Connect with us

Kreisliga B2 Lemgo

Vorbericht TuS Ahmsen II vs. BSV Leese vom 17.08.18

Die Rollen sind klar verteilt. Leese gastiert beim Underdog aus Ahmsen. Doch im Fußball ist alles möglich.

Auseinandersetzung der Gegensätze

Kreisliga B2 Lemgo (hk). Der Opener der zweiten Runde wird morgen um 19.30 Uhr in der Werrekampfbahn in Ahmsen ausgetragen. Unter Leitung von Referee Ersan Ersoy begrüßt der Aufsteiger TuS Ahmsen II den Aufstiegsaspiranten BSV Leese. Die grün-weißen Hausherren wollen sich für die empfindsame 1:9-Klatsche zum Auftakt in Wüsten rehabilitieren, während Leese nach dem 6:2 in Aspe den nächsten dreifachen Punktgewinn anstrebt. Das Spiel findet schon morgen statt, da in Ahmsen am Sonntag einige Spieler gefehlt hätten. Analog dazu hat jedoch auch Leese angefragt, da sie am Wochenende eine mannschaftsinterne Feier haben, was die Spieltauglichkeit nicht unbedingt gefördert hätte.

Von Henning Klefisch

Ahmsen II-Interimstrainer Daniel Pehlert sieht den BSV Leese als favorisiert im Kampf um den Aufstieg an. „In den letzten beiden Jahren sollte es nicht sein. Ich bin der festen Überzeugung: Wenn sie es nicht wieder selber versauen, werden sie aufsteigen“, glaubt er, dass der Ballspielverein von Anfang an diese Ansprüche auch sportlich untermauern wird. Nach der Schmach in Wüsten möchte Ahmsen die begangenen Fehler abstellen, mehr Wachsamkeit demonstrieren und mehr Sorgfalt im Umgang mit den eigenen Torchancen demonstrieren. Daniel Brinker fällt nach seiner Ampelkarte aus dem Wüsten-Spiel aus, Damian Janik ist weiterhin verletzt. Aus privaten Gründen fehlen Christopher Otte und Sebastian Schüler, Vasilli Eckert hat muskuläre Beschwerden.

Für Leese-Führungsspieler Jan Plöger ist durchaus erfreulich, dass am Samstagabend nicht nur Jever Fun und maximal zwei Radler konsumiert werden können. „Am Samstag wollen einige aus der Mannschaft an ausgiebigen Feierlichkeiten teilnehmen“, verrät Plöger und atmet tief durch: „Schön, dass es geklappt hat.“ Der Respekt vor dem Liganeuling ist keineswegs gering, rechnet der Goalgetter doch mit einer „spielerisch guten Mannschaft, die über eine gute Offensive verfügt.“ Plöger hofft auf das eigene Abwehrbollwerk, diesbezüglich auch eine Steigerung zum ersten Spiel, in dem der SV Werl-Aspe II seinem Team gleich zwei Gegentore eingeschenkt hat. Der kluge Mann baut vor, weshalb bereits in der abgelaufenen Serie der Gegner in den Duellen gegen die BSV-Zweitvertretung beobachtet worden ist. „Wir wissen schon, wo sie verwundbar sind“, soll dies ausgenutzt werden. „Wir müssen eine Topleistung abrufen, denn gerade nach dem Start in die Saison wollen die bestimmt einiges wiedergutmachen. Wir werden sie auf keinen Fall unterschätzen“, wird diese Aufgabe seriös angegangen. Nicht überraschend, dass auch im ersten Auswärtsspiel der Saison einige Urlauber fehlen. Dennoch: „Wir werden auch am Freitag eine starke Truppe auf den Platz bringen“, so die Ankündigung von Jan Plöger via Lippe-Kick.

More in Kreisliga B2 Lemgo

%d Bloggern gefällt das: