Connect with us

Kreisliga C3 Detmold

TSV Horn II – Rückzug – Manager Ünal redet Tacheles

Nur noch elf Teams gehen in der Restsaison an den Start. Nun hat auch der Türkische SV Horn II zurückgezogen. Bei Lippe-Kick gibt es mehr zu den Hintergründen.

Fehlende Reue und Motivation der Spieler als entscheidender Grund

Kreisliga C3 Detmold (hk). Ursprünglich wollte Berlebeck/Heiligenkirchen II-Coach Patrick Abend ganz seriös die Tabelle und die anstehenden Spiele der dritten Detmolder C-Klasse studieren, als ihm irgendetwas merkwürdig vorkam. So fehlte eine Mannschaft, denn er erkannte nur noch elf Teams in der Liga, wo seine Truppe hinter der unerreichbaren SG Klüt/Wahmbeck auf einem respektablen zweiten Rang steht. Der clevere Abend hat die Problematik schnell erkannt: Die Reserve des Türkischen SV Horn hat sich flugs aus dem Staub gemacht und so teilte er diese Information dem Autor dieser Zeilen höflicherweise mit. Das ist die Vorgeschichte vor einem Hauptteil, der einfach nur interessant ist.

Von Henning Klefisch

In der Tat ist dieser plötzliche Rückzug doch sehr verwunderlich, standen die Eggekicker doch mit 26 Punkten auf einem ordentlichen fünften Tabellenplatz. Die Erfahrungswerte haben gezeigt, dass meist Teams zurückziehen, die im Rotlichtbezirk der jeweiligen Spielklasse verkehren und deren sportliche Perspektive meist eher mit ungünstigen Prognosen gedeutet wird. Ungünstige Sozialprognosen sind anzutreffen, wenn man die Hintergründe für den Rückzug des Türkischen SV Horn II etwas näher beleuchtet. Als den „ausschlaggebenden Punkt” nennt TSV-Manager Ender Ünal (Bild links) den Spielabbruch der Partie bei der SG Belle-Cappel-Reelkirchen III. „Wir als Vorstand können es nicht dulden, wenn unsere Mannschaft bis fünf Minuten vor Ende 4:2 führt und es zu einem Spielabbruch kommt”, kann er nach dem zumindest verbalen Angriff seiner Spieler gegen den Unparteiischen Jan Töberich auch kein Verständnis dafür aufbringen, wenn „wir in unserer Freizeit vor die Spruchkammer müssen.” Schließlich habe der „Schiedsrichter immer Recht”, fordert Ünal von seinen Spielern, dass diese „mehr Einsicht” zeigen. Kein Verständnis zeigt er auch für die Trainingsfaulheit seiner Reservekicker. Die Motivation zu den Spielen zu kommen, ist auch eher überschaubar gewesen, mussten die Trainer Osman Kilinc (Bild rechts) und Ugur Ünal fast schon mit Engelszungen auf ihre Schützlinge einreden, dass diese doch bitteschön für den TSV Horn II ein Ligaspiel bestreiten. Zunächst konnte diese personelle Vakanz durch Spieler aus der ersten Mannschaft kompensiert werden. Zuletzt aber waren einige Akteure gesperrt und/oder verletzt, weshalb auch von dort weniger Alternativen sich anboten. Ünal: „Die Stammkräfte der zweiten Mannschaft sind Sommerfußballer. Wenn das Wetter nicht mitspielt, haben sie stets die besten Ausreden”, war das Ziel des Vorstands ganz klar, die Saison zu Ende zu spielen. Die TSV II-Spieler, die zuletzt in der ersten Mannschaft ausgeholfen haben, werden auch künftig Einsatzchancen erhalten. Motivierten Akteuren möchte der Bezirksliga 3-Vertreter auch weiterhin diese Möglichkeit bieten. Nach der Spruchkammersitzung vor zwei Wochen hofften die Verantwortungsträger und das Trainerteam, dass ein Ruck durch die Mannschaft geht, ein neuer Trainingseifer demonstriert wird und so etwas wie Reue gezeigt wird. Da dies alles nicht passierte, wollten Kilinc und Ünal nicht mehr mit solchen Akteuren weiterspielen und entschieden sich für den Rückzug. Der Manager klagt an: „Wenn du einmal vor der Spruchkammer bist, verlierst du die Lust. Dann heißt es nicht: die Zweite, es ist immer der TSV Horn”, haben die Strafen für den Spielabbruch wirklich weh getan. „Als Verein fragt man sich: Wofür und weshalb?” Stets hat sich Ender Ünal für eine zweite Mannschaft eingesetzt, doch nun scheint diese Begeisterung verflogen zu sein. Es muss schon viel passieren, dass in näherer Zukunft wieder eine TSV Horn-Reserve an den Start geht. Auch um sich künftig weniger zu ärgern, hat sich Ender Ünal mit seinen Vorstandskollegen dafür entschieden, „den Schlussstrich zu ziehen.”

More in Kreisliga C3 Detmold

%d Bloggern gefällt das: