Connect with us

Kreisliga B1 Lemgo

SG Extertal/La/Si – „Zusammenlegung klappt hervorragend“

Die SG Extertal/Laßbruch/Silixen geht in ihre erste Saison, die Zusammenlegung der beiden Teams des FC Oberes Extertal und des FC Laßbruch/Silixen verlief ohne Probleme

Ziereis: „Die Jungs machen es mir nicht leicht“

Kreisliga B1 Lemgo (ab). Die SG Extertal/Laßbruch/Silixen ist die neueste Spielgemeinschaft im FuL-Kreis Lemgo. Kräfte bündeln war eines der Ziele. Coach Christian Ziereis zeigt sich guter Dinge, dass die Zusammenlegung ein guter Schritt war und auch die Eingespieltheit weniger Probleme bereiten wird, als man vielleicht vermuten konnte. Als Saisonziel wird die obere Tabellenhälfte angestrebt. Mindestens.

 

Die Vorbereitung auf die neue Spielzeit könnte kaum besser laufen. Im Schnitt kann Christian Ziereis (Bild rechts) 18 Spieler im Training begrüßen, und das, „obwohl noch viele im Urlaub sind.“ Aktuell besteht der Kader aus 30 Spielern. Eine große Auswahl, „die ich bis zum Saisonstart noch verkleinern muss.“ Leicht gesagt als getan: „Die Jungs machen es mir absolut nicht leicht. Jeder bringt seine Leistung und möchte zum Kader der ersten Mannschaft gehören.“ Die Testspiele bestätigen diese Aussagen. Gegen Almena, Wüsten und den TBV Lemgo II gab es Siege, gegen Kalldorf und den TSV Großenwieden aus der 2. Kreisklasse Hameln-Pyrmont musste man Niederlagen hinnehmen. Das Pflichtspieldebüt verlief im Großen und Ganzen zufriedenstellend, beim SC Lemgo/West konnte man zwar erst zum Ende der Verlängerung das Weiterkommen sichern, im Kreispokal Lemgo hat man sich so aber das Achtelfinale gegen den TSV Kirchheide gesichert.

Keine externen Zugänge

Auf externe Zugänge verzichtete man bei der SG, dafür gibt es drei Abgänge zu verzeichnen. Nico Beck und Jan Hoffmann wechselten zum RSV Barntrup, Fabio Hubert zog es zum TSV Eintracht Exten in die Kreisliga Schaumburg. Insgesamt zieht Coach Christian Ziereis ein positives Fazit nach der Vorbereitung: „Die Zusammenlegung klappt hervorragend. Wenn man es nicht wüsste, würde man denken, dass wir schon länger zusammengehören.“ Das erste Saisonspiel steht bereits am Samstag an, um 15 Uhr geht es zum TuS Sonneborn II.

„Platz acht ist zu wenig“

Als Ziel gibt Ziereis vor, „weiterhin gut in der Defensive zu stehen.“ Es hapert aktuell aber noch ein wenig im Spiel nach vorne. Hier fehlt es dann doch noch an Eingespieltheit und Laufwegen. „Ein Saisonziel legen wir im ersten Jahr nicht fest“, sagt Christian Ziereis zwar, „aber klar ist auch, dass Platz acht, wie mit dem FCO im ersten halben Jahr, für mich und meine Jungs für die Saison zu wenig wäre.“ Als Aufstiegsfavoriten sieht der Coach in diesem Jahr Lüdenhausen, Don/Voß und den FC SSW.

Natürlich geht die SG auch mit einem eigenen Logo an den Start, welches von Mathias Schwarz entworfen wurde.

More in Kreisliga B1 Lemgo

%d Bloggern gefällt das: