Connect with us

Kreisliga C2 Detmold

SV Diestelbruch/Mosebeck III: Einbruch in der Rückserie

Eine Rückrunde zum Vergessen hat der SV Diestelbruch-Mosebeck III hinter sich. Warum die Saison für Torsten Kruel trotzdem einige Highlights zu bieten hatte, erfahrt ihr hier!

 Stark angefangen und stark nachgelassen!

 Kreisliga C2 Detmold (kkv). Noch im Winter hatte Lippe-Kick über die exzellente Vorrunde des SV Diestelbruch-Mosebeck III berichtet. Ohne diese wäre es aber auch eine äußerst triste Saison für Di-Mo III geworden, denn in der Rückrunde ließ man nur noch einen Sieg folgen. Interimstrainer Torsten Kruel blickt auf eine emotionale Spielzeit zurück!

Von Kolya Kleine-Vehn

„Stark angefangen und stark nachgelassen“, fasst Torsten Kruel die Saison seines SV Diestelbruch-Mosebeck III zusammen. Eine durchaus passende Analyse, zeigte der SV Diestelbruch-Mosebeck III in dieser Saison doch zwei Gesichter. Nach einer überzeugenden Hinrunde, die man auf Platz vier beendete, ging die Rückrunde komplett in die Hose.  Zwischenzeitlich kassierte Di-Mo sechs Pleiten in Folge!

Mit Platz sechs gab es am Ende ein versöhnliches Ende, war man doch zwischenzeitlich bis in den Tabellenkeller abgerutscht. Damit wurde das Saisonziel sogar erreicht, berichtet Torsten Kruel, der in der Rückrunde für den verletzten Trainer Dominik Buse einsprang: „Als Ziel hatten wir uns einen guten Platz im Mittelfeld gesetzt, den wir mit dem sechsten Platz erreicht haben.“

Arm an Highlights war die Saison für Kruel bei weitem nicht: Neben dem 17:1-Kantersieg gegen Ditib Detmold III in der Hinrunde und dem traumhaften Fallrückziehertor von Gästetrainer Alexander „Zlatan“ Kuschick im Heimspiel gegen den FC Lippe Detmold nennt Kruel noch den 6:1-Sieg gegen Lippe Detmold in der Rückrunde, mit dem man die quälende Niederlagenserie beendete und die Saison doch noch zufriedenstellend zu Ende brachte.

More in Kreisliga C2 Detmold

%d Bloggern gefällt das: