Connect with us

Kreisliga C2 Lemgo

TuS Brake III – Oberes Drittel als Saisonziel

Der TuS Brake III will hoch hinaus, Coach Björn Menze peilt mit seinem Team einen Platz im ersten Tabellendrittel an. Die Transfers klingen vielversprechend.

Menze: „Echt gute Vorbereitung“

Eine gute Vorbereitung und ein verstärkter und jüngerer Kader machen TuS-Coach Björn Menze Mut auf eine starke Spielzeit. Das Ziel ist ambitioniert, die Testspiele deuten aber schon an, dass es aufwärts gehen könnte. Die Konkurrenz in der Liga ist allerdings stark. Wo geht die Reise des TuS Brake III hin?

 

„Unsere Vorbereitung ist echt richtig, richtig gut“, gerät Björn Menze (Bild rechts) geradezu ins Schwärmen. „Wir trainieren dreimal die Woche und merken von Freundschaftsspiel zu Freundschaftsspiel, dass es immer besser wird.“ In der letzten Spielzeit offenbarte seine Truppe Probleme in der Kondition, das wurde in der Saison-Vorbereitung behoben. Auch das Tore schießen war ein Manko. „Ich lege besonderen Wert auf Kondition und Torabschluss, das hat letzte Saison nicht so geklappt“, so Menze. Die ersten Testspiele deuten auch bereits an, dass es in die richtige Richtung geht. Beim FC Hilalspor Bielefeld II verlor man zwar mit 3:4, zeigte offensiv aber eine ansprechende Leistung. Gegen die SG Istrup/Brüntrup II ließ man dann einen 4:1-Sieg folgen.

Menze träumt vom Aufstieg

Was das Saisonziel angeht, da greift der Coach ins oberste Regal: „Ich habe als Saisonziel klar das obere Drittel angepeilt, wenn nicht sogar den Aufstieg.“ Damit ist man beim TuS Brake III aber nicht alleine. „Es sind einige gute Mannschaften dabei“, hat Menze besonders die neugegründete dritte Mannschaft des TBV Lemgo und Absteiger VfB Matorf auf dem Zettel. „So einige Mannschaften haben sich auch verstärkt, die Konkurrenz schläft nicht.“ Aber auch der TuS hat die Sommerpause ordentlich genutzt, hat einige Spieler aus der Jugend integriert, die einen guten Eindruck hinterlassen haben. „Ich habe einige neue aus der Jugend bekommen und jetzt einen gesunden Mix aus „Alt“ und „Jung“, soll das die Mixtur sein, um das angestrebte Saisonziel erreichen zu können. Gleich am ersten Spieltag steht aber schon der erste Härtetest an, der FC Union Entrup II gastiert am Sonntag um 13 Uhr im Walkenfeld.

Cakmak-Brüder sind vereint

Den beiden einzigen Abgängen Dennis Petkau (zum VfB Matorf) und Matz Schapeler (Karriereende) steht eine ganze Reihe von Neuzugängen gegenüber. Alessandro Bastos Ferreira, Magnus Droste, Philip Hedler, Popayun „Bam“ Terasack, Justin Vollbrecht und Martin Zalandauskas kommen aus der eigenen Jugend, vom VfL Lüerdissen schließt sich Daniar Shaltabaev und vom SC Lemgo/West III Adrian Broschinski dem Menze-Team an. Vereint sind nun auch die Cakmak-Brüder. Erkan spielte bereits beim TuS, nun kommt sein Bruder Sinan vom SC Ditib Detmold II dazu. Im Winter standen sich beide in einem Test-Spiel gegenüber, nun können sie gemeinsam spielen. Aus der Kreisliga B in Freiburg vom DJK Schlatt hat Ozan Copur den Weg nach Brake gefunden. Beziehungen innerhalb der Mannschaft führten zu dem Wechsel. Zu guter Letzt hat sich vor wenigen Tagen noch Joseph Yakpo beim TuS Brake III gemeldet, er wurde mit offenen Armen empfangen. „Ein super Spieler, hat vorher noch nirgendwo gespielt gehabt. Er kommt aus Togo und sich bei mir gemeldet. Er kann eine ganze Menge, deswegen habe ich mich auch gewundert, dass er noch in keinem Verein gespielt hat.“

More in Kreisliga C2 Lemgo

%d Bloggern gefällt das: