Connect with us

Kreisliga B1 Lemgo

Vorberichte B1 Lemgo vom 17.05.18

Ein Nachholspiel des sechsten und ein vorgezogenes Spiel des 27. Spieltags finden heute Abend statt. Gespielt wird in Alverdissen und in Entrup.

SSW in Alverdissen – Entrup fordert Bega/Humfeld

Kreisliga B1 Lemgo (ab). Zwei Spiele finden auch in der Kreisliga B1 Lemgo am heutigen Abend statt. Um 19 Uhr beginnt die Partie zwischen dem TBV Jahn Alverdissen und dem FC Schwelentrup-Spork/Wendlinghausen, die tatsächlich noch ein Nachholspiel des sechsten (!) Spieltags ist. Ein vorgezogenes Spiel vom 27. Spieltags, der am Montag stattfindet, steigt ab 19:30 Uhr beim FC Union Entrup, der auf die SG Bega/Humfeld trifft.

 

TBV Jahn Alverdissen vs. FC SSW

Der TBV Jahn Alverdissen sieht sich nach nur zwei Siegen aus den letzten zehn Spielen als Außenseiter in dieser Partie. Vor allem auf eigenem Platz läuft es irgendwie nicht mehr, die letzten fünf Heimspiele konnten nicht gewonnen werden, zuvor blieb man zuhause sieben Spiele in Folge ungeschlagen. „Wir wollen zumindest einen Punkt holen“, backt man deshalb auch kleinere Brötchen. „SSW ist Favorit“, findet Pascal Oberwinter.

Die Gäste streben einen Sieg an, mit drei Punkten würde man bis auf einen Zähler an die SG Kalldorf heranrücken. Der direkte Wiederaufstieg ist nach wie vor das große Ziel des FC SSW. Die Gastgeber aus Alverdissen sind „eher defensiv agierend, trotzdem mit Drang nach vorne“, hat Rouven Post analysiert. Für seine Truppe kommt es „wie immer auf eine gute Mannschaftsleistung an“, damit die drei Punkte mitgenommen werden können, aber auch „die Chancenausbeute muss besser werden.“ „Drei Punkte sind wie immer das Ziel“, gibt Post die Marschrichtung vor.

Um 19 Uhr ist Anstoß, Daniel Sick leitet das Spiel.

 

FC Union Entrup vs. SG Bega/Humfeld

Das erste Aufeinandertreffen dieser beiden Teams in dieser Spielzeit endete mit einem 9:2-Erfolg für den FC Union Entrup in der zweiten Runde des Lemgoer Kreispokals. „Dazwischen gab es noch ein Spiel in Bega, dass wir nicht so gut zu Ende gebracht haben“, konnte die SG wenige Wochen später beim 1:0-Heimsieg im Hinspiel Revanche nehmen. „Das heißt, es gibt für den Ligabetrieb etwas gutzumachen“, so Timm Lessow. Coach Peter Lewecke kann bis auf ein, zwei angeschlagene Spieler auf den kompletten Kader zurückgreifen. „Daher sind wir gut aufgestellt um die volle Leistung abzurufen“, ist sich Lessow sicher. „Wenn uns das gelingt, können wir den Auftakt für unser Pfingstsportfest nach Maß gestalten. Bega wird erwartungsgemäß mit viel Kampf und Ehrgeiz nach Entrup kommen. Das wird also kein Zuckerschlecken für uns“, ist man beim FC Union Entrup bestens auf das Spiel eingestellt.

Bega-Coach Michael Scarlata hat eine hohe Meinung des Gastgebers: „Ich habe zur Winterpause schon gesagt, dass mit Entrup noch zu rechnen ist, zwar sind sie auf Fehler der Konkurrenz angewiesen, liegen aber in Lauerstellung, und das zurecht.“ So charakterisiert er Entrup als eine „sehr junge, spielstarke Mannschaft mit exzellenten Einzelspielern, die es gilt in den Griff zu bekommen.“ Bei der SG ist die „Klatsche im Pokal immer noch gegenwärtig ist“, man will aber auf das Hinspiel in der Liga aufbauen: „Basis war damals die grundsätzliche Einstellung zum Spiel und Gegner, die diesmal unabdingbar sein wird um dort was zu holen. Aktuell brauchen wir nicht über spielerische Elemente sprechen, wir wollen und müssen über den Kampf und der Leidenschaft kommen, wer dazu nicht bereit ist, braucht nicht aufzulaufen.“ Für die SG geht es in der Liga um nichts mehr, man könnte aber sowohl im Auf- als auch im Abstiegskampf das Zünglein an der Waage sein. Scarlata verspricht: „Wir werden keins unserer letzten Spiele herschenken, das sind wir allen anderen Mannschaften in der Liga, allein aus Gründen des Fairplay, schuldig.“ Den FC Union sieht er heute Abend als „klaren Favorit. Wollen Sie Ihre Minichance nutzen, dürfen sie keinen Punkt mehr abgeben.“ Für die SG dagegen zählt, „die Saison anständig zu Ende spielen zu wollen. Wir haben keinen Druck mehr.“ „Zur Personalsituation bleibt wenig zu sagen, es wie es ist, nichts Neues, wir werden mit elf guten Spielern in das Spiel gehen“, so der Coach.

Carsten Grandt pfeift die Partie um 19:30 Uhr an.

More in Kreisliga B1 Lemgo

%d Bloggern gefällt das: