Connect with us

Kreisliga B2 Lemgo

TuS Bexterhagen II – Lütkehölter übernimmt

Mit Dennis Lütkehölter könnte bei der Reserve der Reds eine neue Epoche beginnen. Die Einstimmung klingt zumindest vielversprechend.

TuS Bexterhagen II betritt Neuland in der Kreisliga B

Kreisliga B2 Lemgo (hk). Es hat sich viel verändert beim Aufsteiger in die Kreisliga B II. Neben
dem neuen Trainer Dennis Lütkehölter heuerten gleich mehr als ein Dutzend Spieler vom TuS Leopoldshöhe beim Ortsnachbarn an. Ein Großteil davon wird sicherlich zum Kern der zweiten Mannschaft zählen. Der bisherige Coach und sportliche Leiter Sven Gleisner kümmert sich fortan
um die dritte Mannschaft des TuS. Diese startet neu in der Kreisliga C.

 

„Eine spannende Aufgabe, die mich schon nach wenigen Wochen total begeistert“, ist der 39-jährige Neu-Trainer sehr von der Wirkungsstätte am „Alten Postweg“ angetan. „Man hat uns den Einstieg hier sehr leicht gemacht. Alle waren total aufgeschlossen und hilfsbereit. Man spürt zudem immer noch den Zusammenhalt und die Euphorie des Doppelaufstieges in der vergangenen Saison“, ist bekanntlich ja auch die erste Mannschaft aus Bexterhagen in die Kreisliga A hochgegangen. Doch zu lange will der Coach auch nicht an die Vergangenheit denken. „Wir versuchen den Schwung möglichst mitzunehmen, doch wir wissen auch alle um die Schwere der neuen Aufgabe“, galt es bei den „Roten“ die vielen Neuzugänge in die Mannschaften zu integrieren. Doch Lütkehölter (Bild rechts) klingt optimistisch, wenn er sagt: „Die Kennenlernphase ist problemlos gelaufen. Wir haben in den ersten Wochen mit allen Seniorenspielern gemeinsam trainiert, damit sich auch wirklich alle kennenlernen. Wir Trainer wollten uns zunächst ein Bild von den uns, bis dato, ja größtenteils unbekannten Spielern machen.“ Die Eindrücke waren sehr positiv.

„Die Grundkader sind bestückt“

Eine grobe Kadereinteilung erfolgte nun erst vor kurzem, so dass die Teams jetzt ihren eigenen Trainingsbetrieb gestalten. „Wir brauchen natürlich ab jetzt ein auf die jeweiligen Mannschaften abgestimmtes Training, welches auch den internen Konkurrenzkampf anheizt und den Zusammenhalt stärkt“, sind allerdings die Türen beim TuS Bexterhagen jederzeit in beide Richtungen offen. „Die Grundkader sind bestückt – jeder hat aber die Chance, sich mit guten Leistungen für die A-Liga-Truppe zu empfehlen und bei einem Leistungstief oder nach einer Verletzung in einer niedrigeren Spielklasse wieder Fuß zu fassen“, ist auch die dritte Mannschaft ein wichtiger Baustein im kompletten Konstrukt. So wird es einen regelmäßigen Austausch der Trainer bezüglich des Leistungsstandes der einzelnen Spieler geben.

„Das sind viele so nicht gewohnt“

Zu den Saisonzielen möchte sich Dennis Lütkehölter nicht allzu viel entlocken lassen. „Wir stehen gerade am Anfang und das erste Ziel sollte es sein, dass die ‚perfekte Konstellation‘ mit A-, B-, und C-Liga auch in der nächsten Saison so Bestand hat“, backt man bei den „Reds“ doch wohlmöglich öffentlich bewusst etwas kleinere Brötchen. Der Coach weiß allerdings, dass die B-Liga seine Spieler in jedem Spiel körperlich und mental fordern wird. „Das sind viele so nicht gewohnt. Wenn du in der C-Liga eine gute Truppe zusammen hast, sind viele Spiele doch Selbstläufer. Du musst nicht immer an deine Topleistung gehen, um Spiele zu gewinnen. Das wird nun anders werden“, muss man nun wohlmöglich auch mal den ein oder anderen Rückschlag in Kauf nehmen.

„Eine Menge Entwicklungspotential“

„Im Laufe der Hinrunde wollen wir uns ein wenig von den Abstiegsplätzen absetzen, um im Winter etwas Luft zu haben. Ich denke, in der Mannschaft steckt noch eine Menge Entwicklungspotenzial, welches wir über den Teamgeist und gute Trainingsarbeit nach und nach herauskitzeln werden“, weiß man, dass es zu Anfang sicherlich auch noch etwas holprig werden könnte. Eines ist dem Trainer aber noch wichtig zu erwähnen. „Wir haben schon eine gute Mischung – auch viele gestandene Spieler. Diese haben schon manche Schlacht erfolgreich geschlagen. Grundsätzlich wollen wir immer das Gefühl haben, alles gegeben zu haben und ein schwer zu bespielender Gegner zu sein. Gelingt uns das dauerhaft, sind wir auf einem guten Weg und werden die notwendigen Punkte auch einfahren.“

Masse in der Spitze

Zum Saisonstart geht es zum TuS Lipperreihe II, anschließend begrüßt man den TuS Leopoldshöhe II zum Derby, bevor es am Wochenspieltag nach Schötmar II geht. „Für uns als Aufsteiger ein tolles Programm zum Einstieg in die Serie“, sind die „Roten“ bereits jetzt heiß auf die ersten Pflichtspiele in der neuen Spielklasse. Als Favoriten auf den Aufstieg nennt der TuS-Trainer eine „Gruppe aus alten Bekannten“ und spricht vom BSV Leese als dem „Topfavoriten“ und dem SV Wüsten als „ersten Herausforderer.“ Weiter sieht man noch den FC Union Entrup und die TSG Holzhausen/Sylbach im Kampf um die Spitzenplätze. Auch Aufsteiger TuS Ahmsen II und dem TuS Asemissen II traut man eine gute Saison zu. „Die genannten Teams werden wohl die ersten fünf Plätze unter sich ausmachen, danach wird es ein sehr ausgeglichenes Feld geben“, so die Prognose von Dennis Lütkehölter.

 

Quelle: Pressemeldung TuS Bexterhagen II

 

More in Kreisliga B2 Lemgo

%d Bloggern gefällt das: