Connect with us

Allgemeines

Vorberichte Nachholspiele C3 DT vom 31.03.18

Töberich richtet den Teppich her

Kreisliga C3 Detmold (hk). Zwei Begegnungen gehen pünktlich zum Osterfest über die Bühne. Da der Rasenplatz in Falkenhagen gesperrt ist, wird hingegen die Begegnung des SV HW Falkenhagen II gegen die Reserve der SG Klüt/Wahmbeck  ausfallen. In Steinheim kickt um 15.00 Uhr die Zweitvertretung der SG Brakelsiek/Wöbbel, die mit dem Blomberger SV II den Spitzenreiter zu Gast haben. Der ebenfalls aufstiegswillige Tabellenzweite SG Belle-Cappel-Reelkirchen gastiert um 12.30 Uhr beim TSV Rischenau II.

Von Henning Klefisch

 

TSV Rischenau II vs. SG Belle-Cappel-Reelkirchen

Sechs Punkte aus neun Spielen haben bisher die Kicker des TSV Rischenau II im bisherigen Saisonverlauf gesammelt. Coach Jan Töberich sagt voller Vorfreude: „Unser Teppich ist hergerichtet für das erste Spiel der Rückrunde“, treibt ihm die Personalsituation allerdings die Falten auf seine Stirn. Spielführer Johann Funk wird nämlich voraussichtlich bis zum Saisonende mit einem Bänderriss ausfallen. Töberich weiß, dass für den Vorletzten im Heimspiel gegen das zweitbeste Team der Liga die Außenseiterrolle vorprogrammiert sein wird, dennoch zählt: „Wir werden alles in die Waagschale werfen, um die Punkte am Platz zu behalten.“

 

Einen Wunsch zum Osterfest hegt Belle-Cappel-Reelkirchen-Führungsspieler Malik Schacht: „Erst einmal müssen wir gut aus den Startlöchern kommen“, gibt es vor dem Auftaktspiel im Jahr 2018 auch viele Variable. Auch deshalb befürchtet der Team Detmold-Auswahlspieler 2016: „Das wird für beide also entsprechend schwer“, kann auch nicht davon ausgegangen werden, dass in Rischenau ein Wembley-Rasen vorliegt, auch wenn sich dies Greenkeeper Töberich nicht erhofft.  Die Maßgabe von Schacht ist klar: „Wenn wir wie zuletzt in der Rückrunde spielen, sollte unser Ansporn natürlich sein, drei Punkte zu holen.“ Das schwere Hinspiel (4:2-Sieg für BCR) hat ihm bewiesen, dass die Rischenauer absolut das Potential besitzen, um dem Favoriten „das Leben sehr schwer zu machen.“ Eine schwere Hiobsbotschaft gibt es von der Personalfront zu vermelden. Auf Schulze-Terharn wird für den restlichen Saisonverlauf verzichtet werden. Huneke fehlt auch. Schacht ist überzeugt: „Der wird enttäuscht aus dem Münchener Stadion zurückfahren, da die Meisterfeier um eine Woche verschoben wird“, rechnet er fest damit, dass Borussia Dortmund in die Meistersuppe spucken wird.

SG Brakelsiek/Wöbbel II vs. Blomberger SV II

„Wir müssen viel arbeiten und spielen“, gibt Brakelsiek/Wöbbel II-Kicker Julian Kriete diese Marschroute vor dem morgigen Duell gegen den Klassenbesten aus der Nelkenstadt aus. Es sind einige Punkte, die Respekt bei ihm hervorrufen: „Blomberg ist klarer Favorit. Die trainieren auf Kunstrasen und haben Diestelbruch so deutlich geschlagen“, ist es zuletzt ein klarer 5:0-Sieg am Dörenwald gewesen. Die Spielgemeinschaft hat sich hingegen zuletzt mit einem 2:2 gegen den TuS Horn-Bad Meinberg II begnügen müssen. Kriete spricht auch deshalb von „fehlender Spielpraxis.“ Unklar ist das zeitige Erscheinen bei ein, zwei Akteuren. „Aber wir werden wieder mit einer guten Truppe auflaufen“, kündigt Kriete voller Tatendrang bei Lippe-Kick an.

Bitter für die Blomberger, dass sie auf ihren Toptorjäger Andreas Wecker (bereits acht Saisontore) verzichten müssen. Cheftrainer Andreas Massold lässt sich davon aber nicht ins Bockshorn jagen: „Aber trotzdem werden wir morgen eine gute Mannschaft auf dem Platz stehen haben und versuchen, die drei Punkte mitzunehmen“, rückt damit das Ziel Aufstieg immer näher. Den Gegner kann er „ganz schwer einschätzen“, hat die Spielgemeinschaft in dieser Serie noch nicht wirklich viele Partien bestritten. „Deswegen“, betont Massold bei Lippe-Kick, „werden wir die auch nicht unterschätzen“, soll Hochmut schließlich nicht vor dem Fall kommen.

More in Allgemeines

%d Bloggern gefällt das: