Connect with us

NRW-Kick

Regionalliga West – Alemannia Aachen: Jannik Mause verstärkt die Offensive

Der 22-jährige ehemalige Junioren-Nationalspieler kommt vom FC Wegberg Beeck. Stimmen dazu und Karrieredaten findet ihr hier.

 

Jannik Mause wird Alemanne

 

NRW-Kick. Die Alemannia verstärkt ihre Offensive zur neuen Saison mit Jannik Mause. Der ehemalige Junioren-Nationalspieler unterzeichnete am Tivoli einen längerfristigen Vertrag.

 

Der 22-jährige Mause wurde in Baesweiler geboren. 2014 wechselte er aus dem Nachwuchs von Roda JC Kerkrade zum 1. FC Köln, wo er parallel zu drei Länderspieleinsätzen in der U17 sowie neun Spielen (1 Tor) in der U18 des DFB zum Einsatz kam. Mit der Empfehlung von 20 Toren in 28 A-Jugend-Spielen sicherte sich 2016 der Bundesliga-Nachwuchs des FSV Mainz 05 die Dienste des Angreifers. Für die Rheinhessen wurde er in der U19 und U23 eingesetzt. Nach einer Saison beim TSV Steinbach war Mause in der abgelaufenen Spielzeit zunächst für den SV Rödinghausen aktiv, bis er sich im Winter dem FC Wegberg-Beeck anschloss. In insgesamt 114 Regionalliga-Einsätzen stehen 17 Tore und 9 Vorlagen zu Buche.

 

„Jannik verkörpert einen Stürmertyp, den wir so in unseren Reihen nicht haben. Mit seiner Dynamik, Schnelligkeit und seiner Torgefahr ist er eine ideale Kombination zu Dahmani und Buchheister und gibt Patrick Helmes weitere Möglichkeiten für unser Offensivspiel. Darüber hinaus passt er in unsere Philosophie, in Zukunft auch verstärkt auf junge, entwicklungsfähige Spieler zu setzen“, kommentiert Alemannia-Geschäftsführer Martin Bader die Verpflichtung.

 

„Für mich ist die Alemannia ein ganz besonderer Verein. Ich komme aus der Region und war früher als kleines Kind schon oft als Zuschauer auf dem Tivoli. Einige Jahre später kann ich nun selbst auf dem Platz stehen und die Atmosphäre aufsaugen. Ich freue mich total darauf, die Fans bei den Heimspielen erleben zu dürfen. Nach den guten Gesprächen mit Martin Bader und Patrick Helmes wollte ich unbedingt nach Aachen“, erklärt Jannik Mause die Beweggründe für seinen Wechsel zur Alemannia.

Werbegruppe OWL Sport

More in NRW-Kick