Connect with us

Kreisliga A Lemgo

FC Donop/Voßheide – Fokus auf die eigenen Spiele legen

Fleißig punkten muss der FC Donop/Voßheide im Endspurt. Ralf Ackmann beschreibt die aktuelle Situation.

„Es muss schon vieles zusammenpassen“

Kreisliga A Lemgo (hk). Der FC Donop/Voßheide ist mittendrin statt nur dabei im Abstiegskampf der Lemgoer A-Klasse. Mit 24 Punkten rangieren die Don/Voß-Kicker auf dem viertletzten Tabellenplatz, haben für den Klassenerhalt aber einen Masterplan entwickelt, wie Cheftrainer Ralf Ackmann bei Lippe-Kick deutlich macht.

Von Henning Klefisch

Vier Partien hat der FC zu bestreiten. Neben den Heimspielen gegen den TSV Oerlinghausen II und den TuS Sonneborn gibt es noch die Gastspiele in Brake und Lüerdissen. Damit der Klassenerhalt letztlich realisiert wird, „muss schon vieles zusammenpassen und ich habe schon einige Variationen durchgerechnet“, verrät Ackmann (Bild rechts) die internen Rechenspiele. Am besten wäre für die Don/Voß-Mathematik, wenn der RSV Barntrup den Bezirksliga-Abstieg vermeidet. Zwei Punkte Rückstand zum rettenden Ufer sind es aktuell für die Roten Teufel. Hoffnung macht Ackmann die manierliche Anzahl an Spielen. Dazu hat er die Erkenntnis: „Zum Ende kommen leider auch Ergebnisse, die du nicht vorhersehen kannst. Womit ich nicht sagen möchte, dass geschoben wird,“ schließlich sei die Motivation geringer, wenn „du zwischen Gut und Böse stehst.“ Folglich wird es vor allem auch darum gehen, dass der Fokus auf das eigene Spiel gelegt wird, „entweder es reicht dann oder leider auch nicht.“ In der Fehleranalyse für die schwierige Ausgangsposition bewertet er die Hinserie mit nur elf Zählern als ausschlaggebend.

 

More in Kreisliga A Lemgo

%d Bloggern gefällt das: