Connect with us

Beukes Ballschule

Beukes-Ballschule – Die lippische Fußballkolumne (2)

Mehr Respekt der Trainer gegenüber den Referees fordert der routinierte Trainerfuchs Horst-Dieter Beuke, der bei Lippe-Kick in seinen Kolumnen gewohnt kritisch und ehrlich die lippische Fußballszene analysiert. Hier ist seine Einschätzung, wo er durchaus auch Selbstkritik übt.

 

 

„Wie blöd warst du eigentlich?”

 

Allgemein (hk). „Wenn man wie ich, bei 17 Vereinen von der Oberliga bis Kreisklasse war, hat man schon einiges erlebt”, sagt Trainerlegende Horst-Dieter Beuke (Bild), der regelmäßig in Beukes-Ballschule als Kolumnist bei Lippe-Kick tätig ist. Heute gibt es Ausgabe Nummer zwei. Der Inhaber der B-Lizenz hat also viel erlebt im Fußball und nimmt zu verschiedenen Themen im lippischen Fußball Stellung. In der aktuellen Kolumne äußert er sich zum Umgang der Trainer mit den Schiedsrichtern.

 

Von Horst-Dieter Beuke

 

„Hallo Sportkameraden, heute möchte ich mal ein heikleres Thema ansprechen! Und zwar den Umgang miteinander, zwischen Schiedsrichter und Trainer. Man muss diese Leute bewundern, die sich Woche für Woche zur Verfügung stellen und in unseren Ligen Spiele leiten. Und sich auch noch beschimpften lassen müssen. Ich meine, das muss nicht sein. Da müssen wir Trainer uns mal hinterfragen, ob das so sein muss. Ich habe in meiner Laufbahn mich auch schon hinreißen lassen und gegen Entscheidungen gewettert, habe aber nie unterhalb der Gürtellinie geschimpft. Nach dem Spiel bin ich zum Referee in die Kabine gegangen und habe mich entschuldigt. Ich habe mich selber gefragt: Wie blöd warst du eigentlich? Ich will damit sagen, dass diese Spannung zwischen Schiedsrichter und Trainer erst gar nicht so weit kommen sollte. Sicher müssen sich aber auch einige Spielleiter hinterfragen, ob sie am Ende des Spiels mit ihrer Leistung zufrieden waren. Um diese Dinge zu entschärfen, schlage ich vor, beide Parteien sollten sich mal an einen Tisch setzen und das Thema ansprechen! Ich meine, dass hier der Schiedsrichter-Ausschuss gefragt ist. Er sollte auf seinen monatlichen Belehrungen mal die Trainer einladen. Zum Abschluss möchte ich noch sagen: Seid fair zueinander, denn ohne Schiedsrichter geht es nicht! Euch allen wünsche ich schöne Weihnachten und ein sportlich erfolgreiches neues Jahr. Mit besten Grüßen Horst.”

More in Beukes Ballschule

%d Bloggern gefällt das: