dass es weitergeht.“

 

Ähnlich euphorisch geht es aber auch bei der SG Belle/Cappel II zu. „Wir haben eine top Vorbereitung gehabt. Wir Trainieren immer zusammen mit der ersten Mannschaft“, weiß Andy Schnittcher zu berichten. Auch die SG kann „personell dem Vollen schöpfen.“ Der Respekt vor dem FSV ist groß: „Pivitsheide hat schnelle Spieler, da müssen wir wach sein.“ Aber man will auch „ganz klar mit der jungen Truppe auf Sieg Spielen und die drei Punkte mit nach Hause nehmen.“

 

Andrew Wilson leitet die Partie ab 13.00 Uhr.

 

BSV Müssen II vs. SuS Pivitsheide III

Eine Premiere steht beim BSV Müssen II an. Coach Andreas Bösener feiert sein Debüt. „Erstmal ist es schön, dass es nach sechs Monaten Pause wieder losgeht.“ Für ihn ist es „die erste Saison im Senioren-Bereich. Ich freue mich riesig darauf.“ Doch auch seine Truppe scharrt bereits mit den Hufen: „Meine Jungs sind alle ganz heiß darauf, wieder zu spielen.“ Die Zielsetzung für das Spiel am Sonntag ist kein Geheimnis: „Ehrlich gesagt möchte ich mit drei Punkten in die Liga starten.“

 

Alexander Jakob Bartzsch pfeift das Spiel um 13.00 Uhr an.

 

 

SG Klüt/Wahmbeck vs. RSV Hörste II

Bei der SG Klüt/Wahmbeck haben „alle Bock, endlich wieder um Punkte zu kämpfen. Man merkt den Jungs im Training an, dass sie heiß sind“, so Lars Stöffgen. Gegen den RSV Hörste II will die SG „ein gutes Spiel zeigen und das beste rausholen.“ Doch Stöffgen rechnet mit Gegenwehr: „Hörste wird alles geben und ich gehe davon aus, dass es ein kämpferisches Spiel von Hörste wird.“

 

Hane Younes, Coach des RSV Hörste II, kann „den Gegner derzeit nur schlecht einschätzen“, immerhin ist es „die erste Mannschaft“, auf die der RSV nach langer Pause trifft. Younes muss im ersten Saisonspiel auf Kapitän Maik Kowalke sowie auf die Stürmer Arap Arslan und Phillip Langlets verzichten. Dennoch verlangt Younes von seiner Mannschaft, dass sie versucht, ihr „Spiel aufzuziehen.“ Er erwartet „viel von der Mannschaft. Vor allem Zusammenhalt und Wille.“

 

Das Spiel beginnt um 15.00 Uhr. Spielleiter ist Murat Sezgin.

 

 

 

SV Eintracht Jerxen-Orbke II vs. Spvg Hagen-Hardissen

Am ersten Spieltag steht gleich ein packendes Duell an. Für viele gehören sowohl Jerxen-Orbke II als auch Hagen-Hardissen zu den Teams, die um den Aufstieg spielen werden. Frank Wibbeke stapelt jedoch etwas tiefer vor dem ersten Pflichtspiel nach über einem halben Jahr Pause: „Hagen-Hardissen ist neben Heiden II sicherlich der absolute Top-Favorit, da dort intern der Aufstieg wahrscheinlich Pflicht sein wird. Ich denke nicht, dass wir da schon auf Augenhöhe sind, so dass Hagen sicherlich der klare Favorit ist. Wir haben eine sehr junge Truppe, die sich entwickeln soll.“ Folglich geht man ohne den ganz großen Druck ins Duell mit der Spvg: „Natürlich wollen wir es Hagen am Sonntag so schwer wie möglich machen, weil, was gibt es Schöneres, als sich mit den Besten zu messen?“ Zumal die Jungs „eine ordentliche Vorbereitung gespielt“ haben sich „freuen, dass es endlich wieder los geht.“ Aus personeller Sicht hat sich die Lage „in den letzten zwei Wochen entspannt.“ Ausfallen wird definitiv Stephen Himpenmacher. Ein Fragezeichen steht noch hinter Marcel Brinkmann und Dennis Parkin.

 

Der Respekt vor dem Gegner ist auf beiden Seiten vorhanden. „Ich erwarte Jerxen hungrig und mit einer ordentlichen Portion frische“, meint Julian Krein. Doch das soll die Spvg Hagen-Hardissen nicht daran hindern, ihrer Devise zu folgen, das eigene Spiel durchzubringen. Es gilt aber das gleiche wie für die Gastgeber: „Wir verspüren keinen Druck, dennoch kann das erste Saisonspiel schon einen Wasserstand abgeben.“ Nach der Vorbereitung ist Krein guter Dinge: „Wir konnten in den letzten Testspielen sehr gute Ergebnisse erzielen und die Formkurve zeigt nach oben.“ Zudem können die Gäste personell „aus dem Vollen“ schöpfen und freuen sich darauf, „dass die Saison endlich wieder startet.“

 

Schiedsrichter Ernst-Albrecht Kuhlmann gibt die Partie um 15.30 Uhr frei.

 

FC Augustdorf III vs. TuS Eichholz-Remmighausen II

FCA III-Coach Malte Kiel kann den ersten Gegner aus Eichholz-Remmighausen nur „schwer einschätzen“, geht aber davon aus, dass der TuS „gerade mit einem neuen Trainer extra motiviert“ auftreten wird. Aber auch seine Jungs „brennen auf das Spiel.“ Sogar so sehr, dass Kiel die Qual der Wahl hatte: „Leider habe ich so viele Zusagen gehabt, dass nicht alle Leute in den Kader konnten.“ Unter diesen Voraussetzungen hat der FC Augustdorf III das klare Ziel, „die drei Punkte am Platz zu behalten.“

 

Zwar hat der TuS bereits letzte Saison zweimal gegen den FCA III gespielt, dennoch findet Daniel Friedrich, dass „gerade zu Beginn der Serie alle Mannschaften Wundertüten“ sind. Daher beschäftigt er sich auch gar nicht erst groß mit dem Gegner: „Wir wollen die guten Ansätze aus unseren Testspielen endlich volle 90 Minuten auf den Platz bringen und versuchen natürlich, gut in die Saison zu starten. Etwas Zählbares aus der Fremde mitzunehmen ist hierbei ganz klar das Ziel.“ Zwar muss der Kader „ein paar verletzungsbedingte Ausfälle kompensieren“, dennoch ist man beim TuS „optimistisch“ und man freut sich, „dass es endlich wieder losgeht.“

 

Um 17.00 Uhr geht es am Schlingsbruch erst los, Spielleiter ist Rudolf Gallmann.

Altekrüger

Fahrschule Duru

Schülerhilfe

Barbara Walker Kinderbücher

More in Kreisliga C1 Detmold

%d Bloggern gefällt das: