Connect with us

Bezirksliga Staffel 2

TBV Lemgo – Punktuelle Verstärkungen & neues Trainerteam

Der TBV Lemgo hat die Planungen für die kommende Saison vorangetrieben, die Trainerposition wurde besetzt, zudem wurde der Kader punktuell verstärkt

Siviloglu übernimmt Traineramt

Bezirksliga 2 (ab). Der TBV Lemgo stellt die Weichen für eine erfolgreiche Saison 2018/2019. Der Trainerposten wurde besetzt, zudem wurden zwei junge, hungrige Spieler verpflichtet. Und auch interne Zugänge wird es geben, so dürfen sich zwei Nachwuchskicker aus der eigenen A-Jugend berechtigte Hoffnungen auf die Bezirksliga machen.

 

Ilker Siviloglu (Bild links) wird das Traineramt in Doppelfunktion übernehmen, gleichzeitig wird er auch als Abwehrchef auf dem Platz die Richtung vorgeben. Schon vom TSV Schötmar kennt Siviloglu die Arbeit als Spielertrainer, beim TBV Lemgo war er nach dem Rücktritt von Ediz Türkmen bereits als spielender Co-Trainer von Ulas Tokdemir der verlängerte Arm auf dem Platz. Als Co-Trainer wird ihm Dennis Dinkelborg zur Seite gestellt. „Mit Ilker haben wir unseren Wunschkandidaten an den Start bringen können für die nächste Saison“, freut sich Ulas Tokdemir über die Zusage des Defensivmannes. „Mit Dennis zusammen werden sie das im Zweiergespannt nächstes Jahr leiten.“ Schon vor einigen Wochen konnte mit Benjamin Rawe auch der Wunschkandidat für die zweite Mannschaft als Trainer für die kommende Spielzeit gewonnen werden.

Topalca & Türkan kommen

Darüber hinaus hat der TBV Lemgo auch zwei junge, aber dennoch erfahrene Spieler an Land ziehen können. Vom Westfalenligisten SV Spexard wechselt Ozan Topalca in die Hansestadt. Seit zwei Saisons spielt der 21-jährige Offensivallrounder eine wichtige Rolle bei den Spechten, war dort dieses Jahr auch der vereinsinterne Top-Torschütze.  Den Kreis Lippe kennt er bereits aus seiner Zeit beim TSV Oerlinghausen, für den er in der Saison 2015/16 in der Bezirksliga gegen den Ball getreten hat. Vom Landesligisten und diesjährigem Aufsteiger in die Westfalenliga VfL Theesen kommt Mehmet Türkan. Als „robusten, technisch versierten Außenverteidiger“ charakterisiert Tokdemir den 24-jährigen, der wie Topalca auch in der Saison 2015/16 beim TSV Oerlinghausen unter Vertrag stand. Über den SC Verl II führte sein Weg zum VfL Theesen und nun nach Lemgo. Der Interimstrainer und sportliche Leiter freut sich über „zwei junge Perspektivspieler, die wir dazu gewinnen konnten.“

Zugänge aus eigener Jugend

„Hinzu kommen die Verletzten, die zur nächsten Saison als interne Zugänge gerechnet werden können, die allesamt wieder das Go vom Arzt bekommen haben und in der Vorbereitung regulär wieder ins Mannschafttraining einsteigen können“, wird der Kader somit auch in der Breite wieder stärker besetzt sein. Und auch aus der eigenen Jugend gehört zwei Spielern die Zukunft im Bezirksliga-Team: „Spieler wie Marvin Fuchs oder Louis Hagemann dürfen sich berechtigte Hoffnungen auf die Bezirksliga machen.“

Tokdemir ist zufrieden

Der Kader wird also nur punktuell verstärkt, ein großer Umbruch wie noch im letzten Sommer ist nicht nötig, so Ulas Tokdemir (Bild links): „Hinsichtlich nächster Serie können wir aufgrund der Arbeit, die wir diese Saison geleistet haben und wegen des Zusammenwachsens der Mannschaft, können wir nächstes Jahr mit einer Mannschaft an den Start gehen, die sich jetzt inzwischen kennt.“ Der größte Teil der Arbeit für die nächste Saison ist also erledigt. Mit Siviloglu/Dinkelborg hat man ein „junges, hungriges Trainerteam, das durchaus die Qualität mitbringt, dass das ganze nächstes Jahr erfolgreich gestaltet werden kann.“ „Ich bin sehr zufrieden, dass ich die beiden Teams gut untergebracht habe, so dass sich in sportlicher Hinsicht keine große Arbeit mehr anhäuft, so dass es an den Trainerteams liegt, die Belange im sportlichen dahin zu lenken, dass die Mannschaften erfolgreich dastehen und man sich auf andere Sachen konzentrieren kann.“

More in Bezirksliga Staffel 2

%d Bloggern gefällt das: