Connect with us

Kreisliga C2 Detmold

Kreisliga C2 Detmold – Vorbericht 1. Spieltag 2020/21

Am kommenden Wochenende startet endlich die neue Amateurfußballsaison – alle News zum Start in die neue Spielzeit der Kreisliga C2 Detmold liefert euch Lippe-Kick-Reporter Marcel Todte.

SF OK II gegen SVDM III als Eröffnungsspiel

Kreisliga C2 Detmold (mt). Am Samstag startet die Saison 2020/21 mit dem Duell der Zweitvertretung der Sportfreunde aus Oesterholz/Kohlstädt gegen den SV Diestelbruch/Mosebeck III. Am Sonntag treffen sich dann zum Derby die Zweitvertretungen von TSV Horn und TuS Horn-Bad Meinberg. Die weiteren Partien sind BSV Müssen III im Heimspiel gegen die SG Sabbenhausen/Elbrinxen II, das Gastspiel der Drittvertretung von Belle/Cappel bei der SG Kollerbeck/Rischenau II und SG Brakelsiek/Wöbbel II zu Hause gegen TUS Eicholz-Remminghausen III im 9er-Duell. Dazu trifft der neu formierte FC Lippe Detmold im Heimspiel auf die SpVg Hagen/Hardissen II und TuS WE Lügde reist zum Auswärtsspiel zur SG Istrup/Brüntrup II.

 

Dieser Bericht wird präsentiert von:

 

 

Von Marcel Todte

SF Oesterholz/Kohlstädt II vs. SV Diestelbruch/Mosebeck III

Am Samstag bereits findet das inoffizielle Eröffnungsspiel der neuen Spielzeit statt. Der Verantwortliche der Sportfreunde, Renè Nowak, hat mit einigen personellen Problemen zu kämpfen. Trotzdem erwartet er „wieder mindestens 15 Leute beim letzten Training am Donnerstag“, bei dem man es „ruhiger angehen lassen wird“. Da können sie in Oesterholz/Kohlstädt von dem “großen Kader“ profitieren. Für das erste Spiel am Samstag werden „definitiv“ Silas Peter, Tobias Kanne, Tobias Frenzel, Pascal Dulz, Michael Bäder, Christian Bartelt, Lars Tegeler und Niklas Wallhöfer fehlen. „Teils verletzt, teils verhindert“ gibt Nowak zu Protokoll. In der vergangenen Woche hatte die Zweitvertretung „noch einmal der Kondition den letzten Schliff gegeben“, sodass trotz der Ausfälle ein positiver Saisonstart möglich ist. Abschließend gibt es noch einen „Dank an Diestelbruch/Mosebeck“ von Nowak für den „Tausch des Heimrechtes“, dadurch ist eine „vernünftige Saisoneröffnung“ für die erste Mannschaft der Sportfreunde möglich. Ziel sei es, „drei Punkte“ zu holen, Nowak&Co. möchten „spielerisch an die Testspiele anknüpfen“. Die Vorbereitung war „gut“, nun müsse man das „sofort in Punkte ummünzen“.

 

Beim Gast aus Diestelbruch/Mosebeck wird der Kader laut Coach Max Mania gegen die Sportfreunde „wahrscheinlich relativ dünn sein“, zum Start sind „einige Spieler noch im Urlaub oder noch verletzt“. Den letzten Test hat Manias-Team bei einem „Spiel auf Augenhöhe“ gegen den FC Augustorf III mit 3:2-Toren verloren. Der Trainer erwartet, dass es für sein Team „Samstag sehr schwer wird“, in „letzter Vergangenheit gingen die meisten Partien“ an das Heimteam aus Oesterholz/Kohlstädt. Trotzdem möchte man beim SV „nicht aufgeben“ und das Ziel sei abschließend natürlich, „etwas mit nach Hause zu nehmen“.

 

TSV Horn II vs. TuS Horn-Bad Meinberg II

Die zweite Mannschaft des TSV ist „bereit“ aus Sicht von Trainer Adem Ünal, die Saison „kann nun losgehen“. Zum Abschluss der Vorbereitungsphase gab es noch ein „gutes Ergebnis“ im letzten Testspiel gegen BV Bad-Lippspringe IV (5:0). In diesem Spiel sieht der Coach sein Team „von Anfang bis Ende überlegen“, die „guten Spielzüge, viel Laufbereitschaft und die taktische Disziplin“ imponieren, der TSV scheint gut vorbereitet auf den Saisonstart am Sonntag im Derby gegen den TuS. Personell fehlen werden Ünal allerdings Berat Köse (urlaubsbedingt) und die beiden verletzten Cem Cabuk und Dogukan Akdeniz. Diese Spieler kann Ünal „nicht eins zu eins ersetzen. Trotzdem gibt es genügend Spieler im Kader, die heiß sind und ihre Chance ergreifen wollen“, ist sich der Trainer sicher, dass die Ausfälle doch passabel kompensiert werden können. Insgesamt erhofft sich die Zweitvertretung „einen guten Start“ in die Saison. Die Tatsache, dass es direkt gegen den Ortsrivalen geht, macht das Spiel „noch wichtiger“. Ünal möchte mit seiner Mannschaft „das eigene Spiel durchziehen und natürlich gewinnen“, trotzdem wird es „keine besonderen, taktischen Vorkehrungen geben“, das abschließende Ziel ist es, „jedem kommenden Gegner das eigene Spiel aufzuzwingen“. Beim TuS dagegen gibt es auch in der letzten Trainingswoche „zwei Trainingseinheiten“ laut Trainer Haki Ünal, um sich bestmöglich auf das Derby vorzubereiten. Personell fehlen wird dem Coach „Verteidiger Marcio Aurelio Silva Batista wegen einer Verletzung“, sonst sind beim Gast „alle an Bord“. Es wird also ein spannendes Duell werden. Ünal formuliert abschließend das klare Ziel, so „viele Spiele wie möglich zu gewinnen“, damit müsse man natürlich beim TSV anfangen. Dann sollte es möglich sein, in dieser Saison „oben mitzuspielen“, so Ünal optimistisch.

 

BSV Müssen III vs. SG Sabbenhausen/Elbrinxen II

Coach Oliver Letmade zeigt sich zufrieden nach der „achtwöchigen Vorbereitung“, die er als „gut bezeichnen würde.“ Vor allem die Trainingsbeteiligung sei „hervorragend gewesen“. Aber auch die Testspiele verliefen „unter dem Strich gut und erfolgreich“, auch wenn das „Ergebnis nicht immer so wichtig war“. Das Ziel in den letzten Wochen war eher, die „diversen Formationen einzuspielen sowie die Besetzung der Positionen herauszufinden“. In der letzten Woche wird man dann schonmal absehen können, wohin „die Reise geht“, erwartet der Trainer. Zum Saisonauftakt werden allerdings bis zu „vier Spieler verletzt fehlen“. Dank des „großen Kaders“ hofft Letmade allerdings darauf, diese Ausfälle im Duell gegen die SGSE II „kompensieren zu können“. Da kommen auf jeden Fall die elf Neuzugänge zum Tragen im Kader vom BSV III, in jedem Mannschaftsteil hat Letmade „Qualität“ hinzugeholt. Mit Marcel Butkovic ist ein „sehr guter Fänger“ aus der A-Jugend der Müssener zur „Dritten“ gewechselt, dazu kommen mit Yannik Fischer (Innenverteidiger), Philipp Lienert (Stürmer) und Maxi Ruppert (Abwehrallrounder) weitere letztjährige A-Jugendspieler. Aus der zweiten Mannschaft sind dann noch Marcel Müller (Offensivspieler), Nico Kablitz (Innenverteidiger), Simon Pieper (zentrales Mittelfeld), Sebastian Schneider (Defensivspezialist), Raffi Wilhelmi (Außenbahnspieler) und Alexandro Sandal (Offensivspieler) in den Kader von Letmade gerutscht. Hinzu kommen noch Tim Habron nach „drei Jahren Pause“ und Oliver Riekehof als „Allrounder auf vielen Positionen“. So hat der Coach zum Start die Qual der Wahl bei der Auswahl für seinen Spieltag-Kader.

 

Beim Gast aus Sabbenhausen/Elbrinxen „freut“ man sich enorm, dass es „wieder losgeht und mit dem Saisonstart geklappt hat“, das stand aus Sicht von Trainer Holger Piepenhagen „lange ja auch in der Schwebe“. Die Mannschaft hat aus Sicht des Coaches „ein schweres Spiel vor der Brust gegen die Müssener mit ihrem Riesenkader“, trotzdem sieht er sein Team „sehr gut vorbereitet“. Enorm positiv stellt Piepenhagen heraus, dass sich seine Jungs „sehr heiß“ und „total fokussiert“ gezeigt haben in der letzten Trainingswoche. Das Ziel sei es, trotz einiger Ausfälle „wichtiger Spieler“, etwas aus Müssen „mitzunehmen“. Namentlich fehlen werden Dennis Köster und Knut Döse, die noch „im Urlaub sind“, Marius Gellner und Andre Möhring sind ebenfalls nicht da. Dazu gibt es noch angeschlagene Spieler mit Fricke und Moore. Da sieht der Coach aber Möglichkeiten, dass diese „Freitag im Abschlusstraining voll mit machen“ und dann „Sonntag auch spielen können“, wovon der Coach „auch ausgeht“.

 

SG Kollerbeck/Rischenau II vs. SG Belle/Cappel III

Felix Büker zeigt sich zuversichtlich für den Saisonstart im Heimspiel gegen die SG Belle/Cappel III, trotz des kurzfristigen Wechsels im Trainerteam und ein „paar Abwesenden“. Der Coach wird einen „schlagkräftigen“ Kader aufstellen, da das Training bisher „sehr gut läuft“. Zu Beginn der Saison wünscht sich der Trainer der Zweitvertretung „natürlich einen Sieg“, im letzten Jahr gab es ein „knappes drei zu zwei“, weshalb Büker abschließend erwartet, dass es erneut ein „umkämpftes Spiel“ geben wird.

 

Die Drittvertretung der SG Belle/Cappel ist dagegen nunmehr die einzige Mannschaft aus Belle/Cappel in der C2 Detmold, da gab es in der letzten Saison noch das vereinsinterne Duell gegen die eigene zweite Mannschaft. Nun startet das Team unter Neutrainer Oliver Bäse auswärts in Kollerbeck/Rischenau in die Saison. Mit dem „verletzten“ Schröder und den im Urlaub verweilenden Dimitrios Drougkas fehlen Bäse „zwei Spieler“, sonst hat der Trainer „alle Mann an Bord“. Beim Gast erwartet man, dass durch die Spielfreiheit der ersten Mannschaft des Heimteams die Zweite „verstärkt werden könnte“, auch aus diesem Grund wäre Bäse „mit einem Punkt zufrieden“. Abschließend ist er sich allerdings sicher, dass „eine gute Mannschaft auf dem Platz steht, die Lust auf Fußball hat“, weshalb im ersten Saisonspiel aus seiner Sicht „alles möglich“ ist.

 

SG Brakelsiek/Wöbbel II vs. TuS Eicholz-Remminghausen III

Julian Kriete, Spieler der SGBW II, und seine Mannschaftskollegen „freuen sich, dass es nun endlich losgeht mit der Saison“, obwohl auch weiter ein „komisches Gefühl“ da ist. Der finale Kader „steht“ bei der SG „noch nicht“, Kriete gibt zu bedenken, dass bei dem „9er-Duell nur maximal 13 Spieler nominiert“ werden dürfen. Negativ sieht Kriete den Saisonstart in einem Neuner-Duell nicht so sehr, das wird „Räume für die laufstarken Spieler“ geben, die das Spitzenteam der letzten Saison „nutzen möchte“. Die Zielsetzung ist da aus Krietes Sicht relativ klar, man möchte „mit einem Sieg in die neue Saison starten“, da sieht die Zweitvertretung der Spielgemeinschaft „trotz der Ungewissheit gute Chancen“. Zu diesem Optimismus kommt Kriete durch „einige Testspiele, in denen einiges umgesetzt werden konnte“, trotzdem sieht er sein Team abschließend „noch lange nicht da, wo man hinwolle“.

 

FC Lippe Detmold vs. Spvg Hagen/Hardissen II

Die Spielvereinigung hat vor dem Saisonstart beim neuformierten FC Lippe Detmold eine Hiobsbotschaft zu verkraften, Jan Winkler hat sich „schwer am Knie verletzt und fällt ein halbes bis dreiviertel Jahr aus“, dazu fehlt auch Alex Greune, der sich ebenfalls „schwerer verletzt hat und bis jetzt noch nicht einsatzfähig ist“. Tobias Harder ist nach „seiner OP noch im Aufbautraining“, als vierter abwesender Spieler plagt sich Jannik Nolting mit einer „ausgekugelten Schulter“ herum. Abgesehen von den „Langzeitverletzten“ kann der Coach Rudi Krein allerdings „aus dem Vollen schöpfen“, auch wenn noch „einige unterwegs oder auch familiär verhindert sind“, gibt es zum Saisonstart im 9er-Duell die „Qual der Wahl“. Zufrieden zeigt sich der neue Trainer über die „gute Trainingswoche“, die Mannschaft „zieht gut mit“ und „macht Fortschritte“, die man gegen den FC „unter Beweis stellen möchte“. In Hagen/Hardissen zeigt man sich „selbstbewusst und möchte man mit einem Sieg in die Serie starten“. Ziel ist es, dem frisch formierten Gegner vor „die ein oder andere Aufgabe zu stellen.“Abschließend verteilt Krein noch ein Lob in die eigenen Reihen, der Verein „lebe dank hervorragender Arbeit vieler Positionen und Hagen werde sich bemerkbar machen“, ist er sich sicher.

 

SG Istrup/Brüntrup II vs. TUS WE Lügde II

Sascha Diemerling, Trainer der Zweitvertretung der SG, hat für den Saisonstart „einen vollen und guten Kader beisammen“. Auch wenn es „ein paar Ausfälle“ aus verschiedenen Gründen gibt, musste der Coach „drei Spieler“ für den Kader „streichen“. Die letzten beiden Einheiten am Sonntag und Donnerstag konnte das Heimteam „nutzen, um sich mit Spiel- und Passübungen an den neuen Platz zu gewöhnen“. Das interne Testspiel gegen die eigene erste Mannschaft am Dienstag hat aus Diemerlings Sicht gezeigt, dass sein Team „bereit für den Ligastart ist“. Mit dem Gegner aus Lügde erwartet die SGIB II eine „Wundertüte“, den Gegner könne „man schlecht einschätzen“ meint Diemerling. Vor allem wenn man sich die „Abgänge und die Testspielergebnisse anschaut“. In der jüngeren Vergangenheit habe man allerdings „nicht gut ausgesehen“ gegen den TuS, weshalb man beim Heim-Team gewarnt ist, am Sonntag möchte die Mannschaft „das aber eindeutig ändern“. Der Trainer ist sich sicher, dass, wenn der „Kampfgeist und die Leidenschaft“ stimmen, ähnlich wie am Dienstag, dass in diesem Fall zum Saisonstart „eventuell etwas drin ist“.

Edeka Wiele

More in Kreisliga C2 Detmold

%d Bloggern gefällt das: