Connect with us

Bezirksliga Staffel 1

Vorbericht 1. Spieltag 18/19 Bezirksliga 1

Für den SC Bad Salzuflen startet die Spielzeit mit einem Heimspiel gegen den SV Kutenhausen/Todtenhausen. Hier geht es zum Vorbericht.

Horstkötter-Debüt gegen Kutenhausen/Todtenhausen

Bezirksliga 1 (ab). Der SC Bad Salzuflen erwartet zum Saisonauftakt einen Gegner, der in der letzten Spielzeit in ähnlichen Sphären unterwegs war. Der SV Kutenhausen/Todtenhausen spielte auch bis zum letzten Spieltag um den Klassenerhalt. Beide Teams wollen eine sorgenfreiere Saison spielen, aber nur für einen wird der Saisonstart erfolgreich verlaufen. Die Gäste gehen mit Rückenwind ins Spiel. Bereits am Samstag starten zwei Aufsteiger in die Saison. Der SC Blau-Weiß Vehlage trifft auf den FC Bad Oeynhausen und im Bielefelder Derby stehen sich der TuS Brake und der TuS Jöllenbeck gegenüber. Am Sonntag gibt es dann ein Aufsteiger-Duell zwischen dem FC Herford und dem FSC Eisbergen. Top-Spiel: Das Duell zwischen BV Stift Quernheim und Aufstiegsfavorit TuS Bruchmühlen.

 

SC Bad Salzuflen vs. SV Kutenhausen/Todtenhausen

Auch SCB-Coach Jörg Horstkötter ist die starke Leistung, die die Gäste am vergangenen Sonntag im Kreispokal Minden an den Tag gelegt haben, nicht verborgen geblieben: „Das war eine starke Leistung gegen einen Westfalen-Ligisten“, sagt Horstkötter nach dem 1:3 des SVKT07 in Maaslingen. Nicht nur deshalb backt der Coach vergleichsweise kleinere Brötchen. „Man darf auch unseren Krankenstand nicht vernachlässigen“, muss er erneut auf einige Spieler verzichten. In der „letzten Reihe“ wird sich nichts ändern, deutet das darauf hin, dass Offensivmann Jan Linnenbrügger erneut im Abwehrzentrum gefragt sein wird. Dafür kehrt der von Wiedenbrück II geholte Stefanos Vasilaras zurück. „Stefanos ist durch seine Zeit bei Wiedenbrück gestählt“, freut sich Horstkötter über seinen Einsatz. Zudem ist Metin Souk endlich spielberichtigt und wird am Sonntag wohl gleich in der Startelf stehen. Dennoch zeigt sich der SCB-Coach zurückhaltend: „Wir wollen das Spiel auf keinen Fall verlieren, wären mit einem Punkt zufrieden. Unter normalen Umständen wäre das ein Kandidat, den man schlagen muss. Drei Punkte sind natürlich unser Wunsch, wir werden aber nicht ins offene Messer laufen.“

Recht schleppend fing die Vorbereitung beim SV Kutenhausen/Todtenhausen an, mit der Zeit „wurde es aber immer besser“, zeigt die Formkurve definitiv nach oben. „Dafür hatten wir aber das berühmt berüchtigte körperliche Tief in der Vorbereitung, kleinere Blessuren und Verletzungen“, so Trainer Holger Sarres. Die werden auch am Sonntag den Einsatz des ein oder anderen Stammspielers verhindern. „Trotz allem haben wir einen ausreichend großen Kader zur Verfügung, der sehr gut gefüllt sein wird. Qualitativ auf jeden Fall, da bin ich sehr zufrieden.“ Mit Blick auf das letzte Spiel im Pokal gegen Maaslingen war Sarres von der Defensivleistung seiner Mannschaft sehr angetan. „Darauf müssen wir aufbauen und dann gegen Bad Salzuflen auch nach vorne versuchen, Chancen herauszuspielen und die dann effektiv zu nutzen.“

Schiedsrichter ist der Sportskamerad Nico Kleinegesse aus dem Kreis Paderborn. Um 15 Uhr geht es los.

More in Bezirksliga Staffel 1

%d Bloggern gefällt das: