Connect with us

Kreisliga C1 Detmold

Vorberichte 1. Spieltag 18/19 C1 Detmold

Am morgigen Sonntag beginnt auch in der C1 Detmold der Startschuss. Lippe-Kick hat die Stimmen für euch.

Lasst die Spiele beginnen!

Kreisliga C1 Detmold (ms). Die Pause ist vorbei, die Mannschaften kehren aus ihrem wohlverdienten Urlaub zurück auf den Rasen. Diese Saison werden in der Kreisliga C 34 Spiele gespielt. Am Sonntag um 13:00 Uhr ist Anpfiff für vier Spiele; FC Fortuna Schlangen ll liefert sich eine heiße Partie mit dem Hakedahler SV ll. TuS Eichholz-Remmighausen ll wagt sich mit Hagen-Hardissen auf den Platz. Die Jungs vom Kachtenhausen-Helpup stellen sich den Spielern vom FSV Pivitsheide entgegen. Und der SuS Lage ll liefert sich ein Duell mit SV Eintracht Jerxen-Orbke. Im Anschluss um 15:00 Uhr bekommt der neugegründete FC Augustdorf lll seine erste Chance zu glänzen, wenn er auf die FSG Waddenhausen-Potthausen trifft.

Von Max Schröder & Henning Klefisch

 

FC Fortuna Schlangen II – Hakedahler SV II

(ms). Für die Hakedahler geht es direkt mit einem Heimspiel los. Dementsprechend motiviert sind die Spieler und vor allem Trainer Ercan Kacan: „Wir wollen natürlich gewinnen. Wir haben von letzter Saison noch was gut zu machen gegen Schlangen, als wir beide Spiele verloren haben.“ Schlangen ist für die Hakedahler also ein vertrauter Gegner, dessen Stärken sie kennen und nicht unterschätzen werden. Vielleicht gibt ihnen der Heimvorteil die nötige Kraft für einen erfolgreichen Rückschlag. Doch die Schlänger werden ihnen nichts schenken, Coach Daniel Sens ist sehr zufrieden mit seinen Spielern: „Personell schaut es soweit gut aus. Bis auf den Abgang von Tim Büker haben wir keine Abgänge, konnten uns aber mit Timm Edsen und Marcel Dörenmeyer verstärken.“

Das Spiel beginnt um 13:00 auf dem Rasenplatz, Sportplatz Kohlstädt, In der Rote 1, in Schlangen.

 

TuS Eichholz-Remmighausen II – Spvg Hagen-Hardissen

(ms). Der TuS Eichholz/Remmighausen II startet nach einer durchwachsenen letzten Saison und einer knappen Niederlage gegen den SC Türkgücü Detmold ll, mit frischer Energie in die Wintersaison. Auf einen echten Neustart hofft TuS Eichholz/Remmighausen II-Kicker Daniel Friedrich, wenn er bei Lippe-Kick deutlich macht: „Neue Saison und wieder ist alles möglich.“ Ein entscheidender Vorteil im Vergleich zum Vorjahr ist schnell ausgemacht. Dieses Mal ist eine angemessene Vorbereitung absolviert worden. Die körperliche Basis ist daher nun besser, sicherlich ein Aspekt, der hilfreich für die lange Vorbereitung sein wird. Auch die Juvenilität ist nun stärker ausgeprägt, sind doch einige A-Jugendkicker zum Kader dazugestoßen. „Wir gehen daher durchaus optimistisch in die Saison und trauen uns die ein oder andere Überraschung zu“, erklärt Friedrich hoffnungsfroh. Als „unbekannt“ gilt für ihn die Erstvertretung aus Hagen/Hardissen. Die Marschroute ist ganz simpel: „Wir wollen gut starten und im Gegensatz zur letzten Spielzeit wieder eine Heimmacht werden. Wir sind bereit und freuen uns, dass es endlich wieder losgeht“, ist die Zeit des Wartens nun endlich vorbei.

Doch die Spieler von Hagen-Hardissen haben in ihren Testspielen gute Ergebnisse abgeliefert und gezeigt, was sie auf dem Kerbholz haben. Bei dieser Begegnung kann es also spannend werden, alles ist drin.

Das Spiel beginnt um 13:00 auf dem Kunstrasenplatz, Sportplatz Remmighausen, In der Fried 14, in Detmold.

 

SG Kachtenhausen/Helpup II – FSV Pivitsheide lll

(ms). Anpfiff für das Spiel FSV Pivitsheide lll gegen SG Kachtenhausen – Helpup ll. Frisch aus dem Urlaub zurück geht es direkt wieder auf den Platz. „Die Stimmung ist super. Wir sind so heiß auf das Spiel wie das Wetter zurzeit“, so Chris Payne vom FSV Pivitsheide über seine Mannschaft. Doch auch der SG Kachtenhausen-Helpup hat sich im Urlaub von der letzten Saison erholt und neue Kräfte gesammelt. Das Spiel beginnt um 13:00 auf dem Rasenplatz, Dieter Rabe Vereinszentrum, Ehlenbrucher Str. 30, in Lage.

 

SuS Lage II – SV Eintracht Jerxen-Orbke II

(ms). Die Lagenser haben letzte Saison zu Hause mächtig abgeliefert, bloß eine Niederlage kassiert, alle anderen Spieler gewonnen. Von Lage ist also einiges zu erwarten. Doch der SV Eintracht Jerxen-Orbke II stellt sich diesem starken Gegner und wird es ihm nicht einfach machen. Wird Lage seine Siegesserie in der neuen Saison fortsetzen können oder werden die Jerxen-Orbker dem einen Strich durch die Rechnung machen?

„Es gibt sicherlich Schöneres, als am ersten Spieltag gegen eine starke Mannschaft wie Lage II antreten zu müssen, und das auch noch auswärts auf Asche“, gibt SVE II-Coach Christian Färber gegenüber Lippe-Kick ehrlich zu.  Eineinhalb Monate haben sich die Jerxer auf die neue Serie intensiv vorbereitet. Vielleicht glaubt auch deshalb Färber: „Ich denke auch, dass Lage nicht glücklich darüber ist, dass sie gegen uns starten müssen.“ Auf ein Trio muss Färber verzichten. So sind es die verreisten Max Wardecki, Martin Färber und André Penner (verletzt). Nun steht er vor einer kniffligen Aufgabe: „Während der letzten Wochen haben alle regelmäßig trainiert und auch gute Leistungen in den Spielen gezeigt, sodass es für meinen Co-Trainer Daniel Hempel und mich nicht ganz einfach sein wird, uns auf die erste Elf festzulegen“, wird er noch eine Nacht drüber schlafen.

Das Spiel beginnt um 13:00 auf dem Hartplatz, Sportplatz Eichenallee, Eichenallee, in Lage.

 

FSG Waddenhausen-Pottenhausen – FC Augustdorf III

(ms). Der neugegründete FC Augustdorf lll tritt zu seiner Bewährungsprobe gegen die Mannschaft aus Waddenhausen-Pottenhausen an. Die Augustdorfer rechnen jedoch mit Personalausfällen: „Wir müssen gucken, ob die angeschlagenen Spieler bis Sonntag alle fit werden. Zehn von achtzehn Spielern hatten extreme Probleme nach dem letzten Spiel.“ Trainer Rudi Frank blickt dem personellen Rückschlag ins Auge; „Die ersten Saisonspiele werden wirklich ernst zu nehmende Testspiele sein, bei denen wir natürlich nicht als Punktelieferant kommen werden, sondern um jeden einzelnen Punkt hart kämpfen müssen!“. Waddenhausen-Pottenhausen blickt auf einen 8. Platz in der letzten Saison zurück. Sie haben viele Gegentore kassiert, die sie in dieser Saison versuchen werden zu vermeiden. Wir sind gespannt, was die neue Mannschaft aus Augustdorf uns auf dem Platz zeigen wird.

Das Spiel beginnt um 15:00 auf dem Rasenplatz, Sportplatz Pottenhausen, Sylbacher Str., in Lage.

 

RSV Hörste II vs. SC Türkgücü Detmold II

(hk). Der Kapitän ist beim RSV Hörste II nicht an Bord. Nico fehlt. Das Gefühl bei den Gastgebern ist durchaus positiv. So hebt Coach Hane Younes lobend hervor: „Wir haben echt einiges in der Vorbereitung gemacht. Wir wollen uns selbst gern messen.“ Mit der Türkgücü-Zweitvertretung hat sich Younes nicht näher beschäftigt, sagt aber grundsätzlich: „Unterschätzen dürfen wir keinen Gegner in der Liga. Doch wollen wir uns sicherlich nicht verstecken“, wird am morgigen Sonntag diesbezüglich Klarheit vorherrschen.

Die Zweitvertretung des SC Türkgücü Detmold II strotzt voller Tatendrang, sehnt sich den Saisonstart herbei. Kicker Gürhan Korkmaz zeigt sich zuversichtlich, wenn er sagt: „Jeder, der dabei ist, wird voll motiviert sein.“ Einzig die vielen Urlauber waren ein Wagnis für die Residenzler. Ansonsten kann von einer erfolgreichen Vorbereitung berichtet werden, sind doch sämtliche Testspiele ohne eine Pleite bestritten worden. „Da haben wir einige gute Ansätze sehen können und bauen darauf auf“, so Korkmaz, der sich überzeugt zeigt, dass auch die Hörster motiviert in diese Partie gehen, um keine Punkte am heimischen Platz zu verlieren. Mit der nötigen Dosis an Konzentration soll die Wahrscheinlichkeit auf den Punktgewinn gesteigert werden. Im Waldstadion fehlen jedoch einige wichtige Akteure. So etwa Spielertrainer Murat Dalica, Yasin Bal, Necmettin Keles und Öczan Önel, die allesamt im Urlaub sind.

 

SF Berlebeck/Heiligenkirchen II vs. CSL Detmold II

(hk). Natürlich kann BHK II-Obmann Matthias Kuhlmann über den Gast CSL Detmold II keine wissenschaftliche Abhandlung schreiben. Schließlich ist nicht davon auszugehen, dass er mögliche Spione rund um den Sportplatz in Detmold-Hohenloh platziert hat, um die CSL-Jungs zu sezieren. Nach einer „ordentlichen Vorbereitung“ hoffen die Sportfreunde nun auf eine volle Punktzahl für alle drei BHK-Teams. Was für Kuhlmann wichtig ist: „Alle Spieler sind fit.“ Auch der Aspekt der taktischen Ausrichtung der Gäste könnte den Sportfreunden in die Karten spielen: „CSL II will spielen, was uns liegt und worauf wir uns freuen.“

Die Urlaubswelle hat auch CSL Detmold II mit voller Wucht getroffen. Coach Eduard Pauls atmet dennoch tief durch, wenn er sagt: „Wir kriegen dennoch eine Mannschaft mit ein paar Spielern aus den Altherren zusammen.“ Aus Erfahrungen der Vorsaison hat er noch in Erinnerung, dass die Sportfreunde eine „gute Mannschaft“ stellen, die sie als Herausforderer bekämpfen wollen. Ein kleines Wagnis für die CSL-Reserve: „Wir sind noch nicht eingespielt und dennoch wollen wir guten Fußball spielen und eventuell gewinnen“, klingt dies nach einem leicht verständlichen Plan.

 

SV Diestelbruch/Mosebeck II vs. SuS Pivitsheide III

(hk). Einem Wellnesscamp glich die Vorbereitung der Zweitvertretung aus Diestelbruch/Mosebeck nicht. „Braveheart Brand“ schildert anschaulich: „Die Vorbereitung war lang, hart und insgesamt sehr positiv.“ Positiv, dass stets eine zweistellige Anzahl an Akteuren den Übungsbetrieb bevölkert hat. Ein echter Segen also für das Trainerteam am Dörenwald, hat es doch sämtliche Akteure auf einem nahezu gleichen Fitnesslevel. Mit Blick auf das Heimduell gegen die SuS-Drittvertretung wird eine Siegchance gewittert. Brand unterstreicht: „Wir wollen auf jeden Fall positiv und überzeugend in diese Serie starten.“ Er möchte sich mit der Gegneranalyse noch nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, müssen erst einige Tage ins Land ziehen, um eine seriöse Gegneranalyse anstellen zu können. Wie auch das gut trainierte Wohlstandsbäuchlein vom Lippe-Kick-Autor verrät, kann er einen fundierten Einblick in die Currywurstwelt liefern. Das fachliche Urteil ist eindeutig: Am Dörenwald hat die Stadionwurst Champions League-Niveau. Bei drei Spielen der Di-Mo-Teams würde sich ein Verzehr dieser Wurst lohnen. Vorstandsmitglied Ralf Meschgang ist ein echter Könner am Grill.

Von einer „schweren“ zugleich „guten Vorbereitung“ spricht SuS III-Goalie Nico Müller. Er betont durchaus erleichtert: „Wir haben unser Bestes gegeben und freuen uns schon auf die kommende harte Saison.“ Im morgigen Spiel am Dörenwald wird es jedoch einige Ausfälle geben. Für Müller stellt dies aber kein Problem dar, weil: „Wir wissen, was wir für eine Kraft wir haben, hoffen natürlich, den SV etwas zu ärgern und die ersten drei Punkte direkt mit zur Hebbelstraße zu nehmen“, so der Keeper, der von einem „klaren Kampfspiel“ ausgeht. Besonders warnt Zimmermann vor den stets gefährlichen Offensivleuten. Seine Hoffnung ist klar. Seine Truppe soll sich möglichst teuer, aber auch fair verkaufen.

More in Kreisliga C1 Detmold

%d Bloggern gefällt das: