Connect with us

Bezirksliga Staffel 3

Vorberichte 1. Spieltag 18/19 Bezirksliga 3

Zwei Starter in der Bezirksliga Staffel 3, der TSV Horn und der Post TSV Detmold sind hier vertreten. Beide sind zum Saisonstart auswärts gefordert.

Horn und Detmold auf Reisen

Bezirksliga 3 (ab). Nur noch zwei Vereine aus dem schönen Lippe sind in der Bezirksliga Staffel 3 vertreten. Nachdem Blomberg und Barntrup vergangenes Jahr den Abstieg hinnehmen mussten, hält der Türkische SV Horn die lippische Fahne noch. Hinzu kommt der Post TSV Detmold, der auf eigenen Wunsch in die Staffel 3 verschoben wurde. Beide sind zum Auftakt auswärts gefordert. Der TSV Horn muss zu den SF DJK Mastbruch, die Residenzler sind beim VfR Borgentreich zu Gast. Schon am Samstag geht es los mit dem Paderborner Derby zwischen Neuenbeken und Anreppen. Der von vielen als Top-Kandidat auf den Aufstieg gehandelte FC Nieheim, der sich unter der Woche noch mit dem ehemaligen Wiedenbrücker Regionalliga-Stürmer Tobias Puhl verstärkt hat, muss zum Auftakt gegen den FC Peckelsheim-Eissen-Löwen ran. Aufsteiger SC Ostenland empfängt zuhause den SV Heide-Paderborn, der zweiter Aufsteiger TSC Steinheim muss zum SV Atteln.

 

SF DJK Mastbruch vs. TSV Horn

(ab). Nach einer guten Vorbereitung gehen die Sportfreunde aus Mastbruch in die neue Spielzeit. „Wir haben uns taktisch weiterentwickelt und alle Neuzugänge gut integriert“, verrät Kicker David Kremin. „Alle 30 Mann haben mitgezogen.“ Zwar gab es am Mittwoch noch ein heftiges 0:10 gegen die U21 des SC Paderborn, doch vielleicht war „der Dämpfer genau das richtige um alle wieder auf den Boden zu bringen.“ Das Ziel der Sportfreunde in dieser Saison ist es, „wieder in erster Linie attraktiven Fußball zu spielen und möglichst viele Punkte damit zu holen. Ein einstelliger Tabellenplatz sollte das Ziel sein.“ Für Sonntag erwartet Kremin ein hitziges Spiel gegen einen Gegner, „der sich in der Sommerpause enorm verstärkt hat“, weshalb er den TSV hoch einschätzt: „Ich glaube, dass der TSV eine gute Rolle spielen wird.“ Doch auf heimischem Platz „müssen und werden wir versuchen Gas zu geben und unser Spiel von Minute 1 bis 90 durchzuziehen.“ Wenn das gelingt, „behalten wir mindestens einen Punkt zuhause. Jetzt kann es auch endlich wieder los gehen.“

Gespannt auf den Start ist man beim TSV Horn. „Der Saisonstart am kommenden Sonntag wird natürlich mit Spannung erwartet“, verrät Trainer Ufuk Basaran. Klar, denn seine Mannschaft ist gut in Form. Am Sonntag gab es im letzten Testspiel ein 3:2 gegen Horn-Bad Meinberg, zuvor ein 6:0 gegen Hiddesen/Heidenoldendorf. „Wir werden unser Bestes geben, um die schwierige Aufgabe gegen Mastbruch gut abzuliefern“, so Basaran. „Wir haben in den sechs zurückliegenden Wochen sehr gut trainiert und sind gut vorbereitet. Wenn wir das auf dem Platz auch abrufen können, sind Punkte drin“, zeigt er sich selbstbewusst. „Zum Saisonstart wäre es natürlich das Beste, erfolgreich das erste Spiel zu beenden.“

Christoph Gerling aus dem Kreis Minden wird die Partie um 15 Uhr anpfeifen.

 

VfR Borgentreich vs. Post TSV Detmold

(hk). Ambitioniert, mit der Hoffnung auf den Sprung in die Landesliga, geht der Post TSV Detmold heran an die Aufgaben in der dritten Bezirksliga. „Wir brennen natürlich auf den Saisonstart gegen den VfR Borgentreich“, verkündet Post TSV-Manager Michael Grundmann daher auch vor dem Aufeinandertreffen mit dem Tabellenzehnten aus der abgelaufenen Serie. Eineinhalb Monate haben die Residenzler hart trainiert, zahlreiche Testspiele bestritten und sind einfach nur froh, dass es endlich um Punkte und Tore geht. Für Grundmann ist aber unausweichlich: „Durch unseren großen Kader wird der Trainer natürlich einige harte Entscheidungen treffen müssen, aber so ist es eben im Fußball“, ist speziell beim zurzeit besten lippischen Team der Verdrängungswettbewerb massiv. Wohl gute Chancen auf ein Startelfmandat hätte Neuzugang Fabio Cucchiara gehabt, der den Sprung vom B-Ligisten SG Istrup/Brüntrup zwei Spielklassen höher glänzend geschafft hat. Aus Verletzungsgründen müssen Fabian Droletz und Sergej Hamm passen. Erst in den kommenden Wochen feiern sie ihre Rückkehr in den Trainingsbetrieb. Krankheitsbedingt fehlt Julian Brune. Eine zweistündige Power-Point-Präsentation könnte Grundmann über die Borgentreicher jetzt nicht halten. Seine Begründung dafür klingt aber auch plausibel: „Da die Liga für uns ja Neuland ist, können wir gar nicht so viel über den Gegner sagen, wir gehen von einer heimstarken und kämpferischen starken Truppe aus, die uns das Leben wahrscheinlich sehr schwer machen wird.“ Zuviel mit dem Gegner beschäftigen möchten sich die selbstbewussten Postler nicht. Vielmehr proklamiert Michael Grundmann als Zielsetzung: „Ziel wird es sein, unser Spiel durchzuziehen, dann haben wir gute Chancen, die drei Punkte mitzunehmen.“

An der Pfeife auf dem Kunstrasenplatz in Borgentreich: Florian Böhm.

More in Bezirksliga Staffel 3

%d Bloggern gefällt das: