Connect with us

Kreisliga C2 Detmold

FC Fortuna Schlangen III – Platz eins bis vier als Ziel

Auf ein gutes Jahr kann Schlangen III-Trainer Jens Kempf zurückblicken. Warum es in der nächsten Saison wohl nicht mehr so leicht wird, erfahrt ihr hier!

Ziel erfüllt!

Kreisliga C2 Detmold (kkv). Fortuna Schlangen III und Trainer Jens Kempf beendeten die vergangene Saison auf dem vierten Platz, womit die Zielsetzung vor der Saison mehr als erreicht wurde. Für die neue Saison wird es für Schlangen III aber härter werden, als noch im vergangenen Jahr…

Von Kolya Kleine-Vehn

 

Fortuna Schlangen III-Trainer Jens Kempf (Bild rechts) kann zufrieden auf die vergangene Saison zurückblicken. Mit Platz vier in der Endabrechnung kann man sehr zufrieden sein, selbst wenn Platz drei noch möglich gewesen wäre.

Vor der Saison war das bescheidene Saisonziel zunächst nur, einen einstelligen Tabellenplatz zu erreichen. Dieses Ziel wurde voll und ganz erfüllt, sodass Jens Kempf seine Zielsetzung bereits vor der Rückrunde auf Platz vier anhob.

In der Hinrunde musste Jens Kempf noch die mangelnde Konstanz seiner Mannschaft beklagen. Dies habe aber laut Kempf auch am Fehlen eines gelernten Torhüters gelegen. Ab der Winterpause kam mit Mathias Tofall aber ein neuer Torhüter dazu. „Nach dem Torwartwechsel lief es deutlich besser, wir haben uns stabilisiert und viele Punkte geholt“, berichtet Jens Kempf. Drei mehr wären es gewesen, wären Schlangen III die Punkte vom Sieg gegen Eichholz-Remmighausen II im Mai nach externer Beschwerde nicht aberkannt worden. Somit reichte es am Ende nicht, um die SG Istrup-Brüntrup II noch in der Tabelle zu überholen.

Als persönliches Highlight nennt Jens Kempf das 1:1 gegen den späteren Meister TuRa Heiden II im März, was bis zum letzten Spieltag den einzigen Punktverlust der Heidener in der Rückrunde darstellte.

Für die neue Saison wird die Zielsetzung dementsprechend angepasst: „Platz eins bis vier“, soll es laut Jens Kempf werden. Aber: „Platz vier letztes Jahr ist nicht das Gleiche wie Platz vier dieses Jahr“, merkt Kempf an. Die Gruppe sei deutlich „kerniger“ geworden, zudem sind nun 16 Mannschaften in der Liga. Inwieweit Schlangen III seine Leistung aus der vergangenen Saison auch hier bestätigen kann, wird man sehen.

Unterstützt wird Kempfs Team dabei von insgesamt sechs Neuzugängen. „Wir konnten einige Spieler reaktivieren, die zum Teil schon länger bei Schlangen gespielt haben und jetzt wieder Lust haben“. Dazu gehört unter anderem David Dorofeev, den Kempf als „sehr starken zentralen Mittelfeldspieler“ hervorhebt. „Für die neue Saison sind wir damit breiter aufgestellt“, freut sich der Trainer.

Als „Königstransfer“ lässt sich dabei wohl der Wechsel von David Phillips (Bild rechts) vom RSV Barntrup III bezeichnen. „Von ihm erhoffen wir uns einen deutlichen Schub nach vorne“, lässt sich Jens Kempf zitieren. Philipps selbst wollte ursprünglich die Fußballschuhe an den Nagel hängen, nannte dann aber nun die „guten Gespräche“ mit Trainer Kempf als Wechselgrund. Begleitet wird Philipps von Basti Huxoll, der als Torwart und Co-Trainer ebenfalls nach Schlangen wechselt.

More in Kreisliga C2 Detmold

%d Bloggern gefällt das: