Connect with us

Kreisliga C1 Detmold

Kreisliga C1 Detmold – Vorbericht 7. Spieltag 2020/21

Die Anzahl der Spiele pro Spieltag schrumpft. Am Sonntag finden wohl nur vier Partien statt. Hier sind die Vorberichte dazu.

 

 

Schlusslicht empfängt Tabellenführer

Kreisliga C1 Detmold (ab). Vier Spiele finden nach unseren Informationen am Sonntag nur statt. Das für Freitag angesetzte Duell zwischen Heiden II und Augustdorf III wurde bereits abgesagt, die Begegnung zwischen der SG Klüt/Wahmbeck und dem SV Eintracht Jerxen-Orbke II findet ohnehin erst am 31. Oktober statt. Da die Stadt Lage all ihre Rasenplätze bis einschließlich Sonntag gesperrt hat, wird auf die FSG Waddenhausen/Pottenhausen ihr Spiel gegen den TuS Eichholz-Remmighausen II nicht austragen können. Zumindest nicht in Pottenhausen. Abgesagt ist die Partie bislang nicht, wir verlassen uns aber auf die Angaben der Stadt Lage. Gut, dass es deshalb noch Kunstrasen- und Ascheplätze gibt. Auf dem roten Geläuf empfängt der SC Türkgücü Detmold II den RSV Hörste II, ebenso wie Schlusslicht SuS Pivitsheide III zum ungleichen Duell Tabellenführer Spvg Hagen-Hardissen auf dem roten Rasen zu Gast hat. Auf künstlichem Untergrund stehen sich sowohl der SuS Lage II und die SG Belle/Cappel II sowie der BSV Müssen II und der FSV Pivitsheide II gegenüber.

 

Dieser Bericht wird Ihnen präsentiert von:

 

 

Von André Bell

 

SC Türkgücü Detmold II vs. RSV Hörste II

Der immer noch sieglose SC Türkgücü Detmold II will sein Glück im siebten Anlauf gegen den RSV Hörste II versuchen. Die Gäste sind bekannt als „sehr schwieriger Gegner.“ Die letzten beiden Heimspiele gegen den RSV verlor der SC mit 0:3 und 2:9. Und auch diese Saison steckt der SC Türkgücü Detmold II „in einem Tief“ und Abaz Isufi gibt zu, dass man aktuell „selber nicht so recht weiß, wir da rauskommen sollen.“ Ein erster Schritt wäre, „endlich als eine Mannschaft zu agieren“, so der Türkgücü-Kicker. Mit welchem Personal die Gastgeber das Spiel angehen, zeigt sich erst kurzfristig. Genauso verhält es sich, was den Platz angeht. Sollte es bis zum Spiel weiter regnen, wird auf Asche ausgewichen.

 

Das war schon eine ordentliche Klatsche, die sich der RSV Hörste II letzte Woche bei der Spvg Hagen-Hardissen abgeholt hat. „Wir wollen das Dingen von letzter Woche wiedergutmachen“, kündigt Hane Younes an. Der Trainer will in den kommenden Wochen mit seiner Mannschaft in die obere Tabellenhälfte: „Die nächsten drei Spiele sind eigentlich Spiele, wo man auf Punkte hinarbeiten muss.“ SuS Pivitsheide III und SuS Lage II sind die nächsten Gegner. Das Spiel bei Türkgücü wird ein „interessantes Spiel“, meint Younes und der SC Türkgücü Detmold II wird „typisch für Detmold“ auflaufen. Das heißt: „Man weiß nie, wie stark die sind, worauf man sich da einstellen kann, ob die Leute von der ersten kriegen oder nicht. Ich lasse mich mal überraschen.“ Fest steht jetzt bereits, dass die Gäste „die Sache auf jeden Fall besser als letzte Woche angehen“ wollen, Hane Younes fordert, dass seine Truppe „direkt ins Spiel kommt.“ Schließlich hat die Partie letzte Woche „nicht das widergespiegelt, wie wir die Wochen davor gemacht haben.“ Wieder zum Einsatz kommen wir Marlin Eggebrecht, der nach seiner Verletzungspause zurückkehrt. Der Allrounder wird bei Younes in der Offensive zum Einsatz kommen. „Wichtiger Spieler für mich“, freut sich Younes über die Rückkehr.

 

Los geht es um 13.00 Uhr unter der Leitung von Imdat Yumusak.

 

SuS Lage II vs. SG Belle/Cappel II

Der SuS Lage II ist vergangenes Wochenende durch die sechste Niederlage im sechsten Saisonspiel ans Tabellenende abgerutscht und hält nun die rote Laterne inne. Auch gegen die SG Belle/Cappel II geht der SuS als Außenseiter ins Spiel, wird aber alles versuchen, um den Favoriten irgendwie zu ärgern.

 

Andy Schnittcher findet es „schwer einzuschätzen, wer dort Sonntag alles spielen wird“, aber ungeachtet dessen, wird die SG „alles daransetzen, die drei Punkte mit nach Hause zu nehmen“, so der SG-Kicker. Sehr erfreulich ist die personelle Situation bei den Gästen, denn die sieht „sehr, sehr gut aus. Wir können fast alle Mann mitnehmen“, so Schnittcher.

 

Um 13.00 Uhr pfeift Frank Wibbeke die Partie an.

 

 

BSV Müssen II vs. FSV Pivitsheide II

Gegen den FSV Pivitsheide II wird es für den BSV Müssen II „immer schwer für uns“, meint BSV-Coach Andreas Bösener. Denn: „Ich kann sie schlecht einschätzen.“ Nicht nur deshalb gilt: „Wir müssen konzentriert in die Begegnung gehen, man bekommt in der Liga nichts geschenkt. Aber wenn wir alles geben, werden die Punkte in Müssen bleiben.“ Da ist sich Bösener sicher. Allerdings ist es „personell noch nicht besser geworden.“ Dennoch erwartet der Coach „ein schönes Spiel.“ Motiviert sind seine Jungs „auf jeden Fall.“

 

FSV-Coach Dirk Jahnke hat Respekt vor dem BSV Müssen II, der „über eine schnelle, junge und hungrige Mannschaft“ verfügt, die „nicht umsonst in der oberen Tabellenregion zu finden ist.“ Deshalb muss seine Truppe „defensiv einen guten Job machen.“ Der BSV stellt mit 36 erzielten Treffern die beste Offensive der Liga. Unter der Woche hat der FSV Pivitsheide II „mit einer guten Trainingsbeteiligung gearbeitet“ und wird „auf keinen Fall schon im Vorfeld die weiße Fahne hissen.“

 

Darius Leander Grob hat ab 13.00 Uhr die Leitung der Partie.

 

SuS Pivitsheide III vs. Spvg Hagen-Hardissen

Die Rollen sind in dieser Partie klar verteilt. Der SuS Pivitsheide III geht als klarer Underdog in das Duell gegen den Tabellenführer. „Die Favoritenrolle liegt klar bei uns und es wird darauf ankommen, gegen einen Gegner, der vermutlich mit neun Leuten um den eigenen 16er stehen wird, Lösungen zu finden und Chancen zu kreieren“, weiß Julian Krein. „Die letzten Jahre ist uns dies gegen Pivitsheide immer gelungen.“ Dreimal in Folge konnte die Spvg zweistellig gegen den SuS gewinnen. Personell können die Gäste „aus dem Vollen schöpfen“, werden aber „sicherlich den ein oder anderen Wechsel haben, was bei unserer Kaderbreite und -Qualität dem Spiel aber keinen Abbruch tut“, so Krein.

 

In der Hebbelstraße ist erst um 15.00 Uhr Anstoß, gespielt wird auch hier vermutlich auf Asche bei andauerndem Regen. Murat Sezgin ist der Schiedsrichter.

Altekrüger

Fahrschule Duru

Schülerhilfe

Barbara Walker Kinderbücher

More in Kreisliga C1 Detmold

%d Bloggern gefällt das: