Connect with us

Bezirksliga

Vorbericht 18. Spieltag 17/18 BL1

Der 18. Spieltag steht vor der Tür, der SC Bad Salzuflen hat den SV 06 Oetinghausen zu Gast. Man will den nächsten Schritt machen und den ersten Dreier des Jahres holen.

„Oetinghausen kann sich auf Kampf einstellen”

Bezirksliga 1 (ab). Guter Dinge geht der SC Bad Salzuflen ins wichtige Spiel gegen den SV 06 Oetinghausen. Gegen die auswärtsschwachen Gäste wollen die Kurstädter den Sprung auf die Nichtabstiegsplätze schaffen. Trainer Stefan Braunschweig und seine Jungs gehen mit breiter Brust in die Partie. Zwei schwere Auswärtsspiele hat das Spitzenduo der Liga vor sich. Tabellenführer Espelkamp muss zum Tabellenfünften Kirchlengern, Verfolger Bruchmühlen fährt nach Bad Oeynhausen zum viertplatzierten FC.

Von André Bell

SC Bad Salzuflen vs. SV 06 Oetinghausen

Positiv gestimmt ist man beim SC Bad Salzuflen nach dem ersten Auftritt des Jahres am vergangenen Wochenende in Espelkamp. Gegen den Tabellenführer hat man gut mitgehalten. „Nach außen hin hört sich 1:4 immer hoch an, aber wir intern wissen, wie wir das einzuordnen haben. Die neuformierte Mannschaft hat das gut gemacht. Nach dem 1:2 haben wir dann aufgemacht, da ist es dann auch egal, ob du noch 1:3 oder 1:4 verlierst”, meint Coach Stefan Braunschweig. Aufgrund der Vorbereitung, die nicht nach Plan verlief, ein ordentlicher Start. Darauf wollen die Kurstädter aufbauen und gegen den SV Oetinghausen den nächsten Schritt machen. Man geht mit „breiter Brust” ins Spiel. Zwar ist die „Wunschformation” nach dem Abgang von fünf Leistungsträgern noch nicht gefunden, doch „die Jungs sind positiv, die Stimmung ist gut. Manchmal sogar etwas zu gut, aber das muss man den Jungs dann einfach mal durchgehen lassen.” Gegen den Aufsteiger sieht der Coach nun einen „Gegner auf Augenhöhe.” Er hat sieben Teams ausgemacht, gegen den der SC Bad Salzuflen seiner Meinung nach die nötigen Punkte für den Klassenerhalt holen kann und dann auch muss. Oetinghausen ist der erste. Und auch, wenn die Grippewelle beim SCB um sich gegriffen hat, es wird eine kampfstarke Truppe auf dem Platz stehen: „Oetinghausen kann sich auf ein Kampfspiel einstellen. Was wir mit spielerischen Mitteln nicht lösen können, muss dann über den Kampf und den Einsatz gelöst werden. Wir freuen uns auf das Spiel und sind gewappnet.”

Positiv überrascht war man auch in Oetinghausen ob des gelungenen Auftakts am letzten Wochenende beim 2:1 gegen den TuS Dielingen. Trainer Marcel Rieso blickt noch einmal zurück: „Unsere Vorbereitung war sehr bescheiden, daher war die Leistung gegen Dielingen so nicht zu erwarten. Gerade unsere Personalsituation, zehn Ausfälle letzte Woche, war auch nicht so prall.” Das Thema Personalprobleme wird den SV auch an diesem Wochenende beschäftigen. „Das wird gegen Bad Salzuflen auch nicht besser werden, da mit Daniel Kreimer, Philipp Haring und Heiko Stipp drei Leute zusätzlich ausfallen und lediglich Lars Wißmann aus dem Urlaub zurück ist. Sonst wird keiner zurückkommen, so dass wir sogar noch zwei Ausfälle mehr im Vergleich zur letzten Woche haben – sofern keiner mehr von der Grippewelle erwischt wird.” So fällt sein Wunsch für das Spiel auch eher bescheiden aus: „Auf Grund unserer Voraussetzungen wäre ich schon mit einem Unentschieden einverstanden.” Es wäre erst der zweite Punkt, den Oetinghausen auswärts holt. Von bisher neun Gastspielen gingen acht verloren. „Warum wir uns auswärts so schwertun, kann ich leider nicht beantworten”, ist auch Rieso ratlos. „Oft waren wir dicht am Punktgewinn dran, zum Beispiel in Enger oder in Dützen, aber leider haben wir das mit Pech dann nie hinbekommen.”

Stattfinden wird das Spiel auf dem Kunstrasen in Wüsten. „Danke an den SV Wüsten, dass wir die Möglichkeit bekommen, da spielen zu können”, so Stefan Braunschweig. Anstoß ist in Folge vorheriger Partien auf dem Platz erst um 17 Uhr. Nils Hasse vom TuS WE Lügde wird die Begegnung als Schiedsrichter leiten.

More in Bezirksliga

%d Bloggern gefällt das: