Connect with us

Kreisliga C2 Detmold

Vorberichte 1. Spieltag 18/19 C2 Detmold

Der Ball rollt wieder in der Kreisliga C2 Detmold! Hier erfahrt ihr alles zum Saisonauftakt!

Endlich geht’s wieder los!

Kreisliga C2 Detmold (kkv). Das lange Warten hat ein Ende: zum vorgezogenen Saisonauftakt geht es schon am Sonntag los, drei Spiele werden dann erst an den kommenden Wochenenden absolviert. Man darf gespannt sein in welcher Frühform sich die Mannschaften befinden und ob die Favoriten ihre Ansprüche direkt untermauern!

Von Kolya Kleine-Vehn

 

SV Diestelbruch-Mosebeck III vs. BSV Müssen II

Mit dem BSV Müssen II empfängt der SV Diestelbruch-Mosebeck III den Tabellendritten der Gruppe eins des Vorjahres.  Man selbst konnte im letzten Jahr nach nur einem Sieg in der Rückrunde grade so Platz sechs sichern. In diesem Jahr soll zunächst der Spaß im Vordergrund stehen – „am Fußballspielen und an der guten Gemeinschaft innerhalb der Mannschaft“, verrät Trainer Markus Janzen, und fügt hinzu: „Es ist uns klar, dass wir als dritte Mannschaft wahrscheinlich nicht ganz oben mitspielen können, aber gewinnen wollen wir trotzdem jedes Spiel!“.

Aufgrund des frühen Saisonstarts sei man noch nicht ganz eingespielt. „Andere Mannschaften sind uns da sicher ein paar Wochen Vorbereitung voraus“, weiß auch Janzen. Trotzdem werde man „auf jeden Fall um jeden Punkt kämpfen“.

Für die neue Saison muss Di-Mo III auf einige Spieler der Vorjahresmannschaft verzichten. Hier nennt Janzen insbesondere Ex-Coach Dominik Buse, der in der zweiten Mannschaft wieder angreift. Dafür konnte man für die dritte Mannschaft einige Spieler reaktivieren, die schon länger nicht mehr am Ball waren, allerdings fehle hier natürlich noch die Spielpraxis, so Janzen. Auch wenn der Gegner Müssen II als Favorit ins Spiel geht, wolle man das Spiel natürlich gewinnen. „Wir gehen natürlich mit der Einstellung ins Spiel, gewinnen zu wollen“, kündigt Trainer Janzen an.

Der BSV Müssen II will sich nun natürlich auch in der neuen Gruppe beweisen. Zunächst steht für Trainer Oliver Brinkmann aber die Integration der Neuzugänge im Vordergrund: „Erstes Gebot ist, das wir eine Mannschaft bilden und alle Spaß haben an der Sache! Dann möchten wir gerne ansprechenden Fußball spielen, sodass auch der ein oder andere Zuschauer den Weg zum Sportplatz findet“, kündigt Brinkmann an. Natürlich wolle man auch „so viele Spiele wie möglich gewinnen“.

Da sich beide Mannschaften in der vergangenen Saison nicht gegenüberstanden, ist Di-Mo III für Brinkmann eine Wundertüte. „Wir hoffen natürlich, dass wir dem Gegner Paroli bieten können, sodass es ein spannendes Spiel wird“, so Brinkmann. Bis auf zwei verletzungs- beziehungsweise urlaubsbedingte Ausfälle kann er dabei auf alle Spieler setzen.

 

SF Berlebeck-Heiligenkirchen III vs. SG Brakelsiek/Wöbbel II

Die SF Berlebeck-Heiligenkirchen III wollen diese Saison besser abschneiden als im letzten Jahr, in dem man die Saison auf einem enttäuschenden achten Platz beendete. Trotzdem will Trainer Arndt Kruel realistisch bleiben: „Wir sind eine dritte Mannschaft, wo man nicht zu viel erwarten darf. Die Truppe soll ihren Spaß haben und nach jedem Spiel, egal ob Sieg, Unentschieden oder Niederlage, ihr verdientes Bier zusammen trinken!“.
Den Gegner SG Brakelsiek/Wöbbel sieht er im Laufe der Saison oben in der Tabelle. „Sie haben einen großen Kader in der Ersten, wo dann natürlich immer etwas runterfällt. Ich hoffe auf ein faires und spannendes Spiel!“, so Kruels Erwartungen an den Gegner.

Man selbst tritt mit dem gleichen Kader wie im vergangenen Jahr an, Neuzugänge gibt es keine.

Die SG Brakelsiek/Wöbbel beendete die vergangene Saison auf einem starken dritten Platz. Diese Leistung gilt es nun auch in der neuen Runde zu bestätigen! Dafür wird die Mannschaft von Trainer Jörg Nolte alles tun. Die Vorbereitung verlief vielversprechend: Neben einem Unentschieden gegen den VfL Eversen (1:1) gab es zwei souveräne Siege gegen den FC Nieheim II (5:0) und den BSV Nieheim (2:0). Gegen einen Sieg zu Null zum Auftakt hätte wohl niemand etwas einzuwenden!

 

TuS Horn-Bad Meinberg II vs. SG Sabbenhausen-Elbrinxen II

Die TuS Horn-Bad Meinberg empfängt zum Auftakt die SG Sabbenhausen-Elbrinxen II. Im Vorjahr konnte Horn-Bad Meiberg beide Spiele für sich entscheiden – dabei soll es aus Gastgebersicht auch bleiben!

Kapitän Patrick Pauleikhoff erwartet ein „erneutes Spiel auf Augenhöhe“. Grade zu Saisonbeginn sei „mit einem vollen Kader bei Sabbenhausen zu rechnen, was den ein oder anderen etatmäßigen Spieler aus der ersten Mannschaft am Sonntag zum Einsatz bringen könnte“. Trotzdem wolle man natürlich den „optimalen Saisonstart vor heimischer Kulisse“ mit drei Punkten.

Verzichten muss Horn definitiv auf drei Stammspieler: Torjäger Dustin Claes fehlt ebenso wie Abwehrhühne Jörg Vesting und Neuzugang Max Steinbacher. „Der weitere Verlauf der Woche wird zeigen, wie sich die Personalsituation bei der ersten Mannschaft entwickelt und ob wir auf den ein oder anderen Spieler zurückgreifen können“, so Patrick Pauleikhoff.

Sabbenhausen-Elbrinxen II-Trainer Holger Piepenhagen ist mit der Vorbereitung seiner Mannschaft zufrieden, dementsprechend lautet seine Zielsetzung für den Saisonauftakt: „Ich erhoffe mir ein gutes Spiel von uns und mindestens einen Punkt, weiß aber, dass wir mit Horn-Bad Meinberg II auf einen starken Gegner treffen“, lässt sich Piepenhagen zitieren. Auch er erwartet wieder „ein Spiel auf Augenhöhe“.  „Wir haben einige A-Jugendliche dazu bekommen und daher eine noch jüngere Truppe als letztes Jahr“, so Piepenhagen. Eine klare Zielvorgabe gebe es auch deshalb nicht, die Entwicklung der Mannschaft soll im Vordergrund stehen. Auch die Gäste müssen personell kürzertreten: „Sicher fehlen wird Tobias Meyer. Fragezeichen stehen hinter Null, Möhring, Küster und Ostermann“, lässt der Trainer verlauten. Wer am Sonntag auf dem Platz stehen wird, wird sich wohl erst kurzfristig entscheiden.

 

SF Oesterholz-Kohlstädt II vs. SG Istrup-Brüntrup II

Zwei alte Bekannte treffen mit den SF Oesterholz-Kohlstädt II und der SG Istrup-Brüntrup II aufeinander. Beide waren auch letzte Saison in der Gruppe zwei und landeten dort unter den Top drei. Können beide eine ähnlich starke Saison spielen?

„Das erste Spiel wollen wir gerade zuhause natürlich gewinnen“, kündigt Oesterholz-Kohlstädt II-Spieler Rene Nowak an. Man wolle da weiter machen, wo man letztes Jahr aufgehört habe. Auch die Zielsetzung ist wieder klar: „Wir wollen natürlich wieder oben in der Tabelle mitspielen“.

Dass es gegen die SG Istrup-Brüntrup II nicht leicht wird, ist Nowak bewusst: „Wenn ich an das Rückspiel der letzten Saison denke, müssen wir gegen eine kompakte Abwehr aus Istrup erst einmal ankommen“. Trotzdem ist er zuversichtlich, was den Saisonauftakt angeht: „Wenn wir das was wir in den Testspielen gezeigt haben auf den Platz bringen denke ich, dass wir die drei Punkte holen können!“.

Wie die Personalsituation am Sonntag aussehen wird, sei momentan schwer einzuschätzen: Zwei Spieler haben sich in der Vorbereitung verletzt, Nowak selbst weilt noch im Urlaub. „Aber ich bin mir sicher“, zeigt sich Nowak erneut optimistisch, „unser Trainer wird eine gute Mannschaft zusammenkriegen“. Auf Neuzugänge hat Oesterholz in diesem Jahr verzichtet, unterstützt wird die Mannschaft jedoch von Sven Tegeler aus der ersten Mannschaft.

Auch die SG Istrup-Brüntrup II will natürlich nicht einer Niederlage in die neue Saison starten. Dafür sind die SF Oesterholz-Kohlstädt II für Istrup-Spielertrainer Christian Deneke nicht grade ein Traumlos: „SFOK II schätze ich diese Saison wieder stark ein. Ein anderer Auftaktgegner wäre mir lieber gewesen“, gibt er zu. Als Saisonziel gibt Deneke in der in diesem Jahr deutlich größeren Gruppe Platz sechs aus.

Personell kann Deneke am Sonntag aus dem Vollen schöpfen, dabei hat er sogar Luxusprobleme, was die Kaderzusammenstellung angeht: „Ich konnte leider nicht alle Spieler in den Kader holen“. Einziger Neuzugang ist Christopher Prior, der zuvor vereinslos war.

 

FSV Pivitsheide II vs. FC Fortuna Schlangen III

Mit dem FSV Pivitsheide II empfängt ein Absteiger aus der Kreisliga B den Tabellenvierten des Vorjahres, Fortuna Schlangen III. Der FSV Pivitsheide II nimmt sich zunächst vor allem die Mannschaftsfindung vor, danach soll es für einen guten Mittelfeldplatz reichen, verrät Betreuer Manuel Niemeyer. Da es noch früh in der Saison ist, könne man noch nicht viel zum Gegner sagen, „außer, dass jedem Gegner mit Hochachtung begegnet wird“, so Niemeyer. Personell kann der FSV aus dem Vollen schöpfen. „An Personal soll es dieses Jahr nicht mangeln“, so Manuel Niemeyer, der aber auch weiß, dass sich dies im Laufe der Saison noch ändern kann.

Der FC Fortuna Schlangen III blickt auf eine eher durchwachsene Vorbereitung zurück. „Da unser Sportplatz erneuert wurde, konnten wir nicht so trainieren, wie wir das gern gehabt hätten“, lässt Trainer Jens Kempf verlauten. Als Ausrede soll dieser Umstand jedoch keineswegs gelten: „Wir sind letztes Jahr vierter geworden und wollen daran wieder anknüpfen. Unsere Zielsetzung ist das obere Tabellendrittel“, lautet Kempfs Kampfansage.

Mit Bastian Richts, Lukas Zimmermann und Dennis Becker haben die Drittvertretung drei Spieler verlassen, dafür kamen sechs neue Spieler dazu. Darunter ist auch David Philipps, für den pünktlich zum Saisonauftakt auch die Spielberechtigung vorliegt. Mit Bastian Huxoll wurde darüber hinaus ein neuer Torwart verpflichtet, der zudem die Rolle des Co-Trainers übernehmen wird.

Dass Jens Kempf die kommenden Gegner kaum einschätzen kann, ist für ihn kein Problem: „Mich interessiert gar nicht, gegen wen wir spielen. Wir spielen unser System und müssen uns auf uns selbst konzentrieren“, kündigt er an. Man wolle nun „die Trainingseinheiten am Mittwoch und Freitag intensiv nutzen“ um am Sonntag gegen den FSV Pivitsheide II den ersten Dreier zu holen.

More in Kreisliga C2 Detmold

%d Bloggern gefällt das: