Connect with us

Kreisliga C1 Detmold

Kreisliga C1 Detmold – Vorbericht 5. Spieltag 2020/21

Wir machen die erste Handvoll an Spieltagen komplett, Spieltag Nummer fünf steht auf dem Programm. Wir haben alle Informationen zu den Spielen.

 

 

„Richtungsweisende Partie“ in Heiden

Kreisliga C1 Detmold (ab). Als „richtungsweisende Partie“ bezeichnet Heiden II-Kicker Martin Böddeker das Spiel gegen den SV Eintracht Jerxen-Orbke. Als Spitzenreiter geht TuRa Heiden II in dieses Duell und will den Platz an der Sonne verteidigen. Dahinter lauter die Spvg Hagen-Hardissen, die mit einem Sieg beim SC Türkgücü Detmold II vorbeiziehen kann. In Schlagdistanz ist auch der BSV Müssen II, der sich mit der SG Klüt/Wahmbeck duelliert. Die SG Belle/Cappel II will Tabellennachbar RSV Hörste II hinter sich lassen und oben dranbleiben. Außerdem trifft Waddenhausen/Pottenhausen auf den FSV Pivitsheide II, der SuS Lage II auf den FC Augustdorf III und der SuS Pivitsheide III auf Eichholz-Remmighausen II.

 

Von André Bell

 

SC Türkgücü Detmold II vs. Spvg Hagen-Hardissen

Mit keinem guten Gefühl gegen die Kicker des SC Türkgücü Detmold II in dieses Duell. „Wir haben schlechte Erinnerungen an Hagen-Hardissen, die letzten Spiele waren immer sehr eindeutige Niederlagen“, meint Abaz Isufi. Die letzten beiden Duelle endeten 1:13 und 1:11. Doch man will den Bock endlich umstoßen und „die ersten Punkte holen und Sonntag alles in die Waagschale werfen, damit endlich die ersten Punkte da sind“, so der Türkgücü-Kicker.

 

Trotz der deutlichen Ausgangslage sieht Hagen-Hardissen-Kicker Julian Krein in Türkgücü Detmold II einen „ernstzunehmenden Gegner, auch, wenn die Tabelle momentan ein anderes Bild darstellt.“ Es wird auch diesmal sicher „ein körperlich intensives Spiel, in dem Türkgücü tief stehen wird. Wir wollen wieder unseren Stiefel spielen und früh die Tore machen.“ Personell sind die Gäste „nahezu in Top-Besetzung und bereit, wieder drei Punkte zu holen.“

 

Schiedsrichter Uwe Beermann pfeift das Spiel um 13.00 Uhr an.

 

 

FSG Waddenhausen/Pottenhausen vs. FSV Pivitsheide II

Bei den Hausherren ist man gut vorbereitet auf den kommenden Gegner: „Es ist uns nicht entgangen, dass FSV zuletzt zwei hohe Siege eingefahren hat und davor auch in Hagen nicht schlecht ausgesehen hat.“ Und ähnlich wie bei der FSG hat sich auch bei den Gästen „der Kader stark verändert.“ Michael Mahlmann schätzt den FSV Pivitsheide II „stärker ein als noch letztes Jahr.“ Doch wie immer, wenn die FSG zu Hause spielt, gilt: „Wir wollen gewinnen.“

 

FSV-Coach Dirk Jahnke hat Respekt vor dem Gegner: „Waddenhausen/Pottenhausen hat sich sehr gut verstärkt. Nach vorne haben sie unheimliche Qualität, wo wir aufpassen müssen.“ Und personell gibt es eine Hiobsbotschaft: Kapitän Tobias Stermer fällt verletzungsbedingt mit einem Meniskusschaden aus. Am Sonntag muss Jahnke zudem „ein paar Umstellungen in Kauf nehmen.“

 

Rolf Gkarelas ist ab 13.00 Uhr der Unparteiische.

 

SuS Lage II vs. FC Augustdorf III

„Unterschätzen“ wird der SuS Lage II „den FCA auf keinen Fall, sie sind immer für eine Überraschung gut“, weiß Stefan Wolzin. Zumal die Lagenser personell auf dem Zahnfleisch gehen: „Da sehr viele von uns verletzt sind oder arbeiten müssen, sieht es Sonntag wieder sehr dünn aus.“ Dennoch: „Wir geben alles und versuchen das Beste aus dieser momentan schweren Lage zu machen. Wenn alles klappt, können wir den ein oder anderen Punkt zu Hause lassen.“

 

Die Sandhasen wollen nach dem klaren Erfolg letzte Woche „am Sonntag gegen Lage den nächsten Sieg einfahren. Es wird sicherlich nicht leicht“, vermutet Coach Malte Kiel, „aber wir haben die Woche gut trainiert und sind optimistisch.“ Personell fehlt der ein oder andere Spieler, „aber wir haben zum Glück einen großen Kader und fahren mit einer guten Truppe zum Spiel.“

 

Um 13.00 Uhr geht es los, Kai-Uwe Krause leitet das Spiel.

 

 

RSV Hörste II vs. SG Belle/Cappel II

RSV-Coach Hane Younes schätzt den kommenden Gegner noch ein: „Belle/Cappel hat eine starke Mannschaft und sollte dieses Jahr mit Hagen-Hardissen oben mitspielen.“ Folglich geht der RSV Hörste II als Außenseiter is Spiel: „Wir wollen uns fokussieren und als Team auf den Platz gehen. Meine Jungs haben Bock. Das Spiel wird viel über den Kampf gehen. Ich hoffe, dass der ein oder andere sich an diesen Spieltag beweisen kann.“ Denn Younes muss auf Stürmer Marlin Eggebrecht, Allrounder Malte Franzisket und Defensivspieler Jürgen Weht verzichten.

 

„Hörste ist schwer einzuschätzen“, meint SG-Kicker Andy Schnittcher vor dem Gastspiel beim RSV, für das es bei der SG „personell immer noch nicht so gut“ aussieht aufgrund einiger Langzeitverletzten. „Im Großen und Ganzen werden wir versuchen, mindestens einen Punkt mitzunehmen“, so Schnittcher.

 

Spielbeginn ist auch hier um 13.00 Uhr. Andrew Wilson leitet die Partie.

 

BSV Müssen II vs. SG Klüt/Wahmbeck

 

Als „ziemlich stark“ schätzt BSV-Coach Andreas Bösener die SG Klüt/Wahmbeck ein. „Ich glaube nicht, dass sie nach Müssen kommen, um uns die Punkte einfach zu schenken.“ Deshalb muss der BSV „am Sonntag alles geben. Wenn wir das umsetzen, bleiben die Punkte in Müssen.“ Bösener geht mit „großen Erwartungen“ ins Spiel und wünscht sich „ein gutes Spiel.“ Zwar sind die Gastgeber „weiterhin nicht so stark besetzt, aber die Männer, die ich habe, werden alles geben. Ich freue mich jetzt schon auf Sonntag.“

 

Lars Stöffgen erwartet eine „kämpferische und spielstarke Mannschaft“ und vermutet, dass sie „im Heimspiel alles daranlegen, die Punkte zu behalten.“ Aber auch die SG ist top vorbereitet: „Wir haben gut trainiert und wollen alles reinhauen, um was Zählbares mitzunehmen.“

 

Auf dem Sportplatz Müssen geht es ab 13.00 Uhr zur Sache. Hartmut Tegeler leitet die Begegnung.

 

 

TuRa Heiden II vs. SV Eintracht Jerxen-Orbke II

Als Tabellenführer geht TuRa Heiden II in dieses Top-Spiel des Spieltags. „Wir haben es durch den Sieg gegen Lage II nun auf die Pole-Position geschafft und wollen diesen Platz natürlich auch am Sonntagabend noch innehaben“, so Martin Böddeker. Allerdings erwartet die Gastgeber „mit Jerxen-Orbke II sicherlich einer der heißen Kandidaten für die ersten Plätze in der Tabelle. Das Spiel kann für den weiteren Verlauf der Hinserie schon richtungsweisend sein, denn mit einem Derbysieg hätten wir nicht nur den Platz an der Sonne gefestigt, sondern würden gleichzeitig einen Konkurrenten auf Distanz halten.“ Deshalb kann das Ziel nur lauten, „den Schwung der Siegesserie mitzunehmen und die drei Punkte in Heiden zu halten.“ Der finale Kader steht für das Duell noch nicht fest, „ein oder zwei Änderungen zum letzten Spiel wird es aber auf jeden Fall geben“, so der TuRa-Kicker.

 

Frank Wibbeke schiebt TuRa Heiden II „die klare Favoritenrolle“ zu. Denn: „Lippe-Kick hat es ja als Spitzenspiel im Vorbericht Heiden II – Lage II ausgerufen, was ich aber nach vier Spieltagen für überzogen halte und noch nicht sehe, da wir eine sehr junge Truppe haben und im Aufbau sind.“ Der SVE-Coach erwartet „einen erfahrenen und körperlich starken Gegner, der auch noch ganz gut kicken kann, und vor allem bei Standards enorm gefährlich ist.“ Erschwerend für die „Junx“ hinzu kommt „die hitzige Atmosphäre und die eher bescheidene Platzqualität in Heiden, wo unsere unerfahrene Truppe auch erstmal mit umgehen muss.“ Zwar muss Wibbeke auf „den ein oder anderen Spieler“ verzichten, „dennoch wird Sonntag eine ordentliche Mannschaft auf dem Platz stehen.“

 

Auch in Heiden ist um 13.00 Uhr Anstoß. Detlev Mönnich ist der Spielleiter.

 

SuS Pivitsheide III vs. TuS Eichholz-Remmighausen II

Diese Partie bildet den Abschluss des fünften Spieltags, denn auf dem Sportplatz in der Hebbelstraße ist erst um 15.00 Uhr Anstoß. Für die Gäste ist es am fünften Spieltag bereits das vierte Auswärtsspiel, „dennoch gehen wir klar auf Sieg“, meint Daniel Friedrich. Besonders nach dem „unnötigen Unentschieden am vergangenen Sonntag“ will der TuS „diesmal einiges besser machen.“ Beim SuS Pivitsheide II läuft es „offensichtlich bisher nicht so rosig, aber damit beschäftigen wir uns eigentlich nicht“, so der TuS-Kicker. Die eigene Leistung steht im Fokus: „Wir wollen unser Spiel verbessert auf den Platz bringen und die nächsten Punkte einfahren.“ Personell sieht es dafür derzeit aber von Woche zu Woche schlechter aus: „Unsere komplette Senioren-Abteilung (1.-3. Mannschaft) hat aktuell einige verletzte Spieler. Damit alle Mannschaften trotzdem weiterhin ordentlich auflaufen können, muss ein so nicht geplanter Spieleraustausch stattfinden, der natürlich auch nicht ohne Spuren an den verbleibenden fitten Spielern vorbei geht. Manche spielen in den letzten Tagen zwei Spiele an einem Spieltag.“

 

Schiedsrichter der Partie ist Garcia Hector.

 

Altekrüger

Fahrschule Duru

Schülerhilfe

Barbara Walker Kinderbücher

More in Kreisliga C1 Detmold

%d Bloggern gefällt das: