Connect with us

Kreisliga C1 Lemgo

Vorberichte Nachholspiele C1 LE vom 31.03.18

Personalnot zum Osterfest

Kreisliga C1 Lemgo (hk). Die Protagonisten der C1 Lemgo müssen sich kurz schütteln und weitermachen. Zuletzt haben sich mit den Reserveteams aus Almena und Bavenhausen zwei Teams vorzeitig vom Spielbetrieb abgemeldet. Diese Partien wurden nun annulliert. Unser großer Oster-Wunsch ist klar, dass die aktuelle Zahl von 13 Teams keineswegs unterschritten wird, hat die „Landgruppe“ doch viel Charme, einige Derbys und Spannung im Tabellenbild. Fünf Partien sind angesetzt. Das Wetter wird entscheiden, wie viele davon tatsächlich ausgetragen werden.

Von Henning Klefisch

 

FC Oberes Extertal II vs. TSV Kirchheide II

Bei den Extertaler Hausherren sind zahlreiche Akteure am Ostersonntag beim Arbeiten oder im Urlaub. FCO II-Coach Ralf Otto fällt eine Gegneranalyse schwer. Der Grund: „Ich hatte noch keine Gelegenheit, die Spielweise zu sehen.“ Immerhin steht eine Sache für ihn fest: „Mit unserem zusammengewürfelten Kader sind wir klarer Außenseiter.“

 

FC Unteres Kalletal II vs. TuS Lüdenhausen II

Auf „70 bis 80 Prozent“ beziffert Wetterfrosch Steffen Weiß, dass dieses Kalletal-Derby der Reservemannschaften stattfindet. Er rechnet mit einem „ekligen Spiel“, weil englischer Rasen auf dem Sportplatz in Stemmen wohl nicht zu erwarten sein wird. Auch der Gegner trägt dazu sicherlich seinen Anteil. Er muss einräumen: „Personell hat es uns schlimm erwischt. Viele Spieler sind noch verletzt oder gar im Urlaub“, was die Aufgabe noch weiter erschwert. Unklar, ob überhaupt elf Akteure zur Verfügung stehen. An der Zielsetzung ändert dies jedoch nichts: „Trotzdem werden wir die drei Punkte natürlich zu Hause behalten wollen, so sollte zumindest die Einstellung sein“, stellt Weiß klar.

Bei den Erlenhain-Jungs feiern Keßler und Würfel ihre Rückkehr, aber Petig fehlt in diesem Derby. Lüdenhausen II-Coach Jan Rügge geht voller Hoffnung in dieses Nachbarschaftsduell: „Die letzten Punktspiele gegen UK II waren ganz gut. Ich hoffe, dass wir den Schwung aus dem Bavenhausen-Spiel mitnehmen und wieder ein gutes Spiel abliefern“, zeigt er sich vom torlosen Remis gegen die Mühlenkicker durchaus beeindruckt. Allzu gerne möchte Lüdenhausen II weiterhin auf Punktejagd gehen.

 

SG Bentorf/Hohenhausen III vs. SG Talle/Westorf II

Eine erfreuliche Nachricht gibt es von der SG Bentorf/Hohenhausen III bezüglich der Personalsituation zu vermelden. „Wir können spielermäßig aus dem Vollen schöpfen, der Kader zählt trotz dreier krankheits- und urlaubsbedingter Absagen 16 Mann“, stellt Ben/Hoh III Co-Trainer Michael Gerber mit Wohlwollen fest. Auch der zuletzt vergrippte Chefcoach Schumacher ist wieder an Bord. Die Marschroute für dieses Kalletal-Derby ist klar: „Wegen weniger Trainingseinheiten wollen wir erstmal sicher hinten herausspielen und das wieder von Penning gehütete Tor absichern“, bürgt die ewig junge Torwartlegende für ein gewisses Maß an Qualität zwischen den Pfosten. Gerber ist sich im Klaren, dass der Gegner aus Talle/Westorf in solch einem Duell immer heiß sein wird, weshalb er ein ‚schweres Auftaktspiel” erwartet. Eine weitere Motivationsspritze: „Wir wollen den Fans zum um 18.00 Uhr stattfindenden Osterfeuer am Hohenhauser Sportplatz einen Sieg mitbringen“, ist die Befürchtung existent, dass die Partie aufgrund der zu erwartenden Regenfälle noch ausfallen wird.

Talle/Westorf II-Trainer Boris Borowski rechnet mit schwierigen Platzverhältnissen in Bentorf. Es gesellt sich noch ein weiteres Problem hinzu: „Ich habe die Mannschaft noch nicht voll, was auch unsere Ziele erklärt.“ Trotz dieser Personalnot wollen die Gäste alles geben, definitiv antreten. „Mal schauen, wo der Weg uns hinführt“, so Borowski gegenüber Lippe-Kick.

 

SG Kalldorf II vs. FC Laßbruch/Silixen II

In Geberlaune zeigt sich die SG Kalldorf II auch am Osterfest nicht. „Natürlich wollen wir die Punkte am Platz behalten“, kündigt Coach Jens Rasche an. Sascha Kreie urlaubt, Florian Bradt und Chris Brauner müssen noch ihren Rückstand aufholen. Das ändert aber nichts daran, dass die Kalletaler „offensiven Fußball demonstrieren wollen, Torabschlüsse bevorzugen.” Die Vorfreude, dass endlich wieder die Serie beginnt, ist groß. Rasche gibt aber zu bedenken: Es wird aber nicht einfach auf dem Platz, welcher durch das Wetter sehr gelitten hat.

Folgende Taktik gibt Marcel Bonte, der neue Coach des FC Laßbruch/Silixen II, seinen Jungs mit auf den Weg: „Auf jeden Fall müssen wir defensiver besser stehen und dem Gegner es so schwer wie möglich machen! Wir müssen mehr als 100 Prozent geben, um die drei Punkte mitzunehmen“, rechnet er vor. Er glaubt an eine ausgeglichene Begegnung, „auch wenn die Tabelle was anderes sagt.“ So stehen die Extertaler mit einem Punkt auf dem letzten Tabellenplatz, während die Heimtruppe mit zehn Punkten mehr auf der Habenseite einen guten achten Rang belegt. Berufliche Gründe sind dafür verantwortlich, dass Bonte auf den einen oder anderen Akteur verzichten muss. Dennoch glaubt er, dass dieses Aufeinandertreffen von Spannung geprägt sein wird. „Wir sind heiß, die Rückrunde so gut wie möglich abzuschließen und um definitiv nicht da unten stehen zu bleiben“, sollen doch noch einige Plätze in der Tabelle gutgemacht werden.

 

Spielvereinigung Bavenhausen vs. FC Schwelentrup-Spork/Wendlinghausen II

Der Tabellenvierte FC Schwelentrup-Spork/Wendlinghausen II geht mit argen Personalproblemen in dieses Gastspiel bei den Mühlenkickern. „Wir haben Schwierigkeiten, neun Mann zusammen zu bekommen“, gibt FC II-Coach Torsten Petri zu. Vor allem die vielen Urlauber erschweren die Auswahl. Die Dörentruper schauen aber nur auf sich: „Um den Gegner kümmern wir uns nicht“, betont er und prognostiziert: „Das wird eine enge Nummer“, und zwar in allen Bereichen.

More in Kreisliga C1 Lemgo